Elbphilharmonie I [110m, Bauthread]

  • Elbphilharmonie I [110m, Bauthread]

    Das Gebäude ist heute schon inoffiziell im Bau.

    Es wurde nämlich damit begonnen, vertikaler Träger an der Ostseite des Gebäudes anzubringen. Die fertigen Gerüste werden, wie man im Streamingvideo erkennen kann, dazu dienen, die Fassaden abzustützen, während das Innere des Gebäudes komplett entkernt wird. Zuletzt gesehen haben wir das ja am Brahmskontor und am Wasserturm.

    Bilder von mir



    Die Arbeiten an der Elbphilharmonie gehen schneller voran als erwartet.



    Alles weitere im Infothread


  • Ich kann mich nicht entscheiden, beides zu heiß.:cool:
    Habe übrigens schon 3 dieser kostenlosen Fernrohre gesehen.
    Dieses, auf der Hebebrücke und auf der Füßgängerbrücke an den Landungsbrücken. Denke es wird noch ein viertes auf der Südseite der Elbe zwischen KdL und altem Elbtunnel geben.

  • Coole Bilder. Was macht den eigentlich die Bushaltestelle an der stelle? Gibts da überhaupt eine Strasse, oder ist das für einen geplanten oder existierenden Fähranleger? :confused:

  • Kaum zu glauben, was man für eine innere Genugtuung spürt, wenn man sieht, dass sich die ersten Baumaschinen am Speicher zu schaffen machen. :D

  • Hab den Eindruck, dass das Video, welches die den kompletten Realisierungsprozess der Elbphilharmonie zeigt und visuell darstellt, ein wenig untergegangen ist.


    Super Video, welches uns einen kleinen Eindruck der nächsten vier Jahre zeigt.


    In dem Internetportal der Elbphilharmonie, ist ein Video aufgetaucht, welches den ganzen Prozess des Baus dokumentiert.


    Entwickelt von Hochtief; IQ2 und Commerz&Leasing.
    Ist 4.3 min lang


    http://www.elbphilharmonie.de


    zu finden unter aktuelles " Button: Zum Film "


    viel Spass

  • Ich bin begeistert, da hat mal wirklich jemand viel Spass gehabt, so einen Film zu machen!



    Ich praezisiere mal den Ort:
    Den Film findet man unter:
    Aktuell => Neuigkeiten => Zum Film

  • Wirklich spektakulär. Solch eine detaillierte animation, die sogar einen nicht zu unterschätzenden Unterhaltungswert hat, ist mir bisher noch nicht untergekommen.
    Weiss jemand, ob man sich das Video auf den Rechner laden kann (und auch darf)?

  • Querstreben

    Bin letzte Woche mal vor Ort gewesen und konnte folgende Arbeiten festhalten:


    Hinweis-> Die großen Turmdrehkrane gehören nicht zu dieser Baustelle... auch wenn es so aussieht!
    "][/URL]


    "][/URL]


    Und ein bisschen näher!


    "][/URL]


    Das Mauerwerk ist noch gut in Schuss!

  • Wirklich sehr beeindruckendes Filmchen. Leider wird einem erst da richtig bewusst, wie lange es noch dauern wird, bis wir außenstehende das Fortschreiten der Bauarbeiten (sprich: das In-die-Höhe-wachsen) beobachten können. Was solls, wer so lange gewartet hat, kann sich ja auch noch etwas gedulden.:lach:

  • steht der speicher unter denkmalschutz oder warum wird nicht einfach alles angerissen und neu gebaut? es bleiben doch eh nur die außenmauern stehen oder? ist doch bestimmt ein großerer aufwand das zu erhalten als alles neu zu machen.

  • 1. wie gestaltest du dein haus um? reißt du es komplett ab oder setzt du einzelne wände neu?-letzteres ist billiger und einfacher!
    2.der speicherbau aus den 60'ern (so weit ich weiß) steht unter denkmalschutz, weil so in hh einmalig
    3.ist der entwurf der EP gezielt so gewählt, dass der Speicherbau integriert wird und erhalten bleibt!

  • ich kann mir vorstellen das es teuer ist die aussenwände zu erhalten und innen alles wegzubrechen als alles abzureißen. aber ist ja auch egal. wenn der speicher unter denkmalschutz steht, dann ist es ja eh klar ;) hatte mir nämlich mal gedanken gemacht wie das ganze komplett neu ausgesehen hätte. dann wäre der untere teil bestimmt komplett anders gewesen bzw das gesamte gebäude anders.

  • Sind die Fräsen, die sich Stück für Stück durch den beton beißen sollen, schon da? Oder sind die noch immer bei den Vorarbeiten? Weiß das jemand?

  • carst0rnHH:
    Das Thema ist in einem anderen Thread schon diskutiert worden. Ich finde es im Prinzip auch unsinnig, den Speicher zu integrieren und kann auch nicht verstehen, warum dieser einfache Klotz unter Denkmalschutz steht.


    Aber die Sache hat einen Vorteil: die Grundfläche der Elbphilharmonie ist dadurch unverrückbar festgelegt. Das ist positiv, weil sonst die Hamburger Klein-Klein-Sucht schon vermutlich mehrfach zugeschlagen hätte. Nach dem Motto "wenn wir das Gebäude n Mal kleiner bauen, sparen wir n*10% Baukosten" wäre das Ding wahrscheinlich kurzfristig auf Kammerspiele-Format geschrumpft -- oder nach jahrzehntelangen Diskussionen auf die Größe eines Wassermoleküls.


    Durch den Unterbau sind solche Diskussionen von vornherein ausgeschaltet, und Hamburg bekommt ein Gebäude von Weltstadtdimensionen mit einer gewissen Originalität. Ein Neubau, der Altes auf sinnvolle Weise integriert, kann kaum so beliebig und austauschbar sein, wie es reine Neubauten oft sind.