Karlsruhe: Kaiserkarree

  • Karlsruhe: Kaiserkarree

    Thread auf Hinweis von Chewbacca von "Neu/-Umbau Volksbank" umbenannt, Mod Wagahai.

    Das heutige Volksbank Gebäude soll laut http://www.karlsruhe.de umgebaut oder komplett neu gebaut werden:


    Bestand:
    http://www1.karlsruhe.de/Aktuell/Stadtzeitung07/sz3801.jpg
    (http://www.karlsruhe.de)


    der Siegerentwurf im Weinbrenner-Stil:
    http://www1.karlsruhe.de/Aktuell/Stadtzeitung07/sz3801a.jpg


    --------------------
    Die Einbindung der Bilddatei wurde in einen Link geändert. Bitte künftig auf die Boardregeln (6.2) bezüglich des Urheberrechts achten, wonach Hotlinking nicht erlaubt ist und Bilder nur eingebunden werden dürfen, wenn erstens das Recht zur Veröffentlichung vorliegt und zweitens eine Bildquelle/Urheberrechtsvermerk angebracht wird. Die Quelle "karlsruhe.de" ist nicht ausreichend, da die Stadt offensichtlich nicht Urheber der Bilder ist.


    zur Diskussion steht allerdings auch noch der Erhalt der derzeitigen Fassade, die unter Denkmalschutz steht. Darüber wird nun noch im Stadtbauforum diskutiert.
    http://www1.karlsruhe.de/Aktue…w.karlsruhe.de/index_html


    Weitere Informationen über die Firma Newport, welche das Gebäude gekauft hat und dort Verkaufsräume einrichten möchte, habe ich nicht gefunden.
    Ein Erhalt der 50er Jahre Fassade wäre meiner Meinung nach sehr bedenklich. Der Entwurf im Weinbrennerstil würde von mir aber auch eher das Prädikat langweilig erhalten. Man muss ja heute nicht mehr unbedingt den Uralten Plänen von Weinbrenner folgen. Etwas mehr Mut könnte man an dieser Ecke schon haben. Außerdem fände ich eine Verkürzung des Gebäudes sinnvoll, sodass sich der Durchgang Richtung Schloss verbreitert.

  • Ein Erhalt der 50er Jahre Fassade wäre meiner Meinung nach sehr bedenklich.


    Da sehe ich eigentlich auch Handlungsbedarf...wieso genau ist denn diese "wunderschöne" Fassade geschützt?


    Danke für die Infos!

  • @ sebastian c:


    wieso genau ist denn diese "wunderschöne" Fassade geschützt?


    Weil 50er Jahre Architektur selten geworden ist. Deshalb ist ja auch z.B. HN-HBF unter Denkmalschutz.

  • In Wesel und Pforzheim muß man sich vielleicht damit abfinden, daß Nachkriegsbauten in vormaligen Prachtstraßen typisch sind. Aber hoffentlich noch nicht in Karlsruhe.

  • Für mich ist interessant, ob der Neubau im alten Look besser ist. Diese Frage beantworte ich für mich mit Ja. Wenn das noch dazu der Karlsruhe-typische Stil ist, dann paßt es doppelt, weil authentisch. Du hast mit den Reko-Inseln sicher recht. Da jedoch kaum eine Komplettreko durchgeführt werden wird und schon gar nicht bezahlbar wäre, bleibt nur der Weg, Stück für Stück, wenn ohnehin Neubau geplant ist, die Inseln zu vergrößern oder zumindest zu vermehren, was auch Einfluß auf den Gesamteindruck hätte. Vielleicht hat man dann in 200 Jahren wieder ein geschlossenes Stadtbild. Das sage ich, der sicher kein grundsätzlicher Gegner moderner Architektur ist. Aber hier besteht zumindest eine Chance, allmählich eine Großstadt wieder zu größeren Teilen nach altem schönen Vorbild zu gestalten. Wenn man mit dem Verweis auf die großen Lücken nie damit anfängt, wird es natürlich auch nie etwas werden.

  • Umzug der Volksbankhauptverwaltung

    Die Volksbank behält anscheinend nur eine Filiale am Marktplatz. Das Hauptgebäude zieht an die Ludwig-Erhard-Allee neben die neue LBBW Bank. Renderings des geplanten Gebäudes dort findet man hier:


    Ka-News zu neuer Volksbank


    Es war wohl gerade Spatenstich. Im Context der existierenden Architektur in Karlsruhe finde ich das Gebäude gar nicht schlecht. Irgendwie erinnert es an einen Coop Himmelblau Entwurf.

  • Der Siegerentwurf, und neun weitere Wettbewerbsentwürfe sind übrigens noch bis zum 17 November im Architekturschaufenster, Waldstrasse 8 zu besichtigen, wie ka-news.de berichtet.


    Und vielleicht könnte man den Thread in "Karlsruhe: Kaiserkaree" umbenennen, denn das ist der Projektname, und schliesslich handelt es sich hierbei nicht mehr um die Volksbank.

  • Und weg isses.
    Bilder vom 5.6.2010:


    Wie der Marktplatz mit Giebeldach aussieht kann man aber schon heut sehen da der Bau hinter der ex Volksbank praktischerweiße auch ein Giebeldach hat ;)


    War beim Karlsruher Architekturspaziergang übrigens auch auf einen Plakat abgebildet:


    Uploaded with ImageShack.us

  • Das hat aber ganz schön gedauert, bis schließlich Hand angelegt wurde. Ich vermute, da wurde ein ganzes Weilchen über die denkmalgeschützte Fassade diskutiert. Für mich jedenfalls eine goldrichtige Entscheidung, das wird vermutlich am Ende ganz schmuck ausschauen.

  • ^
    Behindernd waren vor allen Finanzprobleme des Investors, Sprichwort HypoRealEstade...


    Da es noch nicht erwähnt wurde:
    Da die beiden Blöcke am nödlichen Marktplatz nun nicht mehr unter Denkmalschutz stehen erhofft man sich das die anderen Gebäude nach und nach auch erneuert werden. Bis dahin müsste man halt mit der Unsysetrie leben.
    In den Beiden Blöcken wird es aber nur Giebeldächer geben und auch für die fassaden wird es strenge Vorgaben geben.


    Siehe auch den Bebauungsplan:
    http://www.karlsruhe.de/bauen/…plaene/marktplatz_nord.de


    Könnte noch interessant sein:


    Bild der Vorkriegssituation:
    http://www1.karlsruhe.de/Resso…onik/8_PBS_oXIIIb_204.jpg


    Projektseite:
    http://www.newporthh.de/index.…t_Detail&set_z_projekte=9