Sonstige Projekte/ kleinere Meldungen

  • Beide Gebäude wurden 1937 als "Neumarkt-Passage" (alles schonmal dagewesen ;-) errichtet. Innenliegend befand sich eine Filiale der Sparkasse, zur Straße hin waren Geschäfte angesiedelt, wie z.B. Rosenthal (wie gesagt, alles schonmal...). Das Gebäude hat den Krieg recht gut überstanden und zeigt sich bis heute noch in einem fast originalgetreuem Zustand :).
    Durch den Umbau wird die Fassade am Neumarkt offenbar einen überhöhten Eingang erhalten :Nieder:. Dennoch finde ich es schön, dass die damals geplante Passage nun wieder geöffnet wird.


    vantast: Danke für die interessanten Informationen.


    Der "Umbau" Schildergasse 111/Neumarkt 1 wird ab Beitrag # 534 diskutiert.
    Als ich den Ort am Wochenende passierte, war ich überrascht, dass beim Gebäude an der Schildergasse nur noch die Fassade steht. Das Ganze sieht aus, wie bei der alten Bahndirektion. Das historische Gebäude ist "fott".


    Schade, dass über das aus meiner Sicht an dieser Stelle recht spektakuläre Projekt sowenig berichtet wird. Ich finde wenig über die frühere oder die geplante Passage. Auch würde mich interessieren, ob es bei dem "fast originalgetreuen Zustand" der denkmalgeschütztem Gebäude nichts schützenswertes (ausser der Fassade) gab... :confused:

  • Meldungen der Übersicht halber zusammengefasst. rec



    Am Bahnhof, Wahn


    Anbei eine Weiterleitung zur GAG Seite mit einem kleinen Projekt Am Bahnhof in Wahn. Es entstehen 5 Gebäude mit 66 Wohnungen.


    http://www.gag-koeln.de/kaufen…r-wohnungen-in-porz-wahn/


    In unmittelbarer Nähe am Kreisverkehr St. Sebsatianusstr. / Am Bahnhof entsteht ein DM Markt (lt Baustellenschild).



    Thielenbrucher Allee, Dellbrück


    http://www.gag-koeln.de/kaufen…er-wohungen-in-dellbruck/


    Ein fertig gestellter Neubau von 31 Wohnungen in Dellbrück. Denke das Gebäude (oder die Gebäude) fügen sich gut in Dellbrück ein.



    Willi Lauf Allee, Junkersdorf


    http://koeln.neubaukompass.de/…e-Junkersdorf/Bilder.html


    Angehängt ein Link zu einem kleinen Bauprojekt in Junkersdorf. Gefällt mir ganz gut.


    Schade das die neuen Anwohner dort auch einen wunderschönen Ausblick auf die am Wiener Weg gelegenen 4 Hochhäuser haben werden. Die Hochhäus passen dort null hin....also typisch Kölle!



    Physikersiedlung Porz


    Und weiter gehts.....anbei ein Link zu einem Neubau von 19 Eigentumswohnungen in der Physikersiedlung in Porz. Die ganze Siedlung wurde in den letzten Jahren saniert (Ohmstr., Planckstr, Edisonstr., teilweise Humboldtstr., Helmholtzstr. und Amperestr.) Sieht ganz nett aus und für den Bereich der Stadt ok -finde ich!


    http://koeln.neubaukompass.de/…n-Georg-Ohm-I/Bilder.html



    Wöhlerstr. 20, Neuehrenfeld


    Und wenn ich schon mal so aktiv bin, noch eine Meldung. In der Wöhlerstr. 20 (Neuehrenfeld) wird ein Gebäude mit vier Baukörpern errichtet. Ich finde für die Umgebung ganz gut gestaltet. Es entstehen 48 Eigentumswohnungen.


    http://koeln.neubaukompass.de/…oehlerstrasse/Bilder.html

  • Frau Schock-Werner war mal wieder im Städtchen unterwegs, diesmal in Worringen. Man kann ihr nur zu 100% Recht geben. Was sie über Worringen sagt, kann man gleichzeitig auf alle Dörfer im Stadtgebiet und im Umland anwenden. Mir ist kein einziges bekannt, was nicht aufs Erbärmlichste von seinen Bewohnern verschandelt wurde. Der Ksta-Kleinbürgerstammtisch, der sonst immer gegen die Stadt und alles was in ihr gebaut wird anstänkert, mag die Kritik an der Misere, die sie wohl selbst zu verantworten haben, hier auf einmal gar nicht hören. Da bellen die getroffenen Hunde.

  • Hohenzollernring 58

    Auf dem Hohenzollernring 58, wird nach den Plänen des Architekturbüros Dolfen, eine weitere häßliche Nachkriegslücke geschlossen. In dem eingeschossigen Bau befindet sich zur Zeit ein Drogeriemarkt. Ein sehr schönes Projekt. Der Naturstein wirkt sehr edel und erinnert mich ein wenig an den Neubau des Fielmann Supercenters auf der Schildergasse. :daumen::daumen:



    Quelle: Bilderbuch-Koeln.de


    Projektwebseite:


    http://www.aad-dolfen.de/79

  • Hohenzollerinring 58

    Das Projekt gefällt mir auch ganz gut. Der Bau wirkt edel und solide. Zwar kein absolutes Highligth, aber gut. Ich hoffe das die Ringe in den nächsten Jahren durch weitere solche Bauprojekte oder Fassadenerneuerungen und dem Masterplan nach und nach wieder ein richtiger Boulevard werden. Auch die angrenzende Neustadt hat meines Erachtens größtenteils riesiges Potential zu einer weiteren positiven Entwicklung.

  • Endlich, endlich, endlich tut sich da was.
    Auf dem Ring gibt es ja noch eine Reihe solcher eingeschossiger Nachkriegsbauten.
    Ich muss gestehen, dass ich bislang nicht verstanden habe, warum sich die Gründstücks/Immobilienbesitzer durch diese eingeschossige Bebauung so viel Geld durch die Lappen gehen lassen.
    Grade bei dem aktuellen Wohnungsmangel dürften Wohnungen auch in dieser eher "lauten", dafür aber zentralen Lage weggehen wie warme Semmeln.
    Aber naja. Inzwischen scheinen sie zu begreifen.
    Leider muss man aber auch hinzufügen, dass die oberen Etagen wohl als Bürofläche gedacht sind. Und die zu vermieten wird schwer.

  • VAN HAM Auktionshaus

    An der Brühler Straße, Ecke Hitzelerstraße 2 scheint der Neubau des Auktionshaus VAN HAM kurz vor der Fertigstellung zu stehen. Toll, dass in dieser eher abgeschiedenen Lage zwischen Autohäusern so hochwertige Architektur entsteht. :daumen:


    Ansicht vom letzten Sonntag von der Brühler Straße aus


    Die eigentliche Schauseite wird sich zur Hitzeler Straße hin zeigen (siehe hier mit weiteren links zu Pressemitteilungen und -berichten)


    Und hier noch die Seite des Architekten. Das Auktionshaus findet sich unter projects works


    Eigenes Bild

  • Laut einer Presse Mitteilung vom März auf der Webseite der Stadt Köln hatte die Stadt im Januar um die 1.048 Millionen Einwohner, eine Steigerung von den etwa 1.025 Millionen Einwohnern im Januar 2013.


    Mal sehen, ob die Entwicklung weiter so stark nach oben geht oder der Zuzug sich einpendelt.

  • Vogelsanger Str. 52, Ehrenfeld

    Bezüglich Deiner berechtigten Aussage, dass es sich um "Nichts besonderes" handelt, ist die Ausführung auf der Projektseite interessant:
    "Die in Kürze gedämmte Fassade mit den neuen Kunststofffenster, machen das Objekt nicht nur optisch ... interessant!"
    Oh ja, einfach gedämmte Fassaden mit schlichten Kunststofffenstern sind ja bekannt für optische Raffinessen und Garant für einen Hingucker :nono:
    Wirklich bahnbrechend ist die Variation der Fensteröffnungen in dem aufgesetzten Stockwerk. Um den ungemein spannenden Bruch zwischen "60er Jahre ALT" und "2014er NEU" hervorzuheben, werden zusätzlich andere Fenster als in den darunter liegenden Geschossen eingebaut und die Fensteröffnungen farblich verbunden. Allein um diese optische Glanzleistung zu erstellen, wird der Architekt vermutlich tagelang gegrübelt haben.

  • @ Eklektizist: Ich musste bei dem von dir angesprochenm Zitat auch grinsen, aber auch etwas weinen und kopfschütteln....."optisch interessant" oh weh....