Westend-Süd - links und rechts der Bockenheimer Landstraße

  • Occidens

    Die FAZ meldet in ihrer heutigen Druckausgabe, Groß & Partner habe sich mit der Stadt über die Löschung der Grunddienstbarkeit der kleineren Grünfläche geeinigt, die G&P neben dem Occidens-Hauptgebäude bereits zu bebauen begonnen hat. Siehe dazu auch Beiträge #286 (mit Visualisierung) und #296 (mit Foto von der Anschlussbebauung an der Südseite).


    G&P zahle der Stadt für diese Vereinbarung einen "hohen sechsstelligen Betrag" und habe bereits zuvor zugesagt, an der Hafenstraße einen Schwung Sozialwohnungen im Passivhausstandard zu bauen. Die Wohnungen sind deswegen interessant, weil sie wohl Teil des größeren Projektes "Bürohaus Hafenstraße" sind, das hier 2007 das erste Mal aufgetaucht ist (siehe hier) und bisher nicht in Angriff genommen wurde. Das Projekt dürfte mit der Vereinbarung konkreter geworden sein.

  • Sanierung Institut für Sozialforschung

    Das Institut für Sozialforschung an der Senckenberganlage (mittig) wird, wie Humpty berichtete, dieses Jahr saniert. An dem netten Altbau links daneben wird immer noch rumgewerkelt, allerdings sind seit dem Foto von thomasfra (klick) keine Veränderungen festzustellen, vor allem die Rückseite sieht nach wie vor verboten aus. Dafür ist das rechts vom IfS gelegene neue Wohnhaus Novum Westend (siehe auch bei thomasfra sowie hier) im Rohbau fertig. Wegen des grauenhaften Wetters hab ich auf weitere Fotos verzichtet. Obwohl es erst 14:45 war, hat sich automatisch der Blitz meiner Kamera eingeschaltet…



    -Bild von mir-

    Einmal editiert, zuletzt von Robbi () aus folgendem Grund: Link repariert

  • Neues aus dem Grüneburgweg

    Im Grüneburgweg 128 (Lage) wurde ein Reihenhaus abgerissen und wird momentant neu erbaut. Wie es aussieht, passt sich das Haus gut in die unspektakuläre Häuserzeile ein, nur die Gaube ist reichlich groß geraten. Ich glaube der Abriss wurde im Forum auch erwähnt, leider konnte ich den entsprechenden Beitrag nicht ausfindig machen.



    Die Rückseite geht netterweise direkt zum Grüneburgpark raus. Weiß zufällig jemand, wofür diese Absperrungen im Vordergrund sind? Gehört das Stück Park dahinter einem anderen Eigentümer oder will man nur Jogger und Picknicker weghalten? Abschreckend auf finstere Gestalten dürfte sie bei der Höhe kaum wirken :)



    Und wo ich grad im Grüneburgweg war: die Hausnummer 139 wird abgerissen (Streetview). Optisch sicher kein Verlust, auch wenn ich nicht weiß, was nachher kommen wird.



    Und zu guter letzt: am wunderschöne Eckhaus Grüneburgweg/Siesmayerstraße, vis à vis zu Palmengarten und Grüneburgpark, wurde das Mansarddach renoviert. Im Vergleich zu Netzbildern sieht es nacher fast aus wie vorher, ein schönes Beispiel gelungener Sanierung.



    -Bilder von mir-

    Einmal editiert, zuletzt von Robbi () aus folgendem Grund: Links repariert

  • Occidens

    Update von heute:



    Auf folgendem Bild links oben ist ansatzweise zu erkennen, daß hier bereits mit dem Dachabschluss begonnen wird:



    Man muss sagen, daß wird schon ein ganz schöner Koloss!


    Alle Bilder von mir.

  • Das Prachtgebäude in der Rüsterstraße 1 / Ecke Niedenau hat ein Baugerüst bekommen. Leider habe ich bisher nichts weiter über das Projekt gefunden



    By thomasfra at 2010-12-03


    Über Niedenau 25 hat Epi hier schon berichtet, nur noch ein Foto ohne Blätter. Außer dem Gerüst ist nicht viel zu sehen



    By thomasfra at 2010-12-03

  • Neubau Occidens

    In diesem Forum wurde schon über die Anschlusseisen in der Barckhausstraße berichtet. Im Gebäude Barckhausstraße 18 hat zwischenzeitlich der Rückbau begonnen. Die ersten Fenster in den Obergeschossen wurden ausgebaut.
    Offensichtlich geht es auch dort bald weiter. Aufgrund des Wetters heute ohne Foto.

  • Mittlerweile ist die Projektseite für das Ex-VDA-Gelände mit einigen Visualisierungen online:


    http://www.westendleben.de


    Das Projekt hat den putzigen Namen "WESTENDLEBEN". Es soll ein freistehendes Gebäude errichtet werden, sodass uns wohl die hässliche Brandwand des Nachbaranwesens an der Westendstraße erhalten bleiben wird.


    Auf den Visualisierungen meint man zu erkennen, dass der alte Baumbestand wohl erhalten bleiben wird.

  • Warum hat man den Altbau nicht erhalten?
    Die Fassadengestaltung ist zwar besser als der sonstige Einheitsbrei der in letzter Zeit lieblos ins Westend geklatscht wird, hat aber immer noch enorme Luft nach oben. Und die Dachlandschaft wird abermals nur noch verschlechtert gegenüber dem vorherigen Zustand... Wann hört das endlich auf?

  • Occidens

    Update vom 17.12.2010:




    Äußerlich ergaben sich jetzt keine grossen Änderungen mehr zum letzten Update Ende November. Nur die Stockwerke werden mehr;). Man ist nun bei der Endhöhe angekommen, nur die Etage mit dem Flugdach fehlt tw. noch, diese wird architektonisch wieder spannend. Danach folgen noch die restlichen Fenster, die Fassade und der Innenausbau - Fertig!


    Alle Bilder von mir.

    3 Mal editiert, zuletzt von skyliner () aus folgendem Grund: Text ergänzt

  • Neubau Occidens

    Skyliner hat Recht, äußerlich tut sich momentan nicht viel an der Bockenheimer Landstraße. Allerdings sind die Abrißarbeiten am Gebäude Barckhausstraße 18 in vollem Gang.
    Hier zwei Fotos von Heute. Nach vollständigem Abriß wird man auch einen Blick in den Innenhof und auf die rückwärtige Fassade werfen können.



  • Was genau passiert eigentlich an dem eingerüsteten Gebäude im Hintergrund. Das Gerüst steht schon ewig, nur Fortschritt ist nicht zu erkennen...

  • Occidens (Bockenheimer Landstraße 47 und 43)

    Hinter dem Occidens-Rohbau ist die Baugrube zur Barckhausstraße ausgehoben und wird bereits mit allerlei Gestänge, Schalen und Beton gefüllt. Es entstehen zwei Untergeschosse:



    Den Kran im Hintergrund muss man in den letzten Tagen aufgebaut haben. Es dürfte sich um einen der beiden nunmehr abgebauten Kräne an der Vorderseite des Gebäudes handeln. Am Rohbau selbst wurden seit Ende Dezember vor allem weitere Fenster eingesetzt, und es fanden Vorbereitungen für das markante Dach auf dem geknickten Glasband statt:



    Die Ecke zur Ulmenstraße. Der Seitenbau schließt sich harmonisch an den Nachbarbestand an:



    Zum fröhlichen Mäcklereck an der Barckhausstraße:



    Und hier die Gebäuderückseite mit El Kran:



    Bilder: epizentrum


    (Danke an mein Handy, das mir ermöglichte, überhaupt Fotos zu schießen :))