Weststadt [Bauprojekte & Stadtteilplanung]

  • Siemensgelände: GNS Neubau

    Wie ich gestern von einem Angestellten der GNS erfahren habe, soll der Spatenstich für den neuen Verwaltungsbau auf dem Siemensgelände noch in diesem Jahr erfolgen. Mitte 2011 soll er bezugsfertig sein.


    Eigentlich war der Bau schon eher geplant, wurde jedoch nach dem Absprung des Investors (Wirtschaftskrise) zurückgestellt. Zwischenzeitlich hat man im Holle-Center (anthrazitfarbenes HH) weitere Stockwerke angemietet. Nun konnte ein neuer Investor gefunden werden.

  • Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht! Hast du vielleicht auch irgendwelche Details über den Neubau rauskriegen können? Frag mich nämlich, ob GNS ihren Neubauplan abgespeckt hat, um die ganze Sache wirtschaftlicher zu machen. Das war auch der Grund, warum der vorherige Investor abgesprungen ist.

  • ^^^


    Mehr weiß ich leider auch net RiCoH. Das Mädel sagte, dass das Gebäude sehr schön aussehen würde, womit wir nicht wirklich viel anfangen können, gell :)

  • Hoffentlich wird auch mal das Gelände. Hinter den ehem. Smart Center noch bebaut. Denn es wirkt nicht wirklich einladend.


    Und wenn man nun das ehem Siemens Gelände bebaut, könnte man ja dann auch diese letzte Fläche gleich mit verplanen.

  • GNS-Neubau

    # 44 Turmbauer – Strike!


    Mit dem Neubau soll laut NRZ „in den nächsten Tagen begonnen werden“. Das Haus soll Mitte 2011 schlüsselfertig übergeben werden.
    Die Dr. Helmut Greve Bau und Boden investiert hier rund 50 Mio € auf einer Fläche von rund 11.000 Qm.
    Das Gebäude umfasst eine Gesamtfläche von 23.000 Qm Büro- und Tiefgaragenfläche.


    Das gesamte Areal umfasse 52.000 Qm. Man verspricht sich auf Seiten der Stadt Essen nun eine Initialzündung. Weitere Investoren stehen bereit!

  • Danke für den Hinweis Kyrosch. Hab prompt auf der Homepage die Visualisierung gefunden. Ist nix spektakuläres, sondern passt sich eher der Architektur (z.B. Finanzamt) in der Weststadt an.



    Bild: GNS

  • Weststadt auf der Zielgeraden

    Die Weststadt ist auf der Zielgeraden, ein guter Zeitpunkt, nochmals eine kurze Zusammenfassung einiger Eckdaten vorzunehmen.


    Auf einer Fläche von 11 ha, dem ehemaligen Turbinenfabrikgelände der Firma AEG-Kanis, entstand ein neues Stadtquartier, die „Weststadt“.


    Der Nutzungsmix besteht aus 48% Büro und Verwaltung, 20% Wohnen, 18% Einzelhandel, 8% Kultur und Freizeit und jeweils 3% Hotel und Gastronomie sowie Gewerbe.


    Mehr als 95% der Grundstücke sind vertraglich belegt. Das Gesamtprojekt wird in ca. 2 Jahren abgeschlossen sein und ein Gesamtinvestment von mehr als 256 Mio € ausgelöst haben.


    Guckst Du--> http://www.leg-nrw.de/index.php?id=133&no_cache=1&sword_list[]=Essen


    Glück auf :daumen:

  • Greenwave - Neubau einer Unternehmenszentrale

    Hallo zusammen,


    als ich in meiner Mittagspause am ehemaligen Siemensstandort stand und die Erdarbeiten kurz beobachtete lief ein Arbeiter an mir vorbei.


    Auf meine Frage was hier gebaut wird, antwortete er kurz angebunden: "Greenwave". Beim googlen habe ich den Link gefunden:


    http://www.baumarktforschung.d…geo=490501&projid=1838112


    Weiß da einer schon etwas nähres? Wird das der direkte Nachbar vom bereits erwähnten GNS-Neubau? Ich hab' hier im Forum noch nichts gelesen.


    Gruß,


    Christoph

  • Was bleibt den in der Weststadt noch an freien Flächen?
    Siemens ist doch schon verplant oder?
    Bliebe meines Wissens nur noch das Gelände hinter Burger King.
    Ergibt sich durch die Insolvenz des Autohauses KAHAGE vlt noch ein Grundstück was man zur Weststadt zählen kann?

  • Ikea

    Vor ca. zwei Wochen war in einem NRZ-Artikel zu lesen, dass Ikea innerhalb Essens umziehen möchte, weil die Fläche am derzeitigen Standort zu klein geworden ist. Im Gespräch: Der Kruppgürtel (ich vermute mal die Fläche zwischen Pferdebahn und Bottroper).


    Kann hier jemand was dazu sagen?

  • Wäre jetzt auch für mich die einzige größere Fläche im Gürtel die mir noch einfallen würde.
    In die Weststadt kommt ja noch mal ganz schön Bewegung wenn das stimmen sollte.
    Erschließung des Siemens Geländes, Umorietierung des Colloseums, evtl. Ikea Wegzug und sich daraus ergebene Flächen. Könnte spannend werden.

  • Bei meinem City Rundgang bin ich auch an dem ehemaligen Siemens Areal an der Frohnhauser Straße / Hans Böckler-Straße vorbeigekommen!


    Fast alles ist platt… aber mittlerweile die ersten Turmdrehkrane auf dem Gelände und errichten ???????????????
    ein Baustellenschild war nicht auszumachen!
    hier einige Bilder!








    Immerhin ein Hinweisschild!

    Zum Schluss der Hinweis, dass KAHAGE seinen Standort an der Frohnhausener Straße aufgegeben hat. Wird doch bestimmt auch plattgemacht—oder????

    Mit diesem Foto verabschiede ich mich für heute.

  • Weststadt Tor

    Ergänzung zu PrinzAli`s Beitrag:


    Das ehemalige Siemens Gebäude wird aufwendig saniert und durch einen Anbau erweitert, so dass zukünftig bis zu 7.800 m² Mietfläche zur Verfügung stehen. Das Bestandsgebäude mit ca. 3.800 m² Mietfläche steht nach Umbauarbeiten ab dem 1.8.2010 zur Verfügung, während der angrenzende Neubau erst ab dem 1.2.2011 verfügbar ist. Weitere Informationen findet man bei Immobilienscout24 unter Rossig + Partner Arbeitsgemeinschaft.





    Bilder: Rossig + Partner Arbeitsgemeinschaft

  • Also auf den ersten Blick sieht das ja nicht besonders sexy aus. Hoffentlich sind die letztendlich verwendeten Fassadenverkleidungen hochwertiger, als es auf diesen ersten Renderings wirkt.
    Bei dem Bestandsgebäude sollte es sich um das an der Ecke Frohnhauserstraße und Hans-Böckler-Straße handeln, oder?

  • @ PrinzAli


    Das wird die neue Unternehmenszentrale der GNS. Siehe Beiträge 3 und 4 in diesem Thread.


    @ Philip
    Richtig, dies ist die Frohnhauser Str. 69. Gegenüber der jetzigen Situation finde ich die Visualisierung optisch erheblich ansprechender!