Zürich: City West & Mobimo Tower, 81m (in Bau)

  • Medienmitteilung

    Losinger Marazzi AG, 22.09.2011:


    Zölly - das Zürcher Wohnhochhaus erhält Gesicht und Namen
    Projektierung verläuft nach Plan
    Vermarktung der Eigentumswohnungen ab Herbst 2011


    Unter dem Namen «Zölly» wächst im Zeitraum 2012-2014 im früheren Industrie- und heutigen Trendquartier Zürich West ein 23-stöckiges Wohnhochhaus in die Höhe. Die Losinger Marazzi AG, Bauherrin und Totalunternehmung, erwartet den Baubewilligungsentscheid der Stadt Zürich zum Jahresbeginn 2012. Letzte Abstimmungen erfolgen in enger Zusammenarbeit zwischen den Projektverfassern und dem Amt für Städtebau.


    Auf dem ehemaligen Gelände des Coop-Verteilzentrums entstehen unmittelbar angrenzend an den projektierten Pfingstweid-Park und in Nachbarschaft zum Bahnhof Zürich Hardbrücke, dem Prime Tower und dem Renaissance Zürich Tower Hotel rund 130 Eigentumswohnungen (je 70 bis 140m2). Die Vermarktung läuft ab Oktober 2011. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2012 vorgesehen. Die Wohnungen sollen nach Planung im ersten Halbjahr 2014 bezugsbereit sein.


    Heute hat Losinger Marazzi erstmals das Gesicht des Wohnhochhauses aus der Feder des Architekturbüros Meili, Peter Architekten präsentiert. Nach den Plänen des Architektenteams verfügt jede der 2½-Zimmer-Studiowohnungen, der 3½- und der 4½-Zimmer-Appartments über eine Loggia, einen Balkon oder eine Terrasse. Diese Aussenräume sind ein charakteristisches Element des Erscheinungsbildes.


    «Zölly» ist oberhalb der Publikumsfläche im Erdgeschoss als reines Wohngebäude geplant. Dies bietet den künftigen Stockwerkeigentümern die Gewähr für ungestörte Wohnatmosphäre. Das Wohnhochhaus wird nach MINERGIE-Eco© zertifiziert. Damit setzt «Zölly» auch in ökologischer Hinsicht neue Akzente.


    Gemäss Jürgen Friedrichs, Leiter Immobilienentwicklung Zürich von Losinger Marazzi, sprechen die Eigentumswohnungen eine urban orientierte Käuferschaft an, die den Pioniercharakter von Zürich West lebt und gleichzeitig von einer ausgezeichneten Infrastruktur profitieren möchte. Das junge Quartier wird bei Bezug durch den öffentlichen Nah- und Fernverkehr bestens erschlossen sein (neue Tramlinie Zürich West, Ausbau Bahnhof Zürich Hardbrücke).


    Der Name «Zölly» ist durch den Ingenieur und Pionier Heinrich Zoelly (geboren 1862 in Mexiko Stadt, gestorben 1937 in Zürich) inspiriert. Der Sohn eines Auswanderers aus dem Klettgau war als technischer Leiter der Zürcher Maschinenfabrik Escher, Wyss & Cie. massgeblich an der Entwicklung der damals neuartigen, mehrstufigen Dampfturbinen («Zoelly-Turbine») beteiligt. Für seine Leistungen wurde Zoelly 1912 mit dem Ehrendoktortitel der ETH Zürich geehrt.


    Für die Vermarktung der Eigentumswohnungen im Wohnhochhaus «Zölly» zeichnet das Zürcher Immobilienunternehmen Wüst und Wüst AG, eine Tochtergesellschaft der Intercity Gruppe, verantwortlich.


    Mitteilung | Visualisierung (obs/raumgleiter.gmbh)

  • Medienmitteilung

    Mobimo Holding AG, 07.10.2011:


    Grundsteinlegung für 239 Wohnungen 'Am Pfingstweidpark'


    Nach umfangreichen Vorbereitungsarbeiten wurde heute der Grundstein zur Wohnüberbauung 'Am Pfingstweidpark' in Zürich-West gelegt. Unmittelbar neben dem soeben fertiggestellten Mobimo Tower entstehen bis Herbst 2013 239 neue Miet- und Eigentumswohnungen im mittleren Preissegment an attraktiver Wohn- und Verkehrslage. Der Verkauf der Eigentumswohnungen ist bereits erfolgreich gestartet, der Vermietungsstart ist für Anfang 2012 geplant.


    Die drei siebengeschossigen Wohnbauten werden neben den praktisch gleichzeitig erstellten Bauten des Maagareals, den neuen Hochhäusern Mobimo Tower und Prime Tower sowie dem Technopark errichtet, für Urbanisten, die das individuelle Stadtwohnen inmitten eines neuen, belebten Quartiers schätzen. Die Überbauung grenzt zudem an den von der Stadt Zürich geplanten Park Pfingstweid und liegt unmittelbar an der neuen Tramlinie Zürich-West. Für alle drei Wohnbauten wird das Minergie-Label angestrebt.


    In den beiden Gebäuden A und B werden bis Herbst 2013 143 Studios, Lofts und Wohnungen im Stockwerkeigentum erstellt, im Gebäude C bis Sommer 2013 96 Mietwohnungen sowie im Erdgeschoss 1'300m2 für Gewerbe/Retail. Die durchdachte Gestaltung der drei länglichen Bauten beinhaltet insgesamt 32 verschiedene Wohnungstypen - jeder mit einem speziellen Grundriss, aufregendem Innenleben und schönem Ausblick auf Geleise oder Park. Die gesamte Überbauung wurde vom Zürcher Architekturbüro Meili, Partner Architekten AG entworfen.


    Wie stark das Bedürfnis nach stadtnahem Wohnen mitten drin im pulsierenden Leben von Zürich-West ist, zeigen die bisherigen Verkaufszahlen: Bereits nach einem Monat sind 1/3 der Wohnungen in den Gebäuden A und B verkauft. Der Vermietungsstart für das Gebäude C ist auf Anfang 2012 geplant.


    Das Investitionsvolumen beträgt rund CHF 200 Mio. Die Entwicklung und Realisierung des Projektes erfolgen durch die Totalunternehmung Losinger Marazzi AG.


    Weitere Informationen befinden sich auf http://www.am-pfingstweidpark.ch. Für den Verkauf und die Vermietung hat die Mobimo einen Showroom mit einer Musterwohnung im Puls 5 eingerichtet, wo zudem mittels eines Grossmodells ein direkter Eindruck des gesamten Areals und der einzelnen Wohneinheiten vermittelt wird.


    Mitteilung

  • Der Maaghof West ist bereits fertig gestellt und die Bewohner sind zu Beginn des Jahres eingezogen, Maaghof Ost und Nord befinden sich gerade in der Vermarktung. Offizieller Einzugstermin ist hier 2015.



    Pfingstweidpark: