Anbau Bergbaumuseum [realisiert 12/2009]

  • Anbau Bergbaumuseum [realisiert 12/2009]

    Laut WAZ beschäfftigt sich "Stadtgespräche" am Mittwoch, 13. Juni, um 19 Uhr im Museum an der Kortumstraße mit dem Anbau des Bergbau-Museus. Der Titel lautet "Qualität durch Wettbewerb". Eingeladen sind dazu die Architekten Markus Sporer vom Büro "benthem crouwel" und Ralph Röwekamp vom Büro "rheinpark r". Thema sind die Entwürfe der beiden Architekten zum Anbau des Bergbau-Museums.

  • Die Bauarbeiten sollen im Spätsommer 2007 beginnen und rund 4 Millionen Euro kosten.
    Auf dem 1.800 Quadratmeter großen Anbau sollen ab 2009 Sonderaustellungen zu sehen sein.
    Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Benthem Crouwel aus
    Amsterdam/Aachen.
    Geplant ist ein moderner, schwarzer Kubus, der wie ein großes "Schnittmodell" eines Bergwerks wirken soll.

  • Laut WAZ haben im Bergbaumuseum die Feinplanungen mit den Architekten für den Kubus-Anbau begonnen. Eröffnet wird mit der ersten Sonderausstellung über den Ruhr-Bergbau im April 2009. Ab 2010 schließt sich zum 750. Jubiläum der Knappschaft eine Präsentation zum ältesten Sozialversicherungssystem der Welt an.

  • Grundsätzlich muss ich sagen finde ich solche Gebäude auch schön, nur so sollte es vielleicht in die Innenstadt, hier passt es so gar nicht, ich würde hier eine helle oder rötliche Fassade (wie die des Museum) bevorzugen, die Form gefällt mir allerdings sehr gut.

  • Die dunkle Farbgebung ist gewollt. Man will nämlich den Anbau bewusst von der hellen Fassade des älteren Gebäudes hervorheben.
    Ob der Neubau jetzt in die Umgebung passt oder nicht, sei dahingestellt.

  • Die Fertigstellung des Anbaus wird sich bis November verzögern.
    Als Grund wird der langanhaltende Winter genannt.
    Im Dezember dieses Jahres will man sich nun der ersten Sonerausstellung dem Ruhrbergbau nach 1945 widmen.
    Bekanntlich soll Alt- und Neubau durch Brücken miteinander verbunden werden.
    Mit deren Installierung rechnet man in spätestens zwei Monaten.


    Quelle: WAZ

  • Der Rohbau ist nun fertig. Man hat schon mit dem Bau der Verbindungsbrücke
    begonnen.




    Und ein Blick auf den Förderturm :cool:



    Alle Fotos sind von mir

  • Update 11.08.2009


    Auf dem Foto ist der Anbau für das Bergbaumuseum, sowie der Anbau
    für das Polizeipräsidium zu sehen.


    Foto


    Quelle: WAZ / Fotograf Hans Blossey

  • "Schwarzer Diamant" eröffnet am 6. Dezember

    Pressemitteilung:


    Zitat: "Der Erweiterungsbau des Deutschen Bergbaumuseums steht kurz vor der Vollendung. Der sogenannte "Schwarze Diamant" wird am 6. Dezember mit dem Start der Sonderausstellung "Glück auf Ruhrgebiet! Der Steinkohlenbergbau nach 1945" für Besucher geöffnet.
    Die Arbeiten für den Bau waren im Juni 2008 gestartet. Ein besonderer Außenputz soll an die Oberfläche eines Diamanten erinnern. Mit dem Entwurf hatte sich das Architekturbüro Benthem & Crouwel, Amsterdam, in einem europaweit ausgeschriebenen Architektenwettbewerb durchgesetzt."


    Quelle: Presseverteiler Informationsdienst Ruhr

  • Zwei Wochen vor der Eröffnung des neuen Erweiterungsbaus
    wird weiterhin überall gewerkelt, gemalt und geputzt.
    Die Eröffnung soll aber rechtzeitig am 06.12.2009 erfolgen.


    Hier eine Fotostrecke dazu ;)


    Quelle. Ruhrnachrichten