Rheingau - Bauprojekte zwischen Lorch und Walluf

  • Rüdesheim - Bau eines Tunnels für B 42 ?

    Westlich des Bahnhofs Rüdesheim am Rhein quert die B 42 die Rechtsrheinische Eisenbahnstrecke per Bahnübergang (OSM). Ein mehr als 2 km langer Tunnel für den Schienenverkehr schlug das Land dem Bund vor der Jahrtausendwende um diesen um die Stadt Rüdesheim herum zuführen. Dieses Bauwerk sollte hauptsächlich vom Bund bezahlt werden und 2012 wurden 250 Mio. EUR dafür geschätzt. Wenig überraschend das dieser die vor Jahren gegebene Zusage der Kostenübernahme für den Eisenbahntunnel zurückzog und das Land beauftragte einen neuen kostengünstigeren Vorschlag zu erarbeiten. In einer Machbarkeitsstudie, liegt seit Mitte 2019 vor, wurden vier Varianten in Absprache mit der Kommune und DB Netz untersucht bei der die Straße die Schienen über- bzw. unterquert. Die neue Vorzugsvariante sieht nun einen Straßentunnel westlich des Bahnhofs vor der auch einen unterirdischen Kreisel beinhaltet weil damit die Binger-Fähre auch für den Kraftverkehr angeschlossen wäre. Für die Fußgänger und Radfahrer ist eine separate Unterführung geplant die beim jetzigen Bahnübergang gebaut werden soll. Eine Brücke wäre wesentlich kostengünstiger jedoch lehnt die Stadt Rüdesheim dies als Beeinträchtigung ab. Nun ist der Bund sozusagen am Zug ob er als Hauptsponsor diesen Vorschlag akzeptiert. Wieviel dieser Vorschlag günstiger ist als der ursprüngliche Vorschlag wird in der Quelle [Bezahlschranke] und im Kommentar nicht genannt aber eine weitere Absage vom Bund wegen immer noch zu hoher Kosten ist nicht unwahrscheinlich.