Hauptbahnhof II. BA [realisiert 2012]

  • Auch das Property Magazine berichtet über das Projekt der DB. Leider ist der Bericht nur für Premium User lesbar. Aber allein die überregionale Berichterstattung des Projektes find ich schon positiv.


    Der nächste Ausschuss der Stadtplanung wäre am 19.9.

  • Bürogebäude und Parkhaus an der Hachestraße

    Die Mietverträge der kleinen Läden an der Hachestraße laufen allem Anschein nach noch mindestens zwei Jahre - mit Aussicht auf Verlängerungen. Die Inhaber gehen davon aus, noch etwa 5 Jahre dort bleiben zu können.
    Das Parkhaus hingegen könnte schon bald errichtet werden, nicht zuletzt als Ausgleich für die demnächst wegfallenden Parkplätze weiter westlich entlang der Hachestraße.

  • Es gibt wohl eine Bauanfrage, jedoch ist es fraglich, für welches Projekt. Ich gehe von dem Parkhaus aus, aber in dem Bericht wird auch die Durchstreckung des Westtunnels. Obwohl die Bauanfrage des Parkhaus wurde schon genehmigt oder? Vorstellung des Bauvorhaben eventuell November 2010.


    Siehe Nr. 62: Stadt Essen

  • Ich habe auch in Erinnerung, dass das Parkhaus bereits genehmigt worden ist. Es wird sich wohl um das Geschäftshaus daneben handeln. Ich bin sehr gespannt :)

  • Stand der Planung und des Baus der westlichen Durchführung:
    Die Bahn AG teilt auf Anfrage mit, dass im Rahmen des durchgeführten Bahnhofsumbaues dieser Durchstich zur Hachestraße nicht vorgesehen ist. :confused:


    Der Baubeginn des 2ten Bauabschnitt des Bahnhofsumfelds (Flächen hinter Handelshof, Parkplatz Südseite und Brückenplatte A40) ist für Frühjahr 2011 geplant.
    http://ris.essen.de/document/S…xCatAWv6Pj6QiyGe.EauHSmGJ

  • Gehört zwar eigentlich zum 1. Bauabschnitt, aber da ist der Thread leider geschlossen...


    Zwischen den Beiden Glas-Würfeln auf dem südlichen Bahnhofsvorplatz wurde auf einigen Quadratmetern noch mal am Pflaster gearbeitet. Das ist jetzt sauber verlegt und die doch relativ großen Fugen sind verfüllt. Ich hoffe, dass das noch auf beiden Vorplätzen durchgehend so gemacht wird.

  • Hoffentlich pokert Aurelis einfach nur um einen höheren Verkaufspreis. Wenn man sieht, welche Summen die Bahn in anderen Regionen aus dem Ärmel schütteln kann, ist es auch verständlich.


    Offensichtlich meint es die Bahn mit dem zweiten Bauabschnitt aber ernster, als ich es bislang annahm. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass sie der Stadt im Tunnelstreit nachgibt, und sogar noch bereit ist Treppen zum Bahnsteig 1/2 anzulegen. :daumen:

  • derwesten.de berichtet, dass die städtische Planungsverwaltung eine Bauvoranfrage für die Neubaupläne an der Bahnhofsnordseite nun endgültig ablehnen wird, da sich der Eigentümer des Hochhauses an der Hollestraße, Aurelis, wie von RiCoH bereits gepostet, aus dem Vorhaben zurückzieht.


    Die Bauvoranfrage für die Bebauung an der Hachestraße hat die Stadt positiv beschieden, allerdings ist fraglich, ob dieses Projekt nun verwirklicht wird, da die Bahntochter Station & Service beide Bauvoranfragen als Bestandteile eines Projektes betrachtet.

  • Tja, für das Scheitern kann man dieses mal wohl eher nicht die Stadt verantwortlich machen.


    Ich denke allerdings, dass das Projekt auf der Hachestraße dennoch realisiert werden wird, wenn die Bahn zum Schluss kommt, damit Geld verdienen zu können. Warum sollten sie sich das entgehen lassen?


    Kann es übrigens sein, dass die Bahn das Bauprojekt von Aurelis genau so blockieren kann, die Aurelis jetzt die Pläne der Bahn durchkreuzt hat? Wenn der Bürokomplex 6m "fetter" werden soll, würden sie ja auch einen Teil des Bahnhofsgebäudes abreißen müssen. Oder gehört das auch Aurelis?

  • Augenzeugenberichten zufolge hat es heute am Bahnhof schön durch die Dächer getropft... und das an mehreren Stellen!


    Das wär ja ne hübsche Schlamperei, wenn die "neuen" Dächer jetzt schon undicht wären!

  • Das war vor zwei Wochen als es so heftig über zwei Tage geregnet hat auch schon - offensichtlich sind die Gleiströge zum Teil undicht. Bei Lidl ist das Wasser bist in die Tiefkühltruhe gelaufen und dort gefroren...


    Es wurden allerdings meines Wissens auch nicht alle Gleiströge saniert, wenn ich es recht in Erinnerung habe.

  • Hat es in die Halle und die Läden getropft??? Das wäre ein Riesen-Skandal und eine Unverschämtheit ohne Gleichen!!!
    Die Bahn hat die Stadt schon mit den Bahnsteigen über den Tisch gezogen! Als das Thema mit den Billig-Bahnsteigen in der Presse aktuell wurde, hat die Bahn die schönen Pläne vom neuen Ausgang Richtung City hervorgezaubert und damit von den Bahnsteigen abgelenkt. Die Pläne scheinen zu platzen, aber das Ziel der Bahn scheint erreicht - die Bahnsteige sind kein Thema mehr.
    Außerdem hieß es noch, dass die Bahn selbst entsetzt sei und die Baufirmen auf jeden Fall nachbessern würden.. Bislang sehe ich nichts. Im Gegenteil.. Die Bahnsteige werden immer siffiger. Die Bahn sitzt das Problem einfach aus.
    Warum lässt die Stadt das mit sich machen??
    Ich hoffe, die Stadt kann in irgendeiner Form Druck ausüben. Es ist unerträglich, dass die Bahn mit so einem Pfusch und billigen Ausreden durchkommt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Paule () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Der Westen berichtet, dass die gläserne Überdachung der Bushaltestellen am Hauptbahnhof nach einigen Monaten Verzögerung beinahe fertig geworden ist - lediglich einige Abdichtungsarbeiten stehen noch aus. Das Dach befindet sich auf der Höhe von 4,5 bis 6 Metern und hat eine Fläche von 1050 Qm. Die Baukosten betrugen 700 Tsd. EUR.


    Ein weiterer Artikel berichtet, dass die beiden bewußt gelassenen Aussparungen im Dach für Kontroversen sorgen - durch eine fällt Schnee auf die Rolltreppe zur U-Bahn. Die Aussparungen wurden vom Architekten Frank Ahlbrecht vorgesehen, um im Sommer Hitzestaus unter dem Dach zu vermeiden.

  • Apotheke am Hbf

    Habe diese Woche auf Radio Essen gehört das im Hauptbahnhof das letzte Ladenlokal Anfang nächsten Jahres vermietet wird. Es handelt sich dabei um eine Apotheke. Bloss frage ich mich wo das letzte freistehende Ladenlokal sein soll???? Kann mir höchstens Vorstellen das vielleicht die Verkaufsflächen unter der Unterführung am Busbahnhof gemeint sind.


    Hier der Artikel:


    Hinweis der Moderation: Die Einbindung des Zitats wurde editiert. Grund: Unerlaubtes Pressezitat.
    Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Texten achten. Vielen Dank.

  • Zurzeit steht ein Ladenlokal im Bahnhof leer, dort war Mr. Clou, der schon wieder geschlossen hat. Da zieht jetzt allerdings DukinDonut ein.


    In der Unterführung der Bushaltestelle stehen noch mehrere Sachen leer, dort war ja auch früher die Apotheke.