Karlsruhe: Kaiserkarree

  • Die Arkaden im Kontext zu Mode Schöpf:

    Bild ist vom Freitag.


    Als ich am Donnerstag abend da langfuhr habe ich ganz schön über die plötzlichen veränderungen gestaunt. Interessant das bei einen Gebäude die Fassade vor den kompletten Kern steht :D

  • Du siehst an der Fassade ja auch die Konsolen worauf sich wohl die "Überdachung/Decke" der Arkaden stützt - ich denke wenn der Kern soweit ist werden Fertigteile auf die beiden Konstruktionen gelegt.

  • Ist fertig!

    Seit 3-4 Wochen ist das Gebäude fertig und Anfang Dez sind die ersten Läden eingezogen. Ich möchte mich an dem wissenschaftlichen Streit nicht beteiligen, ob Herr Weinbrenner das nun heute genauso oder anders gebaut hätte. Oder ob man ein derartiges Haus weiß streichen darf und ob der Marktplatz in der früherer Zeit niemals eine Nordseite hatte und ob man die "nachträglich" hinzufügen "darf"...


    Für mich persönlich ist es allerdings keine Frage, dass die Marktplatz-Nordseite durch den Neubau aufgewertet wurde. Außerdem ist eine dynamische Stadt kein Museum und das bedeutet eben auch Veränderung.


    http://weinbrenner-gesellschaf…zum-neubau-kaiser-karree/


    http://www.newporthh.de/index.…ekte&set_z_projekt_navi=4

  • Stimme zu

    Ich stimme voll zu. Das neue Gebäude ist deutlich besser als das vorherige und insgesamt m.E. sehr gelungen. Und überhaupt, warum kann man heute nicht bestehende Plätze weiterentwickeln. Ich finde es richtig, dass der Marktplatz eine neue Nordseite bekommen soll und dabei spielt es keine Rolle, ob dies ursprünglich von Weinbrenner so geplant war oder nicht.

  • Ich finde irgendwie, dass der mittlere Teil dem Anspruch den vor allem der untere Teil mit seinen Arkaden mit sich bringt, nicht ganz genügt. Ob das an der Proportionierung der Fenster liegt oder an der Ausführung kann ich gerade nicht sagen, finde jedoch, dass dieser Teil wiederum auf den Renderings besser aussah als in Wirklichkeit.

  • das Gebäude an sich ist ja wirklich gut geworden. Ganz schelcht allerdings, dass die Sichtachse zum Schloss hier verbaut wurde. Das Schloss ist durch seine Randlage schon abgekapselt genug von der Innenstadt. So entdeckt man es als Auswärtiger fast garnicht mehr...

  • tja, die Sichtachse war leider schon beim Vorgängergebäude verbaut. Ich hatte auch gehofft, dass der Neubau sich an den Gebäuden direkt am Zirkel orientiert, aber dafür hätte die Stadt wohl ordentlich Geld auf den Tisch legen müssen...:nono: