Karlsruhe: Neues Wildparkstadion

  • ^
    ich behaupte mal einfach mal dass ein keinen Bedarf nach einer neuen Multifunktionsarena gibt. Man kann natürlich Stuttgart und Mannheim ein bisschen was abjagen, aber bringts das wirklich?


    So der Nabel der Welt ist KA eigentlich nicht ;)


    Und dass die Pyramide wirklich kommt glaubt doch hier hoffentlich keiner, oder?

  • ^


    Karlsruhe ist immerhin zweitgrößte Stadt des Landes Baden Württembergs und eine der sich am besten entwickelnden Regionen Deutschlands.


    Wieso soll man immer nach Mannheim oder Stuttgart fahren? Gerade südlich von Karlsruhe gibt es keine Arena für Großevents.

  • ^


    Wie viele Indoor-Veranstaltungen füllen eine Fußball-Arena?


    Ich sehe das Potenzial als eher gering an.


    Nicht mal die Löwen könnte man damit zurückhohlen da die Arena für Handball viel zu groß wäre.


    Wir haben doch bereits eine Messe die sich nicht wirklich rechnet. Da brauchen wir nicht noch ein fragwürdiges Prestigeprojekt.


    Für etwas in der Größe der Porsche-Arena könnte ich mich villeicht begeistern, aber das hat wieder nichts mit den KSC zu tun ;)

  • PM des KSC;




    Quelle: http://www.ksc.de/verein/info/…ffen-fuer-jeden-standort/


    Das mit den finazen mag ja noch irgendwie stimmen, aber dass man mit "Argumenten" wie wildparken oder Fantrennung kommt ist schon ziemlich idiotisch. Ich bin bei aggresiven fans lieber im Freien und kann mich entfernen als in einer überfüllten Bahn neben ihnen eingekesselt. Und dass man im KSC-Vorstand nicht weiß wie man mit Falschparkern umzugehen hat ist schon traurig. Zur Not einfach ein paar mal mit einer Abschleppkolonne anrücken ;)

  • Wenn wir gerade über ergänzende Veranstaltungen reden: Was passiert eigentlich in der Europahalle? Schon länger kein Plakat mehr gesehen, das auf eine dortige Veranstaltung verweist.

  • fehlplaner :
    Mag ja fuer Dich so sein, dass Du Dich im Wald sicherer vor gegnerischen Fans fuehlst als in der Bahn, aber ich bezweifle, dass es hier um die Befindlichkeiten des einzelnen Fans geht.
    Es geht ja darum, wie die Polizei ihre Aufgaben erfuellen kann. In dem Punkt erscheint es mir durchaus nachvollziehbar, dass das aktuelle Umfeld des Stadions deren Arbeit nicht gerade erleichtert.
    Funktioniert die Fantrennung, dann sollte man eigentlich erst gar nicht mit gegnerischen Fans in die gleiche Bahn kommen.


    In Sachen Wildparken weiss ich nicht, worauf die da genau anspielen, aber ich vermute mal es geht um die Leute die sich einfach auf die gruenen Seitenstreifen stellen oder auch den Fahrradweg.
    Dazu wird sicher auch im Wald noch geparkt, wo es geht. Letzteres ist mir allerdings bisher noch nicht aufgefallen, waehrend ich die erste Variante gerne los werden wuerde.


    Aber keine Angst, Dir wird Dein geliebter Standort im Wildpark schon nicht abhanden kommen. Es wird einfach totdiskutiert und iwann erledigt sich das Problem vllt von selbst ...

  • ^
    Funktioniert die Fantrennung, dann sollte man eigentlich erst gar nicht mit gegnerischen Fans in die gleiche Bahn kommen.


    Dann hat also so gut wie kein deutsches Fußballstadion eine funktionierende Fantrennung ;)


    Bis jetzt hab ich nach jeden Fußballspiel irgendwann Fans der Gegenmannschaft getroffen. Meistens schon im Stadion-Abtransport, teilweise sogar schon auf den Stadion-Gelände. Und da ging es dann teils schon im überfüllten Zug zur Sache...


    In Sachen Wildparken weiss ich nicht, worauf die da genau anspielen, aber ich vermute mal es geht um die Leute die sich einfach auf die gruenen Seitenstreifen stellen oder auch den Fahrradweg.
    Dazu wird sicher auch im Wald noch geparkt, wo es geht. Letzteres ist mir allerdings bisher noch nicht aufgefallen, waehrend ich die erste Variante gerne los werden wuerde.


    Im Wald wird definitiv auch geparkt. aber wie gesagt: Ein paar mal systematisch abgeschleppt und das Problem ist behoben.

  • Damit bekaempft man lediglich das Symptom, aber nicht die Ursache des Problems.
    Wo parken denn all die reuigen Suender spaeter?
    Fahren Sie mit der Bahn, dem Rad oder nehmen einen langen Fussweg in Kauf?
    Ich fuerchte, die kommen dann eher gar nicht mehr.

  • Nun geht es wohl noch um die Entscheidung Neubau oder Sanierung: Sanierung beliefe sich laut Grünen auf 22 Millionen. Kein Plan was diese Sanierung beinhalten würde - wahrscheinlich nur das Nötigste und sicherlich den Erhalt der Haupttribüne. Allerdings ist diese nun auch schon wieder 20 Jahre alt und wäre in 10-15 Jahren wahrscheinlich auch schon wieder stark sanierungsbedürftig.


    Ich hoffe, dass nach dieser ganzen Debatte, in der ja nun schon der günstigste Standort ausgewählt wurde, nicht auch noch versucht wird an allen Ecken und Enden am Bau zu sparren…und endlich ein zukunftsfähiges Stadion verwirklicht wird. Das Gutachten von Speer und Partner sowie detaillierte Pläne für einen Neubau auf dem alten Wall im Wildpark liegen doch seit Jahren vor: Diese Architektenleistungen wurden erbracht und waren sicherlich auch nicht billig, warum soll denn jetzt nochmals geprüft werden ob eine Sanierung nicht doch besser wäre??


    Wenn ich dieses Gelaber vom Niko Fostiropoulus (Linke) von wegen „Nicht das Stadion macht den Fußball, sondern die Mannschaft“ lese, frage ich mich echt ob sich der Typ jemals in seinem Leben mit Profifussball beschäftigt hat? Is der wirklich so naiv oder tut der nur so?


    Ein erfolgreicher KSC ist ein unersetzlicher Imageträger für die Stadt, das haben anscheinend einige Vögel im Gemeinderat bis heute nicht verstanden!

  • Vllt spielt man ja jetzt auch auf Zeit und hofft, dass sich das Problem mit der Zeit von selbst erledigt.
    Auf jeden Fall gibt es nun also die befuerchtete Baustelle in der Spielstaette.


    Dass das Stadion nach Aussage der Gruenen lt. DFL noch auf Jahre hinaus selbst fuer die Bundesliga tauglich waere, hat mich am meisten ueberrascht.
    Mir sind noch Auflagen aus frueheren Jahren in Erinnerung. Die zwischenzeitlich offenbar erfolgten Umbaumassnahmen muessen mir dann wohl entgangen sein.

  • ^
    Die Ausschreibung der Plaung kostet Zeit,
    die Planung an sich kostet wohl noch mehr Zeit,
    Bauaufträge müssen vergeben werden, Baugenehmigungen erteilt werden usw.


    Und das ganze villeicht noch teilweise unter beteidigung der Fans. Ich finde das eine realistische Zeit.


    PS. kann das "auf Eis" nicht langsam wieder weg?

  • Stimmt, kann man fuer die naechsten Jahre auf [in Planung] umsetzen.


    Die Entscheidung pro Wildpark war zwar am Ende so zu erwarten, finde es dennoch schade, dass das nun wohl fest ist.
    Wie sie das Projekt Neubau an dieser Stelle unter den gegebenen Rahmenbedingungen ohne Eingriff in den Wald meistern wollen, da bin ich echt gespannt ...

  • @ Fehlplaner


    Soll hier jetzt nochmals ein neuer Architektenwettbewerb ausgeschrieben werden oder was meinst du genau mit „Ausschreibung der Planung“?


    Was muss denn da noch Jahre lang geplant werden. Es liegen doch genug Entwürfe für den Wildpark vor. Zudem das Gutachten und die Pläne von Speer: Parkhäuser, Infrastruktur, Fantrennung usw. für ein 35000 Zuschauer fassendes Stadion wurden hier doch alles schon berücksichtigt.


    Bauaufträge müssen vergeben werden und vorher europaweit ausgeschrieben. Aber dauert sowas 2 Jahre?


    Sorry... aber ich kann absolut nicht nachvollziehen was die da jetzt noch die nächsten 4 Jahre machen wollen… 1-2 Jahre könnte ich ja noch nachvollziehen, aber 4??

  • Gut möglich, dass der KSC in dieser Zeit nochmal in die 3. Liga absteigt. Und dann kommen wieder die ganzen Kritiker im Gemeinderat die fragen: Braucht man denn überhaupt ein neues Stadion usw.? Also ich bin echt skeptisch, wer weiß was in den nächsten 4 Jahren noch so alles passiert…

  • nas12 :


    Kann/darf/will man den Speer-Entwurf überhaupt so übernehmen?
    Gibt es schon die kompletten Statischen Berechnungen und die Deteilplanung?


    Ich würde mal behaupten dass man für eine so große Bude tausende Zeichnungen und Berechnungen benötigt. Die müssen alle angefertigt werden. Das macht doch bestimmt kein Architekt in diesen Stadium der Planung.

  • @ Fehlplaner


    Wieso sollte man den Speer Entwurf nicht übernehmen? Warum muss man jetzt nochmal einen neuen Architekturwettbewerb ausloben der Zeit und Steuergelder frisst obwohl es bereits gute Entwürfe gibt??


    Natürlich müssen hier noch Detailplanungen folgen. Aber das Grundgerüst steht schon mal.


    Und die „1000“ Zeichungen werden sicherlich nicht mehr per Hand gemalt.. Ich geh mal davon aus, dass die da heutzutage auch CAD-Programme haben, mit dem ein großes Modell (mit statischen Berechnungen) erstellt wird, aus dem sich dann die einzelnen Detail-Zeichnungen einfach generieren lassen. Natürlich dauert sowas, aber in einem ¾ Jahr sollte sowas doch machbar sein.


    Ich denke es hängt mal wieder am Bürokratismus. Zum einen am Gemeinderat und zum anderen an irgendwelchen EU-Richtlinien die fordern, dass alles europaweit ausgeschrieben werden muss und so ein Mist..

  • ^
    Wieso sollte man den Speer Entwurf nicht übernehmen? Warum muss man jetzt nochmal einen neuen Architekturwettbewerb ausloben der Zeit und Steuergelder frisst obwohl es bereits gute Entwürfe gibt??


    Ich weiß nicht. Willst du es ausschließen?


    Natürlich müssen hier noch Detailplanungen folgen. Aber das Grundgerüst steht schon mal.


    Inwiefern steht das Grundgerüst? Ich könnte mir denken dass auch der Speer-Entwurf nur aus ein paar pie x Daumen-Berechnungen und Skizzen besteht. Ich lasse mich dahingehend gerne eines besseren belehren.


    Und die „1000“ Zeichungen werden sicherlich nicht mehr per Hand gemalt.. Ich geh mal davon aus, dass die da heutzutage auch CAD-Programme haben, mit dem ein großes Modell (mit statischen Berechnungen) erstellt wird, aus dem sich dann die einzelnen Detail-Zeichnungen einfach generieren lassen. Natürlich dauert sowas, aber in einem ¾ Jahr sollte sowas doch machbar sein.


    Ich erstelle beruflich u.A. solche Modelle im Anlagenbau. Schon bei einer 16m Anlage hast du ein paar tausend Einzeldateien. Bei einer Bude wie einen Stadion brauchst du wahrscheinlich ein paar Mio Einzeldateien um das Stadion zu generieren (je nach Detailierungsgrad, wie man das bei Gebäuden genau macht weiß ich nicht genau). Das ganze musst du noch berechnen und solltest dich nicht immer nur blind auf das CAD verlassen. Dann musst du noch mal zig mal alles ändern weil irgendwo was nicht passt und das ist bei 3D-CAD manchmal ein ganz schöner Graus. Denn du stellt ja jedes Einzelteil virtuell her und baust das ganze virtuell zusammen.
    Und die ganzen 2D Papierzeichnungen sind auch nicht immer so leicht zu generieren.
    Und dann kommen noch Systemabstürze und Zeit die das Programm rechnet (bei großen Modellen ist das ein nicht zu verachtender Zeitaufwand - traurig aber wahr).
    Und du hast ja nicht nur statische Berechnungen. Sicht, Zuschauerströme, Toilettenmengen und das Fassungsvermögen der Biertanks und noch viel mehr scheinbare nichtigkeiten darfst du nicht vergessen ;)


    Ich denke es hängt mal wieder am Bürokratismus. Zum einen am Gemeinderat und zum anderen an irgendwelchen EU-Richtlinien die fordern, dass alles europaweit ausgeschrieben werden muss und so ein Mist..


    Das ganze kommt natürlich noch erschwerend hinzu :)

  • ^


    In einer verfahrentechnischen Anlage hast du auf 16 (Kubik?)Metern ja auch wahrscheinlich genau soviel Technik und Details wie in einem ganzen Stadion. Hinzu kommen bei dir dann wahrscheinlich neben der Statik noch irgendwelche fluidischen, thermodynamische Berechungen oder was auch immer.. Ich glaube das lässt sich nicht mit einander vergleichen.


    Speer und Partner ist/wäre bei einem Neubau weder für die Innenarchitektur noch für die Auslegung einer Zapfanlage zuständig. Sondern für die Stadtplanung und den Rohbau. Die Innenarchitektur kann auch noch designed werden während der Rohbau entsteht.


    Es gibt sicherlich auch bei Architekten (oder machen das die Bauingenieure?) entsprechende CAD-Datenbanken, in denen die Standartbauteile, seien es nur irgendwelche Niet- oder Schraubverbindungen, hinterlegt sind. Hier muss sicherlich nicht jedes einzelne Bauteil neu kreiert werden…