Westend-Süd - links und rechts der Bockenheimer Landstraße

  • Umbau Senckenberganlage 20-22 in Montessori-Schule

    Das teilweise gründerzeitliche Bürogebäude Senckenberganlage 20-22 wird derzeit in ein "Montessori Kinderhaus" umgebaut. Bauherr ist Talanx Immobilien Management, den Planungsauftrag hat das Frankfurter Büro Bieker, die Rohbauarbeiten führt Jöst Bau aus. Letzter Nutzer war die Kanzlei Taylor Wessing, die ihren Frankfurter Sitz mittlerweile im Nextower hat. Montessori betreibt bereits ein Kinderhaus in der benachbarten Senckenberganlage 16 (Foto).



    Auch am zurückgesetzten Anbau, vermutlich aus den 1970ern, wird sich außen voraussichtlich wenig ändern.



    Bautafel (Klick öffnet Großaufnahme) und Fassadendetails:



    Bilder: Schmittchen

  • Projekt "Morrow"

    Der Baustart ist beim Projekt Morrow (Vorstellung des Projekts in #799) erfolgt; irgendwie ist es ja schade um den Bau und seine schöne Blechfassade:


    Momentaner Stand:



    Bild: Adama





    Zu Erinnerung wie es nach dem Umbau aussehen soll:



    Bilder: Art-Invest Real Estate / Red Square / meyerschmitzmorkramer

  • Mit Steinfassade wird das Haus besser in die Strasse passen ...
    Die verschiednen Gliederungen sind auch lobenswert. Endlich mal wieder eine zweiteilige Fassade.
    Die Terrassen sind ja der Hammer.

  • "The Flag" BoLa 38-40 + ONYX + "Morrow"

    Beim The Flag an der Bockenheimer Landstraße 38-40 ist man schon weit fortgeschritten, viel Beton und Draht steckt in der Grube (letzter Beitrag hier)



    Der Garten und Eingangsbereich des ONYX wird zurzeit fertiggestellt



    beim Blick aufs Ganze konnte ich erkennen dass das Gebäude mindestens bis zur 7.Etage bewohnt ist



    "Morrow" Oberlindau 54–56 hat seinen Bauzaun und einen Außenaufzug bekommen. Durch die Fenster kann man gut erkennen, wie innen "entrümpelt" wird und ein sehr großer Bauschuttcontainer steht bereit


  • Kettenhofweg 51 + Lindenstraße 1

    Ein Gerüst ist aufgestellt, die ersten Fenster sind ausgebaut am Kettenhofweg 51 (letzter Beitrag hier), nur die "wunderschöne" Waschbetonverkleidung hängt noch



    Lindenstraße 1 (wurde hier schon angesprochen) bekommt zurzeit seine Kellerräume


  • Eschersheimer Landstraße 5-7

    Das Erdgeschoss der Eschersheimer Landstraße 5-7 steht und es wurde mit der 1.Etage begonnen. Letzter Beitrag hier



    außerdem gibts noch 2 neue Werbedisplays, eins vom Hinterhaus, jetzt mit Gauben



    und eins von Hausrückseite


  • Die Eschersheimer Landstraße 5-7, dazu zuletzt der Vorbeitrag, wird Teil der neuen Kette "JOYN Serviced Living". Das konnte ich herausfinden, nachdem in dieser heutigen Meldung die neu entwickelte Marke samt - nicht näher benanntem - Standort in Frankfurt vorgestellt wurde. Auf der Website der Dachgesellschaft UPARTMENTS Real Estate ist wohl noch eine ältere Ansicht der Straßenfassade zu sehen. Die Eröffnung ist demnach im März 2020 geplant.

  • The Flag (Bockenheimer Landstr. 38-40)

    Kaum ist das Gebäude der Barclays Bank abgerissen, schon stehen drei Geschosse im Rohbau, wenn ich mich aus der Entfernung nicht verzählt habe.


  • The Flag (Bockenheimer Landstr. 38-40)

    Hier hängen schon seit geraumer Zeit Visualisierungen am Bauzaun, die bislang nicht auf die Website von "The Flag" gestellt wurden.


    Der spröde Schweizer Beton-Charme wird sich danach auch auf die Innenräume erstrecken, die augenscheinlich vandalismussicher gestaltet werden.








    Alle Bilder: RMCB GmbH

  • Kettenhofweg 25-27

    In dem zuletzt in diesem Beitrag erwähnten, nun umgebauten klassizistischen Haus Kettenhofweg 27 eröffnen am kommenden Samstag zwei gastronomische Betriebe mit dem gemeinsamen Namen "Aureus". Im Erdgeschoss, wo sich auch die Rezeption des künftigen Degussa-Goldmuseums befinden wird, eröffnet ein Café. Eine Etage höher wird es ein von Christian Senff betriebenes Restaurant geben, zu dem auch die Terrasse gehören wird. Fotos und weitere Informationen gibt es im Magazin "Biss", bei Bild-Frankfurt und bei Facebook.

  • The Flag IV (Bockenheimer Landstr. 38-40)

    The Flag ist erstaunlich weit vorangekommen. Der Rohbau steht, die Außenmauern hat man offenbar mit Betonfertigteilen beschleunigt errichtet:



    Bild: epizentrum