Das Fleetviertel - Ein Quartier wird zum Scharnier

  • darlington meier architekten aus zürich haben den wettbewerb katharinenquartier gewonnen. weitere infos gibt es noch nicht. auf der homepage kann man sich allerdings ein gutes bild der architektur machen, die uns da erwarten könnte.

  • @ Welfe: Sorry, wann warst du zuletzt in Blankeneser Bahnhofstrasse? Da waeren Gebaeude dieses Standards eine extreme Aufwertung ;) Ich finde die Beispiele auf der Architektenwebsite sehr hochwertig und gelungen. Gut also, dass die nun auch in Hamburg bauen.

  • Ich meinte das Treppenviertel in Blankenese. Dachte die Impression des See/Flussblickes vom Bild würde diese Assoziation auslösen. Von dem von mir geposteten Gebäude gibt es nämlich sogar noch schlimmere Ansichten, die ich ansonsten gepostet hätte. ;)


    Finde dieses Haus trotzdem einfach furchtbar. Ich will die Architekten nicht im Vorfeld verdammen. Aber wenn solche Gebäude dem Fleetviertel "drohen", dann Gute Nacht.

  • Dann sei mal froh, dass ich grade nicht das Kleingeld ueber habe mir im Treppenviertel ein Haeuschen zu bauen, das wuerde dann naemlich wohl aehnlich aussehen :D Ich fange schon mal an zu sparen, fuer den Tag wenn ich nach HH zureuckkomme ;) Ich finde die Arcktitektur aus Deinem Beispiel sehr klar und hochwertig... gefaellt mir.

  • Ist doch niedlich...

    ...das kleine Häuschen. Eine Bauhaus- Reminiszenz, finde es sehr schön, ist eben nicht so eine gebaute Reeddachidylle, aber auch nicht hässlich!

  • Da mag man sich wirklich nicht freuen. Allerdings ist das Bestandsgebäude derart unscheinbar, dass ich es auf deinem Bild in Beitrag #39 zum ersten Mal gesehen habe, obwohl ich schon an die 12 Millionen Mal daran vorbeigefahren sein muss. Es bringt übrigens in seiner Klarheit und Strenge dieselben Qualitäten mit, wie sie der Bauherr auf seiner Webseite fürs Neue anführt:lach: .
    Ich denke, der Neubau wird sich lediglich deshalb etwas bemerkbarer machen, weil er teilweise über den Bürgersteig ragt (so kann man auch Quadratmeter optimieren).


    Midas & New Urban:
    Es dürfte gerade der Bauhaus-Stil sein, an dem sich die Geister scheiden... Dieser Stil hat seine Anhänger eben nicht in der breiten Masse, sondern in der überschaubaren Gruppe der architektonisch-künstlerisch Interessierten, daher sollte man damit immer sehr behutsam bauen...möglichst so, dass es keiner sieht...;)
    Wenn man sich den Blankeneser Elbhang übrigens vom Wasser aus betrachtet, sieht man, dass es dort bereits mancherorts zu spät ist, die Sechziger und Siebziger haben schon ihre Fußabdrücke hinterlassen.
    Was die Blankeneser Bahnhofstraße angeht: Ich spreche nur aus der Erinnerung, aber da ist doch alles im grünen Bereich:confused:

  • Was die Blankeneser Bahnhofstraße angeht: Ich spreche nur aus der Erinnerung, aber da ist doch alles im grünen Bereich:confused:


    Gruen er Bereich? Naja, vielleicht Kirschgruen! Da stehen etliche fiese 70er und 80er Jahre Kisten herum. Allein die Haspa an de Ecke.:gaah:

  • Für den Adolphsplatz wurde ein Architekten Wettbewerb gestartet.


    Es soll ein Neubau für die HSBA (Hamburg School of Business Administration) entstehen.


    Teilnehmer sind:


    Antonio Citterio and Partners, Mailand/Hamburg
    Carsten Roth Architekt, Hamburg
    Behnisch Architekten, Stuttgart
    böge lindner architekten, Hamburg
    Bothe Richter Teherani Architekten, Hamburg
    Konermann Siegmund Architekten, Hamburg
    Meyer fleckenstein architekten und stadtplaner, Hamburg
    MWP v. Mansberg Wiskott und Partner, Hamburg
    Weinmeiler Architekten, Berlin


    Quelle

  • Und weiter.



    So schlimm sehen die Gebäude die für das Projekt Willy Brandt Straße 57 abgerissen werden garnicht aus.
    Nur recht unscheinbar.



    Tausch Block gegen Block :)




    und


    Das hier hinterher



    Alle Bilder von mir und von gestern.

  • Was ist denn da mit der Frankonia an mir vorbei gegangen? Bitte, um Aufklärung.:)


    Von der anderen Seite wird das Projekt am Nikolaifleet bereits entkleidet und macht sich wunderbar im Gesamtbild.



  • Bin auch sehr zuversichtlich was Frankonia angeht :D


    Hoffe jedoch, das dieses hässlige Allianzgebäude mit dem zugehörigen Hochhaus (in der nähe + neben Nikolaikirche) relativ bald abgerissen wird.
    Ich kann es wirklich nicht mehr sehen. Noch nicht mal als Nachkriegsgebäude erhaltenswert und schon gar nicht an der Stelle !!! :daumen:

  • Man achte auf das...

    Dixi-WC.


    Wohl derzeit das am besten exponierte Klo in der Innenstadt.


    Aber: Schade, jetzt (Mittwoch, 04.06.08) ist es auch schon wieder weg.


    Grüsse


    Noodles69