Carlyle Citygate, 40m (fertig)

  • Um Gottes Willen, was für ein unförmiger Riesenklotz...also da wäre mir der Bestand (vielleicht mit einer neuen Fassade) wirklich lieber.

  • Was soll man dazu sagen :nono:
    Ich hoffe, dass man wenigestens genug Platz zwischen Straße und Gebäude lässt. Platz für Fußgänger ist ja da momentan garnicht.
    Aber was dieser Vorplatz an der Friedrichstraße soll ist mir unerklärlich. Ich hätte hier gerne einen konservativen Bau gesehen, der die Fläche optimal ausnutzt und genug Platz für Gehwege lässt.


    Ich hoffe mal da tut sich noch was, aber da bin ich nicht wirklich optimistisch :Nieder:

  • Diesen Entwurf muss man doch etwas differenzierter betrachten.


    Die Dimensionierung der Baukörper finde ich nach wie vor gut. Die genannte Passage schafft eine gewisse Drchlässigkeit des Areals, die man bislang vermisst.

    Zitat

    Aber was dieser Vorplatz an der Friedrichstraße soll ist mir unerklärlich.


    Gerade dieser Platz ist gelungen, der vorgeschobene Gebäudeflügel bildet eine sinnvolle Abgrenzung der Friedrichstraße und einen gewissen optischen Schutz dieses Straßenraumes vor der auseinanderfließenden, unförmigen Kreuzung.


    Die Fassadengestaltung gefällt mir auf dem neuen Bild jedoch auch nicht. Hier sollte man eine originellere Lösung finden, die dem Bau eine eigene Identität verleiht. Entweder eine hochwertige Lochfassade und Sandsteinverkleidung oder etwas gewagtere, geschwungene Formen, die an die zukünftigen Lichtaugen des Bahnhofs anknüpfen, wären hier zu wünschen...

  • Bestand & Kriegsbergstraße, 25.10.08
    Das gelungene Kronencarré im Vordergrund, links hinten Versatel


    Bilder:Wagahai


    Mal von oben (Kräne dahinter Baustelle Klinikum):

    Bild:Wagahai

  • Leider setzt sich die Serie unrühmlicher Wettbewerbsentscheidungen fort. Fast möchte man hoffen, daß die Finanzkrise dazu führt, dieses Projekt nicht zu verwirklichen.

  • Der Carlyle-Vertreter soll bei der Präsentation gesagt haben, der Bau sehe aus wie ein Hochhaus, ohne eines zu sein.


    Mir wäre lieber gewesen ein Hochhaus, das aussieht wie ein Hochhaus (statt zweier fetter, versetzter Halb-Hochhäuser).

  • Das Ding sähe noch mit 10 qm Grundriß aus wie ein lächerliches Hochhäusle. Aber darin, peinliche Wettbewerbsergebnisse wortgewaltig schön zu reden, hat man in Stuttgart bekanntlich Erfahrung.
    Wäre schön wenn sich einer mal trauen würde zu sagen: "Das Ding in bester Lage sieht aus wie Sch*, wie man es eben von Hahn und dem hohen Stuttgarter Preisgericht gewohnt ist."

  • Natürlich ist das nicht der große Wurf, aber ein HH als Stadtentrée hätte an dieser stelle doch überhaupt keinen Sinn gemacht.


    Vielmehr stimme rich puntagorda zu, dass eine Sandsteinfassade hier die deutlich bessere Lösung gewesen wäre, da sich das Gebiet mit dem Steigenberger, dem HBF un der Bahndrektion zu einem echten Entrée entwickeln hätte können.
    So ists halt extrem langweilig, wobei ich die Durchgängigkeit zw. den beiden Gebäuden begrüße. Die jetzige Situation, auch mit modernisierter Fassade, kann keine Lösung sein.

  • ein HH als Stadtentrée hätte an dieser stelle doch überhaupt keinen Sinn gemacht.
    Ich kenne fast keinen besseren innerstädtischen Hochhausstandort als diesen.


    da sich das Gebiet mit dem Steigenberger, dem HBF un der Bahndrektion zu einem echten Entrée entwickeln hätte können.
    Der aalglatte 50er-Steigenberger-Bau gehört für mich gesprengt, und die Bahndirektion wird ja schon in 1-2 Jahren für S21 größten Teils abgerissen (50er-Trakt).

    EDIT:

    Übrigens: Auf Auer + Weber Website ist der mit dem 3.Preis ausgezeichnete Entwurf unter Wettbewerbe/ "CityOffice Kriegsbergstraße" zu sehen:


    http://www.auer-weber.de/deu/aktuelles/index.htm


    Kommentar erübrigt sich wohl.

  • Ich kenne fast keinen besseren innerstädtischen Hochhausstandort als diesen.
    :applause:



    Kommentar erübrigt sich wohl.
    hätt mich aber interessiert
    Mir gefällt Auer+Weber immer noch besser als der gewählte Entwurf, wenngleich ich den hinteren Teil nicht flacher gestaltet, sondern noch einen höheren Klotz draufgesetzt hätte.

  • Ah, hier gibt´s was:


    Sieger KSP
    http://www.wettbewerbe-aktuell…999999/735/1224836504.jpg
    2.Platz Jahn
    http://www.wettbewerbe-aktuell…999999/735/1224836525.jpg
    3.Platz Auer Weber
    http://www.wettbewerbe-aktuell…999999/735/1224836542.jpg


    Quelle: Wettbewerbe-Aktuell.de http://www.wettbewerbe-aktuell…=showticker&tickerid=735&


    Jahn-Entwurf scheint hier zu sehr dem Motto "Simple is best" zu folgen, dennoch ist er m.E. unter den gegebenen Umständen noch die beste Lösung von den dreien. Von oben sieht der Auer Weber-Entwurf nicht ganz so schlecht aus, mit anderer Fassade wäre es vielleicht was geworden.

  • Also fuer mich sind Auer Weber ganz klar vorne, dann kommt erstmal gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz lange nix, dann Jahn. Ueber den Siegerentwurf brauchen wir nicht reden, dass ist doch ein Witz!

  • Begriffen, daß an diesem Platz etwas Großes, Auffälliges entstehen muß.


    In einer mittelalterlichen Stadtmauer stünde dort ein Torturm, heute eben ein Stadttor.
    Niemand wäre damals auf die Idee gekommen, solche Tortürme möglicht unscheinbar in der Umgebung verschwinden zu lassen. Selbst wenn dieses Herausragen rein funktionale Gründe gehabt haben sollte, so erfreuen wir uns heute doch an genau dieser optisch abwechslungsreichen Gestaltung.


    Selbst an den von den Altstadtresten aus sichtbaren Tagblattturm hat man sich inzwischen gewöhnt; doch hier soll der Eingang in die engere City möglichst klein und unambitioniert daherkommen :nono:

  • Der Versatel-Schriftzug ist weg, der Countdown läuft...(?), 12.01.09

    Bild:Wagahai


    Carlyle könnte laut Immobilienbrief Stuttgart Nr.26 in Zahlungsschwierigkeiten sein, nachdem es Probleme mit der Finanzierung eines Einkaufszentrums in Hannover (Linden-Park, Baustopp) gebe.


    • Zu obiger Meldung (Hannover):
    • Zahlungsverzögerungen bei Carlyle
    • Gerücht: Projekt in Hannover bereits anderen Unternehmen wie ECE und mfi angeboten
    • In Kürze Stellungnahme von Carlyle erwartet


    Quelle: Thomas Daily