Hochhaus "Tower 185" (200 m | realisiert)

  • Die Fassadenaufwertung ist top, kann man viel mehr nicht sagen. Macht auf mich jetzt einen besseren Eindruck als das triste "Weiss" im ursprünglichen Rendering.
    Die Projekte Opernturm + T185 sind auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung! Mehr Sandstein für Frankfurt

  • geht einfach mal zur Baustelle, da seht ihr auch die Fassadenmuster für den Turm... auch die Details für die Fensterrahmungen mit den Dreiecken unter den Fenstern. Muster 5 ist der gegenwärtige Favorit.

  • Jaaaaaa, das sieht doch gut aus! Wurde aber auch Zeit.


    Ich werde mir morgen mal ausführlich die ganzen Bauzäune und Schilder anschauen. Diese Sachen sind für mich immer Meilensteine von solchen Großprojekten und sagen aus: Jetzt geht`s mit Volldampf los:daumen:


    Toll auch, daß im Zusammenhang mit dem T185 nun auch erstmals das "Skyline Plaza" publikumswirksam vorgestellt wird, samt Rendering!


    Hier wird insgesamt (auch mit Grand Hyatt und Tower one) einmal ein sehr stimmiges Ensemble entstehen, das ist sicher!!:)

  • Moin,
    gestern war ich wieder mal fototechnisch am T185 unterwegs, einiges ist inzwischen passiert:


    Die Kellergeschosse sind weitestgehend alle herausgearbeitet und man beginnt nun mit den Erdgeschossen. Auch wurde gestern mit dem anbringen der Baureklametafel und eines neuen Bauzaunes begonnen.


    Aber keine Sorge, die Fotografiermöglichkeit vom Pollux Hochhaus bleibt erhalten. :)


    Aber seht selbst:




  • ...


    Interessant sind jedoch nicht die Baureklametafel selbst, sondern das, was drauf zu sehen ist.
    Der T185 mit Bebauung ist ja nix neues, aber das UEC im Hintergrund, wo auch das neue Hotelhochhaus Grand Hyatt hinkommen soll ist ebenfalls im Rendering zu sehen...





  • Noch ein paar Bilder von gestern, es wurde an allen Ecken schwer gearbeitet:


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-07-16


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-07-16


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-07-16


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-07-16


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-07-16


    By thomasfra, shot with Canon PowerShot A710 IS at 2009-07-16

  • Heute habe ich mir die bislang aufgebauten Bauschilder genauer angeschaut. Interessant ist vor allem, daß einmal die Höhe des Turms (weiterhin) auf 185 m angegeben wird und im weiteren Verlauf des Bauzauns mit "...Büro`s auf bis zu 185 m Höhe.." die Vermietungstrommel gerührt wird. Wenn man nun mal 1 und 1 zusammenzählt, kann man sich die tatsächliche Endhöhe samt Technikgeschossen in etwa zusammenrechnen.


    Desweiteren hat ggü. dem T185 in der Osloer Strasse ein fest installierter, mit Aluminium verkleideter "Imbissbus" Station gemacht, indem lt. Aussage des Betreibers ab Montag "gebruzzelt" wird. Das Bild erinnert mich etwas an die seinerzeitige Imbissbude am Potsdamer Platz. Der Inhaber scheint an die Lage zu glauben und hat im Wesentlichen die Bauarbeiter des T185 aber auch die Büroangestellten der umliegenden Bürogebäude (z. B. Messeturm) im Blick. Er erhofft sich auch einiges von der weiteren Bebauung des Europaviertels, insbesondere des Skyline Plaza, dessen Baubeginn er auf voraussichtlich August 2010 terminiert hat. Er teilte mir mit, daß er zunächst für die nächsten 5 Jahre bleiben möchte! Möglich wäre auch, daß er mehrmals innerhalb des neuen Viertels "umzieht". Der Mann schien recht gut informiert zu sein, wahrscheinlich brauchte er die Info`s für seinen "Business-Plan"...:lach:


    Solche Geschichten finde ich einfach klasse!

  • Wie svenb und skyliner schon berichteten, wurde ein Bauzaun an der Friedrich-Ebert-Anlage aufgestellt, auf dem einige neue Computergrafiken des T185 zu sehen sind. Neu sind u. a. die Ansichten aus Richtung Europaviertel und vom Innenhof.


    Bilder der Bauzaungalerie von heute:







    Von den Arbeiten über Straßenniveau ist nun schon richtig viel zu sehen. Im Hochhausbereich stehen erste Stahlbetonstützen und Teile der Kerne.




    Merkwürdig erscheint mir, dass die beiden Hochhauskräne von Betonwänden umgeben werden. Kennt jemand den Grund?


  • Moin,
    sehr schöne Bilder wieder mal!
    Da die Randbebauung bis direkt an das Hochhaus heranreichen wird, werden die beiden Krantürme wahrscheinlich innerhalb der Bebauung (wohl im Fahrstuhlschacht) bis Oberkante Randbebauung "einbetoniert" werden...

  • Die "Schächte" um die Kräne werden mit Sicherheit nicht weiter hoch betoniert als jetzt. Es ist nämlich keine Stück Anschlussbewehrung in der Betonoberkante der Schachtwände zu sehen. Also kommt da auch nix mehr drauf, keine Wand und kein Deckel und kein gar nix. Vielleicht sind die Schächte in der späteren Funktion Abluft oder Zuluft-Schächte für die TG oder den UG-Bereich des Hochhauses. Vielleicht ist es auch nur eine "temporäre" Betonumwandung welche später wieder entfernt wird.* Die Baugrube um das gesamte Gebäude wird nämlich z.Zt. verfüllt. Somit kann der Bereich um die Kräne mit verfüllt werden, ohne das nacher mühevoll die Kranteile aus dem Dreck gewühlt werden müssen. Grundsätzlich sind die Kräne meines Wissens aber ausserhalb des Hauses geplant und werden auch nacher beim Klettern von aussen am Gebäude befestigt (Abstrebung)


    *Ergänzung: Die Schachtbauwerke um die HH-Kräne sind die späteren Zisternen. Aufgrund der günstigen Lage hat es hat sich angeboten, die Kräne dort zu positionieren.

  • Neue Visualisierungen, die den aktuellen Planungsstand wiedergeben dürften. Neben dem Tower 185 mit Veränderungen bei Fassadengestaltung und oberem Abschluss sind das Grand-Hyatt-Hochhaus nebst Kongresszentrum und das Skyline Plaza eingearbeitet. Letzteres wird vermutlich einen verbesserten Platzhalter darstellen, noch nicht den endgültigen Entwurf.



    Aus Nordwesten gesehen, im Rasen unterhalb der Reihe mit sechs Bäumen am unteren Bildrand offenbar die Kontur des Tower 1:



    Die schon am Bauzaun fotografierte Perspektive in höherer Auflösung:



    Wie schon in #513 das 3D-Modell, hier einmal frontal:



    Am Sockelbau wurden Details geändert und ergänzt:



    Zur Friedrich-Ebert-Anlage sind offensichtlich gerillte Steinplatten vorgesehen, während es im Innenhof eher nach glattem Stein aussieht:



    Bilder: Vivico Real Estate

  • Das zweite Bild mit den Konturen des TOWER 1 schreit ja förmlich nach einem Hochhaus mit signifikanter Front zum Platz der Einheit hin. Ich hoffe, in wenigen Jahren an der Ebert-Anlage stehen und zwischen Castor & Pollux hindurch auf ein weiteres Glanzstück der Skyline zu sehen.


    Wenn ich anhand der Visualisierungen mit dem groben Daumen die Geschosse des Tower 185 schätze, beschleichen mich doch Bedenken, dass die 200 Meter - Marke nicht geknackt wird, oder?

  • ^ Mod: Zitat des kompletten Vorbeitrags entfernt. Bitte auf unsere Richtinien achten.
    -----------------


    Hm, also ich würde es dann lieber sehen, wenn zuerst gegenüber vom Selmi am alten Polizeipräsidium ein weiteres Hochhaus entstehen würde, um die Kette zwischen Mainzer Straße und dem Europaviertel / Messeglände zu schließen.


    Ein evtl. Interessanter Standort für ein Hochhaus bis etwa 150 m wäre evtl. noch evtl. hinter der Messehalle 3 gewesen um die Achse vom Torhaus zum Messeturm herzustellen...

  • Zeitlich habe ich keinerlei Präferenzen, Hauptsache, es wird überhaupt etwas Ordentliches gebaut ;-) Das Pendant zum Selmi-Hochhaus wäre eine genauso wünschenswerte Ergänzung in der Hochhauskette wie z.B. das Gegenstück zum IBC, wobei dort die Portalsituation natürlich noch eher gegeben wäre. Im ersten Fall würden die Gebäude ja die Ebert-Anlage nicht so einfassen wie das IBC und sein Gegenüber die Heuss-Allee. Trotzdem lasse ich Deinem Wunsch natürlich gerne den Vortritt...


    Eine Verständnisfrage meinerseits: Um die Flucht zwischen Torhaus und Messeturm herzustellen, müsste das Hochhaus doch fast schon auf der Haupterschließungsstraße durch das Messegelände stehen? Oder täuscht mich da die Erinnerung an meinen letzten Besuch auf der Automechanika?

  • Höhenanzeige

    Der T185 hat jetzt auch eine "mechanische, analoge" Höhenanzeige, eingehangen wurde bisher das Schild mit der 1 für 1 Meter Gebäudehöhe.