Luxushotel an historischer Stelle

  • 'Touristen lieben Braunschweig'

    Die Zahlen belegen es:
    Im dritten Quartal gab es nochmal ein starkes Wachstum an Touristen-und Übernachtungszahlen. Besonders die Zahl ausländischer Besucher stieg.
    Im 4. Quartal geht man von weiter steigenden Zahlen aus. Schließlich wird die Weihnachtszeit auch als die 5. Braunschweiger Jahreszeit (neben dem Karneval) bezeichnet.


    http://braunschweigheute.de/touristen-lieben-braunschweig/


    Das ist Rückenwind für den Modernisierungsschub in der Hotellerie-und Gastronomie der Stadt. Es unterstützt den Weg neue Hotels anzusiedeln und drückt evtl. die Bauvorhaben am geplanten Stadthallenhotel voran. Auch das 4 Sterne Superior Golfresort zwischen Mascherode und Stöckheim ist noch nicht vergessen.

  • Das sind wirklich gute Nachrichten! Und es stimmt, das gilt es jetzt zu nutzen. Schön, dass das Steigenberger-Hotel nun da ist, im Welfenhof Sanierungsarbeiten laufen und am Hbf das Intercity-Hotel (hoffentlich schnell) entsteht.
    Aber an das Golfresort mit 4-5 Sterne-Hotel bei Mascherode glaube ich nicht mehr. Ich habe gerade eben nochmal kurz recherchiert, im August 2010 wurden die Planungen eingestellt und das Raumordnungsverfahren beendet. Sehr schade wie ich finde, aber da gab es mal wieder zu viele Querulanten, in deren Weltbild so eine Anlage nicht passte. Es hätte ein herausstechende Anlage sein können, die es nur in Braunschweig gibt. So müssen in Zukunft noch andere Touristenmagneten ins Boot geholt werden; ich würde mir hier die TU oder die HBK wünschen (es gab ja mal die Idee unter dem damaligen HBK-Präsident Hubertus von Amelunxen in Kooperation mit dem Photomusuem eine Kunsthalle in Braunschweig ins Leben zu rufen).

  • weiteren Schub gibt es von der 'Wirtschaftswoche', 'Welt' und 'Immobilienscout24' in ihrer diesjährigen Studie.


    Das schöne Braunschweig gilt als 6. dynamischste Stadt in ganz Deutschland.


    http://www.welt.de/wirtschaft/…hlands.html#disqus_thread


    Das ist Werbung. Bringt Kongresse. Macht aufmerksam und lockt Besucher.
    Weiter so!


    ps: Eine Stadt im Braunschweiger Land hat sogar den 1. Platz geholt - Wolfsburg!

  • ^ Zumal der Link anscheinend nur von denen gelesen werden kann, die die Braunschweiger Zeitung im Online-Abo haben. Ich zumindest müsste wenigstens einen "Tagespass" für 1,50 Euro kaufen – ohne vorher auch nur zu ahnen, worum es gehen könnte. Da wäre ich für eine Zusammenfassung doch sehr dankbar, lieber Braunschweiger!

  • Welfenhof und neues Hotel

    Eigentl könnte hier das Thema von Luxushotel in 'Tourismus und Hotellandschaft' umbenannt werden. In den nächsten Jahren werden schließlich auch enige Neubauten in Braunschweig errichtet.


    Jedenfalls wollte ich euch über den Welfenhof berichten. Wie hier im Forum angekündigt ist das neue Fourside Hotel in den ehemaligen Mövenpick Bau eingezogen. Die Stadt verspricht sich hierdurch einen Schub für die Welfenhof Passage, die in den letzten Jahren gelitten hat.
    Das Hotel macht soweit einen guten Eindurck; herausstechen tut das Restaurant im zeitgemäßen Design Stil. Der Haupteingang des Hotels hinter dem 'DAX' wirkt gedrungen und kalt. Hier wäre mehr möglich. Der Empfangsbereich bietet eine größere Lounge, in der auch Nicht-Hotelgäste gern gesehen sind.
    Hauptmanko ist der Übergang zwischen Hotel und Welfenhof, der bisher kaum geschaffen ist. Das ist momentan die größte Schwäche. Das ehemalige Hotel hatte hier eine Bar/Konditorei zur Passage hin sowie Außenbestuhlung des Restaurants am östlichen Ende der Passage. Diese Bereiche exisiteren leider bisher nicht mehr. Für eine mehr frequentierte Passage sollte sicherlich in diese Richtung gedacht werden.
    Die hauseigene Bibliothek bietet auch für auswärtige Restaurantbesucher gute Lektüre und Magazine aller Art.

  • Danke für den ersten Eindruck. Ich bin leider noch gar nicht vorbeigekommen. Früher war ich gerne Gast im Restaurant, was mir bis zum Ende immer gut gefallen hat.
    Eine Anbindung an die Passage halte ich für zwingend, um auch spontane Besucher in das Restaurant zu locken. Na, muss ich mir auch mal angucken bei zeiten.

  • Braunschweig Tourismus

    Der Deutschland Tourimus boomt - auch wir wollen etwas davon abbekommen!


    http://www.faz.net/agenturmeld…urlaubsland-13895776.html


    Braunschweig hat zwar wachsende Übernachtungszahlen, liegt aber im Schnitt immer noch weit hinten zurück. Neben dem Geschäfts- und Kulturtourismus, sollten wir auch endlich den Freizeittourismus stärken. Wie hier schon oft angesprochen, braucht es eine verbesserte Hotelinfrastruktur und die passenden Programme.

  • Wobei die Stärke Braunschweigs ja gerade weniger im Freizeit-Tourismus liegt sondern durch Studien und Analysen prioritär bei bei Kongressen und Tagungen eingruppiert wurde !


    Auf dieses Pferd wurde nun auch in den Planungen der letztzen Jahre gesetzt und die Hotelstruktur in diesem Segment ausgebaut - siehe Tagungshotel an der Stadthalle, Intercity-Hotel mit Tagungsräumen und ebenso auch das Steigenberger !


    Wobei das Steigenberger natürlich auch auf Events in der VW-Halle etc setzt und nicht ausschließlich auf Tagungen baut, wobei für letzteres dort die größten Kapazitäten neu geschaffen wurden.


    Interessant auch der Hotelbau am Büroriegel Artmax der Event-Touristen in ein Budegt-Hotel locken soll . . .also erfolgt auch ein Ausbau in Richtung Freizeit-Tourismus . .

  • Übernachtungszahlen 2017

    Für 2017 wird mit einem neuen Rekord der Übernachtungszahlen in Braunschweig gerechnet. Demnach wird in 2017 mit ca. 700.000 Übernachtungen geplant.


    Quelle: Braunschweiger Zeitung

  • Möglicherweise versucht man auch dadurch nur von eigenen Managementfehlern abzulenken. Die Wachstumsraten was Übernachtungen und Tourismus in BS und Region angeht sind fast zweistellig und deutlich überdurchschnittlich wie erst kürzlich in der Presse verlautbart wurde - kommen aber wohl nicht dort an wo Herr Smeulders es gerne hätte ! ;-)


    Besonders das ehemalige Playoff hätte hier und da ganz sicher mal eine Auffrischung nötig ! Durch neue und stylische Hotelkapazitäten in BS, auch in gewinnträchtiger Lage am Bhf und an der VW-Halle beispielweise, ist zudem die Lage zunehmend ein Hemmniss.



    Zudem sind weitere Projekte in Planung, so dass der Druck sicher nicht kleiner wird - eine große Aufgabe dann zwei Hotels so unterschiedlicher Natur führen zu müssen, deren Klientel sich nahezu grundsätzlich unterscheidet.