Stadtparkquartier am alten Güterbahnhof [realisiert]

  • Stadtpark Tower so heißt jetzt die störende Landmarke.


    und live..

    alles wird verklinkert- bin gespannt, wie es aussieht, wenn die Gerüste gefallen sind. Es wird hier von oben nach unten verklinkert.:confused:
    [[/url]

  • Stadtpark Tower so heißt jetzt die störende Landmarke.


    Aber echt! Und eine glatte, langweilige Fassade noch dazu. Ich mag's nicht! Für mich sieht es aus wie ein Klinikgebäude.


    Was ist eigentlich hiermit? :


  • Und eine glatte, langweilige Fassade noch dazu. Ich mag's nicht! Für mich sieht es aus wie ein Klinikgebäude.


    Geschmackssache (wie fast alles im Leben), aber ich finde im Vergleich zu vielen anderen Wohnungsbauprojekten in Hamburg ist das schon Jammern auf hohem Niveau ;)

  • Zumindest von Quantum habe ich mir etwas mehr Kreativität gewünscht. Kühnevision, Neue Mitte Altona und auch Hafencity zeigen, was ein paar versetzte Backsteine optisch bereits ausmachen können.


    So leg mich wieder hin. Dank der Erbse habe ich ganz unruhig geschlafen.

  • Am besten finde ich den Namen: Stadtparktower!
    Tower! Gottchen, 12 Geschosse!
    Das gibt es nur in Hamburg, glaube ich.


    Ansonsten finde ich das Gebäude ganz gelungen (Geschmacksfrage).
    Und das man es aus dem Stadtpark sehen kann...
    Hallo der heißt Stadtpark!
    Man sieht von dort auch noch andere hohe Gebäude, nicht zuletzt den neuen Hoteltower in der City Nord.

  • Vom Rübenkamp über die Schrebergärten in Richtung des Neubaugebietes geguckt steht seit kurzem eine beeindruckend lange Stahlbogenbrücke. Ich vermute, dass sie die alte, unscheinbare Brücke ersetzt, die die S-Bahn-Gleise über die Gleise der Güterumgehungsbahn gehoben hat. Hat jemand da was verfolgt?


    Ich finde, die neue Brücke ist sehr ansehnlich geworden.


    Den Stadtparktower dagegen finde ich ziemlich scheußlich. Vielleicht ließe sich das Panorama aus Stadtparksicht korrigieren, wenn man noch andere höhere Häuser in der Gegend bauen würde - dann sehe das ganze vom Stadtpark her mehr nach Absicht aus und würde vielleicht den Bäumen so eine Art "Krone" aufsetzen ...

  • Endlich war ich da jetzt mal in Ruhe.


    Leider war ich gelangweilt und etwas enttäuscht von der Architektur. Ich kam mir vor wie auf den Othmarscher Höfen. Ansonsten - ok. Halt ein Wohnviertel


    Die letzte Hoffnung bleiben die Waterlofts Stadtparkquatier








    Waterlofts











    Der einzige Laden! Jetzt kommt noch ein Rewe











    Das Konzept dieser Türme verstehe ich nicht. Es sah in den 70ern schon blöd aus und tut es heute noch.





    Bilder (c) Häuser

  • Positiv finde ich, dass eine für die Nähe zum Zentrum angemessene Bebauungsdichte erreicht wird. Weiterhin wurde versucht, mit Rotklinker ein lokaltypisches Ambiente zu erschaffen, und teilweise sogar, im Anklang an die 20er Jahre, mit Backstein gestalterisch zu "spielen" und nicht einfach nur flächige Vormauer-Tapeten zu liefern.


    Trotzdem ist die Wirkung auch auf mich "langweilig" und gleichzeitig irgendwie ungemütlich. Da - warum auch immer - auf geschlossene Blockrandbebauung verzichtet wurde, pfeift allseits der Wind um die Häuser, "private" geschützte Bereiche gibt es nicht. Aus der Nähe betrachtet, erscheinen manche Details seltsam grob und uninspiriert. Inhabergeführte Läden, Restaurants, Cafes, Räume für nicht belastende Handwerksbetriebe etc., die zu einem städtischen Lebensgefühl beitragen könnten, fehlen völlig. Die Vergabe der Grundstücke erfolgte für mich in zu großen Einheiten. Zusammen mit den niedrigen Geschosshöhen führt das IMHO zu einer Überbetonung der horizontalen Gliederung und dem wenig spannenden Gesamteindruck.


    Die wachsenden Bäume werden es hoffentlich irgendwann lebhafter und weniger steril wirken lassen ..

  • hier kann man getrost langsam den Schalter zu "realisiert" umlegen.


    Endspurt beim Bauprojekt Am Alten Güterbahnhof


    der erste Einzelhandel zieht ein




    und das letzte Bauprojekt Waterlofts ist auch so gut wie fertig


    (ursprüngliche Virus findet ihr hier)










    Bilder (c) Häuser