Gebäude f. Wissenschaft, Kultur, Medizin und Sport

  • Neubau Kindergarten Ecke Zentral- und Elsterstraße

    Vor einigen Tagen wurde der kleine Park an der Ecke vermessen. Dabei wurde mit einem Spray eine Linie gezogen, von einem Vermessungspunkt gegenüber der Gasse Apels Garten rechtwinklig zur Zentralstraße bis zu Grundstücksgrenze. Ob das die Grenze des Kindergartens wird, damit rechts der Durchgang zum Nikischplatz bestehen bleibt? Sehr wahrscheinlich.
    Ich hoffte ja, in diesem Zuge wird das Funktionsgebäude der Stadtwerke abgerissen. Nach internen Angaben der LWB wird es aber nicht abgerissen. Der Kindergarten wird direkt hinter dem Gebäude von der LWB im Auftrag der Stadt Leipzig errichtet. Baubeginn ist wohl Frühjahr/Mitte 2015. Der Plan muss aber noch genehmigt werden.

  • Ein Spannungswerk/Umformerwerk zu verlegen kostet mehrere Millionen Euros. Deshalb sind sie bis heute auch nicht an anderen Stellen weg, wo städtebaulich was anderes hin müsste.

  • Neubau Kindergarten Ecke Zentral- und Elsterstraße


    Schade, damit ist wohl der Traum der Wiederentstehung des Künslterhauses geplatzt. Obwohl ich es lobenswert finde, dass die Ecke bebaut wird, hätte ich mir statt eines ein- bis zweistöckigem Kindergarten eine mehrgeschossige Blockrandbebauung gewünscht.


    Hier nochmal für alle, die das Künstlerhaus (noch) nicht kennen sollten:


    http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCnstlerhaus_%28Leipzig%29

  • ^ Abgesehen davon, dass es wahrscheinlich nie wieder ein Haus in diesem Winkel geben wird, vor allem kein Nachbau des Künstlerhauses - ich denke als Grund zum Beispiel an die Südfenster und Balkone des Nachbarhauses - kann es gut sein, dass der Kindergarten gar nicht auf dem Künstlerhausflurstück errichtet wird. Wie gesagt, bei den Vermessungen wurde eine Linie gezogen, die das Parkgrün mittig zerschneidet. Genau neben der Stelle, wo früher der Toreingang zum Künstlerhaus-Hinterhof stand - heute liegt da ein riesiger Stein (gegenüber von der Gasse Apels Garten). Den Vermessungspunkt findet man schnell, wenn man am Fußweg steht. Wenn auf der Seite zum Umformerhaus der Kindergarten entstünde, bliebe das Flurstück des früheren Künstlerhauses frei. Dafür sprechen noch andere Indizien:
    - eine weiterhin freie Feuerwehrzufahrt zu dem Plattenbaubau-Innenhof Richtung Norden. Dieser Innenhof wäre sonst auch gar nicht mehr zugänglich
    - der Kindergarten wird auf einem LWB-Grundstück errichtet, vermutlich EIN Flurstück NEBEN dem Künstlerhausgrundstück
    - zuletzt wurde der Durchgang zum Nikischplatz aufwendig und teuer saniert, was sinnlos gewesen wäre, wenn gar kein Durchgang bis zur Zentralstraße mehr möglich wäre.
    Überzeugt ;) Es bleibt also noch Hoffnung für ein neues Künstlerhaus... :)
    Leider kann ich hier irgendwie keine Fotos implementieren... Aber GoogleMaps gibt einen Überblick.

  • KITAs in Gohlis

    Der Kindergarten der Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde wächst zügig und hat sich sehr gut im Urwald versteckt.


    So sieht man etwas mehr...


    An der Gohliser Straße ist jetzt die Farbigkeit der Fassadentafeln zu erkennen. Knallgelb zum Hof und Graugrün zur Straße. Passt schön zum Laub der Straßenbäume, aber im Winter könnte es trübe werden.



  • forum thomanum: Feier der Baugenehmigung für die Grundschule


    Am 29. August 2014 lud das "forum thomanum" zu einem Termin, um die Baugenehmigung der Grundschule mit Hort an der Schreberstraße Ecke Sebastian-Bach-Straße zu feiern. Fördermittelgeber sind der Freistaat Sachsen und Ingrid May aus den USA, nach der auch ein Raum "Ingrid's Hall" benannt wird. Der derzeitige Stand der Planung sieht vor, im Frühjahr 2015 mit dem Bau der neuen Grundschule zu beginnen und im zweiten Schulhalbjahr 2016/2017 zu eröffnen.



    Feier der Baugenehmigung für die Grundschule, die sich zurzeit in einem Interim in Gohlis befindet.



    So soll der Neubau aussehen - entworfen von WEIS&VOLKMANN.


    Der Entwurf ist nicht gerade der Hammer. Ein Highlight wird also nicht entstehen. Da befürchte ich, dass der geplante Neubau der Mittelschule nicht anders aussehen wird.

  • ^Auf der Webseite von WEIS&VOLKMANN habe ich das Projekt nicht gefunden, hast Du noch andere Infos? Oder habe ich dort was übersehen?


    Nee, nur den Entwurf und wer die Architekten sind.


    Stundentenwerk: Center for Social Services


    Am 22. August 2014 eröffnete das Studentenwerk Leipzig ihr "Center of Social Services", dass Angebote für Studierende mit Kind, für ausländische Hochschüler und angehende Akademiiker mit Behinderung vereint. Auch eine Kita mit 135 Plätzen entstand. Betriebsaufnahme war am 1. September. Infos auf L-IZ und Studentenwerk Leipzig und LVZ mit Innenaufnahmen.



    Am Gutenbergplatz - rechts von der Gutenbergschule und schräg gegenüber von der Gutenberggalerie und dem Parkhaus der Gutenberggalerie. :D





    Die Fassade sieht echt gut aus. Nur schade, dass man die Platte an dieser Stelle sanieren musste. Vielleicht möchte sich das BSZ 8 "Gutenbergschule" eines Tages vergrößern und hier wäre ein anspruchsvoller Neubau entstanden. Aber vermutlich hätten sie auch die Platte saniert.

  • Der Neubau für das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) an der Torgauer Straße verzögert sich auf Mitte 2015. Das geht aus einem heutigen Artikel in der LVZ-Druckausgabe hervor. Der Neubau sollte ursprünglich noch in diesem Jahr begonnen werden. Außerdem ist zu erfahren, dass künftig rund 200 Mitarbeiter in dem Gebäude beschäftigt werden und die Baukosten bei 36,7 Mio Euro liegen. Zusätzlich soll massiv in die apparative Ausstattung investiert werden. Die Fertigstellung verschiebt sich auf Oktober 2017. Im Architekturwettbewerb letztes Jahr ging das Büro Schulz & Schulz hervor (siehe PM von 07/2013)

  • Kita Alte Messe

    Laut Bild-Zeitung (Siehe unter LEIPZIG LIVE) soll an der Alten Messe eine neue Kita gebaut werden. Der Standort befindet sich zwischen der Nationalbibliothek und der Halle 7. Der Sieger und sein Entwurf werden nächste Woche offiziell bekannt. Inoffiziell :D finde das Ergebnis hier oder klicke Bilder 1 + 2 + 3 + 4 + 5 + 6.

  • ^ Stimmt auch, wie es in einer PM der Stadt Leipzig steht. Am 15. Oktober wird der Sieger bekanntgegeben und alle Entwürfe sind dann bis zum 14. November 2014 im Neuen Rathaus, 4. Etage vor Zimmer 495, ausgestellt.


    Der Entwurf gefällt mir. Da er in einer Wendeschleife liegt, könnte man glatt von einem Straßenbahner-Kindergarten oder LVB-Kindergarten ausgehen. :D Aber schon eine coole Sache.

  • mit verlaub - schon etwas trist, dass die hälfte der fläche für den zweimal täglich kurz aufkeimenden anlieferverkehr geopfert wird, anstelle spielfreiraum für die kinder zu halten. soviel zur prioritätensetzung.

  • ^ Ja, die Kita müsste weiter nach vorn gerückt werden. Es gibt viele KiGa und Schulen, die kaum Spiel- und Aufenthaltsfläche haben, und hier opfert man nicht den kompletten Parkplatz.

  • Durchführung von Baumaßnahmen an der 3. Schule (Bernhard-Göring-Straße 107) kann demnächst abgeschlossen werden. Die Aufgabe umfasst das Schul- und Hortgebäude und eine Dreifeld-Sporthalle:
    1) Grundschule für 450 Schüler, 4-zügig; NF ca. 3 600 m²;
    2) Sporthalle als Dreifeldhalle, Sportfläche 27 m x 45 m;
    3) Außenanlagen mit Pausenhof, Schulgarten, Sportflächen, PKW-Stellplätze.


    Rendering. Bildquelle: JSWD Architekten GmbH & Co. KG

    Resultat.






    Bilder von mir.

  • Erweiterung des HELIOS Park-Klinikums

    Die Psychiatrischen Kliniken des HELIOS Park-Klinikums Leipzig (ehem. Park-Krankenhaus Leipzig) sind für knapp fünf Millionen Euro baulich erweitert worden. Am 10. Oktober wurde der in dem 2.770 Quadratmeter großen Anbau feierlich eröffnet. Entstanden sind auf drei Etagen insgesamt 53 stationäre und tagesklinische Behandlungsplätze für die Erwachsenen- sowie die Kinder- und Jugendpsychiatrie. Patientenbetrieb wird erst ab Januar 2015.



    Anbau und Altbau sind identisch.



    Bilder von mir.

  • Die Bauarbeiten für den zweiten Erweiterungsbau des Fraunhofer Instituts für Zellbiologie und Immunologie (IZI), welcher aufgrund der Grundrissform auch Tochterzelle genannt wird, gehen zum Ende. Die Pläne des gesamten Gebäudeensembles stammen aus dem Dresdener Architektenbüro Heinle, Wischer und Partner.



    Bilder von mir.

  • Die Villa der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig in der Karl-Tauchnitz-Straße 1 wird offensichtlich umfangreich saniert. Im Netz konnte ich allerdings nichts darüber finden. Ein Bild von gestern:

    Bild: Cowboy