Westend-Süd - links und rechts der Bockenheimer Landstraße

  • f8 (Feuerbachstraße 8), VTB-Bank (Rüsterstraße 7-9), Niedenau 25

    Rundgang zweite Hälfte


    f8 (Feuerbachstraße 8) ist äußerlich so gut wie fertiggestellt. Lage hier, letzter Beitrag dort.



    Durch matt goldene und geöffnet nach außen ragenden Klappläden wird die ansonsten eher schlicht-weiß gehaltene Fassade zur Straßenseite hin hübsch aufgelockert.



    Ergänzend zu den Aufnahmen an dieser Stelle noch drei weiter Bilder der fertiggestellten VTB-Bank (Rüsterstraße 7-9).




    Im Hintergrund ist das Bürogebäude Niedenau 25 (Lage) zu erkennen,...



    ...das abgerissen und durch ein Wohnhaus ersetzt werden soll. Mehr Infos und eine Visualisierung gibt es etwas weiter oben. Momentan wird das Gebäude bis zum 2.OG noch von einem Kindergarten genutzt, wie ich heute sehen konnte.



    -Bilder von mir-

  • Bürohochhaus Hamburger Allee 26-28 wird Wohngebäude

    Das "Solitaire" genannte Bürohochhaus Hamburger Allee 26-28 wird zum Wohngebäude umgebaut. Aus einer heutigen Pressemitteilung von Pamera Real Estate:


    [INDENT]Pamera Asset Management hat für den luxemburgischen Fonds Realkapital European Opportunity (REO) das Bürogebäude "Solitaire" in der Hamburger Allee 26-28 im Frankfurter Westend verkauft. Mit dem Käufer, der Quartier Westend GmbH, wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart. Der neue Eigentümer plant die Umwandlung in eine Wohnimmobilie mit Wohnungsgrößen von 30-70 m².[/INDENT]


    Hinter der Käuferin dürfte Gezer Projektentwicklung, Wiesbaden, stehen (Web).



    Bild: Pamera Real Estate

  • Sehr erfreulich und gut recherchiert! Anscheinend plant man hier nicht im oberen Luxussegment bei Wohnungsgrössen zwischen 30 und 70 m². Bleibt die Frage, ob es Kauf oder Mietobjekte werden.
    Natürlich darf man hier auf ein ansprechenderes Design hoffen!

  • Myliusstraße 20, 11 + 15, Unter den Linden II

    Der Anbau beim Psychoanalytischen Zentrum, Myliusstraße 20, (letzter Beitrag, Lage) ist im Rohbau fertiggestellt.



    Derweil werden bei Myliusstraße 11 und WestMent (Myliusstraße 15) die Gerüste abgebaut. Letzte Aufnahmen hier. Im Vordergrund WestMent, zum Vergleich: So sah es vorher an dieser Stelle aus.



    Myliusstraße 11, an der Straßenseite bereits gerüstfrei.




    Hier ein Foto aus ähnlicher Perspektive von Ende Mai 2012.



    An der Lindenstraße 37 ist mittlerweile Platz für das Projekt "Unter den Linden II" geschaffen worden (letzter Beitrag, Lage). Knapp nicht mehr im Bild steht rechts am Rand schon ein Pfahlbohrgerät.



    -Bilder von mir-

  • Onyx Westend (Oberlindau 76-78)

    Hier wurden erste Gerüste aufgebaut und das Erdgeschoss/Eingangsbereich ist blickdicht eingepackt. Eine Infotafel mit schon bekannter Visualisierung steht auch (letzter Beitrag hier, Projektseite mit 12 Visualisierungen hier)





    Bilder: thomasfra

  • Im ONYX befindet sich Frankfurts teuerste Wohnung

    Die FAZ berichtet heute, dass Frankfurts teuerste Wohnung im Onyx verkauft wurde: 6,4 Mio € für 460 m², macht 14.130,00 €/m².

  • Myliusstraße 11 + 15 (WestMent), 33-37

    Die Nachbarprojekte Myliusstraße 11 + 15 (WestMent) (s.o., Lage) sind bis auf die Eingangsbereiche äußerlich fertiggestellt. Elegant, detailreich und insgesamt sehr gelungen, wie ich finde.




    Ein Stück die Straße hinauf geht der Umbau des Bürohauses Myliusstraße 33-37 (letzter Beitrag mit weiterführenden Infos, Lage) weiter. Der Entwurf von Max Dudler scheint noch aktuell zu sein, wenn man der homepage von Lang & Cie. Glauben schenkt.



    -Bilder von mir-

  • Schumannstraße 58

    Die Sanierung und Aufstockung von Schumannstraße 58 (Lage, letzter Beitrag) ist äußerlich vollendet und sehr gelungen. Zum Vergleich daher mal ein vorher-nachher-Bild, zunächst von heute:



    Und von Ende Mai 2012:



    Bild: Schmittchen (Beitrag)


    Erstaunlich, wie gut eine Aufstockung gelingen kann, wenn nur der Wille da und eine kompetente Firma beteiligt ist.



    Fensterdetail.



    -alle nicht anderweitig gekennzeichneten Bilder von mir-

  • Schumannstraße 58

    Einfach ausgezeichnet! Weiß jemand, ob das Bauvorhaben "eigentümerfinanziert" ist oder vom Bauträger? Es wurde ja kein neuer Wohnraum geschaffen, sondern das Gebäude nur harmonisiert. Umso mehr ein großes Lob und Anerkennung sowie Dank an den Bauherren für diese Augenweide!

  • Onyx Westend

    Hier geht es nun deutlich schneller voran. Die Fassadenelemente sind an 3 Seiten fast vollständig abgenommen, man baut offensichtlich zur Schallminderung oder zum Sichtschutz an die Gerüste noch Metallplatten über mehrere Etagen (sichtbar an der Oberlindau) und seit heute steht der rund 70m hohe Kran.
    Heute war das Hessen Fernsehen da und drehte wohl eine kleine Reportage, diese wird morgen um 18.00 im Hessenfernsehen zu sehen sein.


    Schnelles Handybild:



    Bild: Adama

  • Zu #619: Es sind schon (wieder) Wohnungen in der Schumannstraße 58 entstanden. Denn zuvor wurde das Gebäude von der Goethe-Universität genutzt. Bauherr ist eine GbR vertreten durch die FGI Frankfurt Gewerbeimmobilien GmbH (mehr).

  • Projekt "The Twentyfive", Niedenau 25

    Um die Pläne für das Grundstück Niedenau 25 ging es bereits in Beitrag #607. Eine Pressemitteilung von heute konkretisiert das Vorhaben. Demnach beginnt der Abriss des Bestands in Kürze, gleich anschließend soll mit dem Neubau angefangen werden. Das sind die Fakten:


    • Projekt: Wohnhaus mit sieben Geschossen und 13 Eigentumswohnungen zwischen 160 m² und 260 m²
    • Projektname: "The Twentyfive"
    • Grundstücksgröße: 1.906 m² plus Gartenfläche von 1.279 m²
    • Bauherr: Niedenau 25 GbR bestehend aus dem Unternehmer Claus Wisser und dem Projektentwickler Lang & Cie.
    • Architekt: Landes & Partner, Frankfurt
    • Vertrieb: Mattheußer Immobilienvertriebsgesellschaft
    • Baubeginn: Sommer 2014
    • Fertigstellung: Oktober 2015


    Straßenseite Bestand:


    Auf einer "Luftaufnahme" bei miesestem Wetter von einem der Deutsche-Bank-Türme:

    Bilder: Schmittchen


    Planung Straßenseite:


    Planung Gartenseite:

    Bilder: Niedenau 25 GbR


    Nachtrag 19.03.: Der Vertrieb hat begonnen. Es gibt nun auch eine Website zum Projekt.

  • Lindenstraße 37 + Myliusstraße 11+15

    An der Lindenstraße 37 (Unter den Linden II) ist das Kellergeschoss mittlerweile schon weit fortgeschritten (letzter Beitrag hier)



    an der Myliusstraße 11+15 (WestMent) sind nur noch Abschlussarbeiten, auch die Bepflanzung ist erfolgt. Hier einmal eine Gesamtansicht, die Eingangsbereiche und ein Bild von der Rückseite (letzter Beitrag hier)






    Bilder: thomasfra

  • Myliusstraße 33-37

    ^ Sehr schick, danke für die Bilder! :)


    Mir fiel eben ein, dass ich noch ein Bild von Myliusstraße 33-37 (letzter Beitrag) von Ende März auf dem Rechner habe. Viel dürfte sich seitdem nicht geändert haben, das vorher mit Planen verhangene Haus steht jetzt entkernt und klotzig da.



    -Bild von mir-

  • Projekt Onyx, Oberlindau 76-78

    Von der Aussichtsplattform der Zeilgalerie aus sieht das Hochhaus für das Projekt Onyx weitgehend entkernt aus, ein Durchblicken der Stockwerke ist ohne Hindernisse möglich.


    Bild von heute:


  • Bürohochhaus Hamburger Allee 26-28

    Das oben in den Beiträgen #611 f. erwähnte Vorhaben, das kleine Hochhaus Hamburger Allee 26-28 (früherer Objektname "Solitaire") zum Wohngebäude umzubauen, dürfte gescheitert sein. Eine neu aufgestellte Werbetafel preist wieder Büroflächen an:



    Foto: Schmittchen


    Es wird gemunkelt, dass die Umnutzung an zu geringen Geschosshöhen gescheitert ist.