Salzgitter: Neubau Einkaufszentrum [projektiert]

  • Salzgitter: Neubau Einkaufszentrum [projektiert]

    In Salzgitter wird auf dem alten Gelände des Kartadt-Warenhauses ein Einkaufszentrum geplant. Nachdem seit Monaten 2 Projektentwickler um den Zuschlag konkurrierten, ich aber keine Visualisierung eines der geplanten Gebäude hatte, jetzt aber eine fand, kann ich das ja mal hier reinstellen. HIer ist nochmal der Artikel der Salzgitter Nachrichten mit Visualisierung.
    Das Gelände liegt direkt an der Fußgängerzone un einer viel befahrenen Strasse. diese wird auf die halbe Breite zurück gebaut, und die neuen Flächen werden Fußgängerzone.


    EDIT:
    Hier gibt es noch einen Artikel, der auch die Machtverhältnisse innerhalb des Stadtrates darstellt. Die Bevölkerung will wieder einmal was anderes als die Politik.

  • Das ist ja mal interessant! Da nahezu meine gesamte Verwandschaft dort wohnt, kenne ich mich dort ziemlich gut aus. Umso mehr freut es mich, wenn nun sich dort was tun sollte. Was ich allerdings überhauptnicht verstehe ist, wieso man dort die Straße zurückbaut um die Fußgängerzone zu erweitern. Mal angesehen davon, dass dort sowieso fast nichts los ist, von der Eisdiele am Anfang des Gebäudes in der Mitte der Fußgängerzone mal abgesehen, ist die Fußgängerzone nach der Änderung der Verkehrsführung dort so ausgebaut worden, dass man locker den Ansturm der Mönkebergstraße verkraften könnte. Wieso also noch mehr ausbauen? Sinnvoller wäre es doch, wieder eine Straße von der Bahnunterführung zur vorhandenen Straße am Ende der Fußgängerzone, Ecke Ex-Karstadt zu bauen, damit man nicht immer den Umweg über die Brücke nehmen muss. Man kann dort zwar schon durchfahren, aber nur einseitig und wenn man um Ex-Karstadt rumfährt.
    Naja, hauptsache, es tut sich was.


    Dvorak : Danke für den Fund!

  • Kannst du in maps.google.de mal Karstadt markieren, oder darauf zu zoomen? Ich hab nicht den blassesten Schimmer, was der alte karstadt ist, weil alles gleich aussieht. Und wo ist die Altstadt? Oder bin ich wieder im falschen Salzgitter (Lebenstedt)?

  • So, habe mal alles wichtige eingezeichnet:


    Rot: Ex-Karstadt
    Hellgrün: Fußgängerzone
    Dunkelgrün: Altstadt (Straffiert)
    Hellblau: PKW-Durchfahrt auf die andere Seite der Bahnlinie, wenn man keinen Umweg machen will (Einbahnstraße)
    Dunkelblau: Bus-Durchfahrt, auch Einbahnstraße (glaube ich zumindest)
    Pink: Bahnunterführung
    Gelb: der angesprochene Eisladen


    Copyright für die Satellitenaufnahme bei Google Earth!

  • Jetzt hab ich's. Salzgitter-Bad!
    Wenn das Baugelände gar nicht in der Altstadt liegt, dann verstehe ich die Politiker, die meinen es solle ein an die Altstadt angepasster Bau sein nicht mehr. In er Altstadt wär das ja ok, aber so ein wenig peripher sollte man das Gelände vom gestalterischen Gesichtspunkt doch ohne zu starke anlehnungen an die Altstadt gestalten. Klar sollen sich die Einzelhandelsbereiche ergänzen und gegenseitig stärken, aber verschiede Einkaufskonzepte, und auch Architekturen ziehen wieder verschiedene Menschen an, die dann auch mal in den anderen Einkaufsbereich gehen.
    Jetzt verstehe ich aber nicht mehr, welche Strasse zurück-gebaut werden sollte.

  • Ich vermute mal, dass sie die Straße zurückbauen wollen, die sich einmal quer von unten links nach mitte rechts durch das Bild zieht, nördlich an der Altstadt und südlich an Ex-Karstadt vorbei. Allerdings wäre das sinnlos, da das Gebäude gegenüber (andere Straßenseite) von Ex-Karstadt die Polizeiwache ist, von wo dann die Streifenwagen nur noch schwer runterkämen. :confused:

  • ich war einmal in salzgitter....oh gott! die seltsamste großstadt deutschlands...


    da is selbst in nem kaff wie ilmenau im thüringer wald mehr los...das soll was heißen...


    ich wollt da mal studieren...nachdem ich dort war, hat sich das erledigt...

  • Das Problem ist einfach, dass die Stadtteile teilweise 10km und mehr auseinanderliegen. Im Prinzip ist es also ein Zusammenschluss verschiedenster mittelgroßer Städte und Kleinstädte, sowie kleinen Dörfern, welche Zusammen dann auf knapp 120000 Einwohner kommen. Da dort aber so extrem wenig los ist, sinkt die Einwohnerzahl im Moment recht drastisch, weshalb SZ bald seinen Großstadtstatus los wird.

  • Ist es denn absehbar, dass der Großstadtstatus flöten geht? Salzgitter hat vor gar nicht so langer Zeit ja oberzentrale Funktionen bekommen, was man ja nicht gemacht hätte, wenn ein so drastischer Abstieg absehbar gewesen wäre.

  • Ich meine mich erinnern zu können, dass der Status bis spätestens 2012 wieder weg ist, da viele von SZ wegziehen. Wenn ich ehrlich bin, kann ich das auch sehr gut nachvollziehen. ;)

  • Die SZ schreibt wieder über die Verhältnisse im Ortsrat, und über die "Interessengemeinschaft Altstadt-Carrée/Einkaufszentrum Am Pfingstanger".
    Letztere favorisieren Züblin, wegen der besseren Anbindung an die Innenstadt, der Ortsrat will aber Sallier, weil es schneller geht.

  • Hier gibt es wieder einen Artikel. Die Entscheidung fiel zu Gunsten von Sallier, deren Konzept auch noch einmal mit einem Render erklärt wird. (Mir gefällt das übrigends prima) Vielleicht wird noch Walter Ackers von der TU-BS beauftragt ein Gutachten zu machen. Das gerade Ackers der richtige sein soll, will ich bezweifeln.

  • Ich bin entsetzt, dass tatsächlich so ein "Flachbau" da hinsoll.
    Die ganze Ecke ist sowieso schon Extrembrache und das ehemalige Karstadtgebäude hat das ein klein wenig komprimiert, aber so wird es dort whrscheinlich noch ungemütlicher, als es jetzt schon ist. Schade. :nono:

  • Ich finde halt den sprichwörtlich offenen Charakter ganz gut. Ansonsten sind es ja immer die riesen Klötze, die den Kauflustigen ins Innere ziehen, und nicht mehr loslassen sollen, da finde ich eine art überdachter Strasse wesentlich altstadtfreundlicher, weil die Passage teil die öffentliche Wegenetzes wird. Das das die Perle Salzgitters wird glaube ich zwar auch nicht, ich will mich so sehr aber auch nicht festlegen, bei de kleinen Bildchen.


    Das scheint mir auch kleiner, als es dann in Wirklichkeit wird. Sind die Häuser in der Salzgitteraner Altstadt denn so hoch? Ich war noch nie da, und in GE gibts keine Fotos.


    Was mich aber wundert, ist dass man monatelang um riesen Flächen in der Stadt pokert, um dann so ein kleines EKZ zu bauen. Nicht dass ich besonders große mag, aber das sieht schon verdammt klein aus.

  • Nein, die Gebäude in der Altstadt sind generell nicht so hoch, aber das Eikaufszentrum liegt auch garnicht in der Altstadt, sondern etwas ausserhalb davon. Dort gibt es einen Mix aus verschiedenen pseudomodernen Bauten, alle so um die 3-4 Stockwerke hoch. Und hinter diesen Gebäuden kommt garnichts mehr, eine Straßenbrücke über die angrenzenden Gleise und Brachen, bzw. Freiflächen und Grün.
    Das alte Karstadtgebäude hatte ja immerhin eine ordentliche Dimension, weshalb die Freiflächen nicht so dramatisch waren, aber wenn da jetzt ein Flachbau hinkommt, kann man praktisch von der Innenstadt bis zum Stadtrand gucken, welcher nicht sehr anschaulich ist, daher meine Kritik.

  • Gut. Das klingt einleuchtend.
    So wie Salzgitter aus der Luft aussieht, hätte ich jetzt gesagt, es wäre ganz gut, diese Nord-Süd-Strasse umzubauen. Die hat je regelrecht BAB-Charakter. Wenn man die zu einer Art Boulevard umbaut, mit Alleebäumen, und breiten Fußgängerflächen, dann kann man anfangen auch das Gebiet drum herum zu entwickeln. Die Flächen drum herum könnte man alle mit Wohnungen und Geschäftshäusern bebauen, dann hätte Bad auch ein richtiges Zentrum, das nach Stadt aussieht. Diese Freiflächen direkt im Zentrum und die Strasse sind wohl wirklich ein Schandfleck.
    Stinkt es eignetlich sehr aus dem Klärwerk?

  • Ich kann dich beruhigen es stinkt nahezu garnicht aus dem Klärwerk, wenn man nicht genau davor steht.
    Was deine Umbauideen betrifft, muss ich dich leider enttäuschen, da Salzgitter einen herben Einwohnerrückgang hat und auch die Zukunftsperspektiven nicht sehr rosig sind. Da werden sich Investoren hüten, ordentlich Geld zu investieren, wenn die Chancen so schlecht stehen. Man bedenke nur, wie lange es gedauert hat, bis auf dem Karstadtareal was passiert ist.

  • Neues aus SZ


    -Dem EKZ wird oberste Proirität eingeräumt
    -ein neuer Bauantrag wird gestellt, da der alte durch die vielen Änderungen nicht mehr gültig ist
    -die Stadt verkauf ein anliegendes Grundstück, dass der Investor braucht. (Parkplatz?)
    -Karstadt wird zum Jahresende abgerissen

  • Interessant...wüsste nicht, was es in SZ gäbe, was eine höhere Priorität haben könnte, aber egal. :)
    Bei dem Grundstück handelt es sich wahrscheinlich um eine Fläche etwas weiter Richtung Klärwerk, dort, wo der Schützenplatz auch ist. Die anderen Flächen dürften in Besitz des kleinen Autohandels sein, welcher sich auf der Ecke befindet.


    Danke übrigens für deine kontinuierlichen News!

  • Ich erlaube mir mal den Thread wieder hervorzukramen. :)
    Status von Samstag; wie man sieht stehen die Gebäude z.T. noch, werden aber bereits abgerissen. Kann also nicht mehr allzulange dauern, bis es mit dem Neubau losgeht: