HafenCity II [März 2007-April 2008]

  • @Samuel
    Keine Garantie, aber eine Frage der Wahrscheinlichkeitsrechnung: Beauftragst Du bekannte internationale Stararchitekten, besteht so 20 bis 30% Wahrscheinlichkeit, dass was Interessantes dabei rauskommt (siehe z.B. Potsdamer Platz). Beauftragst Du unbekannte lokale Architekten, beträgt die Wahrscheinlichkeit höchstens 1 bis 5%. (Meine persönliche, aus Erfahrung gespeiste Meinung.)

  • Da hast du wohl Recht. Freue mich auch ganz doll, dass jetzt 20% Interesanntes dabei sind.


    War relativ verwundert, wie groß die Fortschritte am Strandkai waren. Bin ja eher zum Spaß dort gewesen.
    Das goldene Eckbau des Herrn Philippe Starck iat entkleidet und auch beim Quartier dahinter geht es zügig voran. Lediglich die Blockrandbebauung zum V.d.G.-Platz hin hat immer noch Schutzfolienoptik


    Die aufkommenden Rufen, es gäbe zu wenig Backstein, kann ich allerdings gar nicht nachvollziehen. Von den aktuellen Projekten bekommt gerade mal eines keine Backsteinfassade. Aber seht selbst.


    yoo, von Philippe Starck[edit: siehe nächster Beitrag]:

    das Baufeld dahinter [edit: siehe nächster Beitrag]


    die Marina
    http://img231.imageshack.us/img231/4899/hafencity3gr6.jpg


    Bilder von mir


    Treppen.

  • ....nur eine kleine Berichtigung der Tatsachen; da scheinbar noch immer nicht genau bewusst ist, dass das PHILIPPE STARCK - Gebäude nicht das eben erwähnte und oft verwechselte ist...sondern siehe:


    http://www.hafencity.com/index…ail&show=quartiere&item=1
    Nummer 21 !!! (NICHT 20!!!)


    Zu erwähnen wäre auch, dass für den Gebäudeentwurf die SEHW Architkten (ww.sehw.de - Nr.4 : Projekte in Bau) verantwortlich sind, die in Zusammenarbeit mit Philippe Starck dieses Projekt realisieren! Speziell zu benennen ist auch, dass Philippe Starck die Wohngebäude am Dalmannkai haupsächlich mit Interieurdesign ausstattet!

  • Beginnen wir am Kaiserkai: die charakeristische Form der Fensterbänder, die sich zum Wasser hin öffnet, ist mittlerweile schon deutlich zu erkennen



    Das Eckgebäude mit seinen goldenen Balkonen. Das Gebäude links daneben bekommnt ebenfalls eine Backsteinfassade! Soviel zu den Stimmen "Kein Backstein in der HafenCity", tz, tz.


    Detailansicht


    die HafenCity Baustelle - ein Ort der Erholung:lach:


    Mehere Fassaden zum Innenhof wurden entkleidet. Nett, die Innenwände der Balkone wurden in Pastel- und Gelbtönen gestrichen. Dächer hätten hier dennoch Wunder gewirkt.

    Blick zum König der Löwen. In 3 Wochen wird es hier einen schönen, grünen Akzent geben

    Genau wie hier. Die größte Neuerung seit dem letzten Mal! Es wurden zum Teil ziemlich große Bäume gepflanzt!



    die Treppen nehmen auch gestalt an. Nicht mehr lange und die Terrassen werden wohl eröffnet!



    Die Mosaike an dieser Mauer sind wuderschön geworden. Die Schwünge sorgen nicht nur für zusätzliche Dynamik und Verspieltheit, sondern auch für interessante Schatteneffekte.

    ein weiteres nettes Mosaik am VdG Platz, Ecke Dalmann-Promenade


    konventionellere Stadtmöblierung gibt es auch


    Bei der STRABAG hat man nun endlich das letzte Kellergeschoss vollendet.
    Von der Promenade aus gesehen, von hier aus quasi schon das 1. Stockwerk


    :) :)

  • Danke für die Bilder. Ich muss sagen: Die Mosaike rocken!! Muss dringend die Tage mal wieder hin und mir die persöhnlich anschauen. Hat sich doch schon wieder einiges getan.
    Lediglich die Bank stört mich :D

  • Die Mosaike sind wirklich sehr schön geworden, und auch das Kopfsteinpflaster verwendet wurde, gefällt mir.


    Bloss der Sichtbeton stört etwas, vielleicht geschieht das ja noch was... :/

  • Echt geniales Update, :D


    Samuel, mit diesen Bildern hast du dich selbst übertroffen. Genau so stell ich mir ein abwechslungreiches Update vor und dies hast du bestens erledigt. Respekt :daumen:


    Die Bilder zeigen eine Eindrucksvolle Atmosphäre, die jedoch vor Ort nochmals übertroffen wird, was für die Zukunft ein sehr gutes Zeichen ist.


    Trotz aller Skepsis und so mancher Kritik, muss ich sagen, das Hamburg bei der größe des Projektes, echt vieles richtig gemacht hat und weiterhin richtig macht. Ich denk das wir 2010 nicht mehr aus dem Staunen herauskommen, wenn nichts sensationell dummes passiert. :D

  • Vor allem wird auch die Natur mittlerweile etwas mehr berücksichtigt, wobei ich zugeben muss, dass ich es verstehe, dass man am Dalmannkai mit Bäumen gespart hat, da die Platzverhältnisse dort ja sehr gering sind.
    Großes Lob daher, dass man die VdG-Terrassen ordentlich begrünt hat!
    Und natürlich vielen Dank an Sam für das Update! :daumen:

  • Habe die letzten 33 Beiträge mal vom HafenCity Thread abgetrennt. 1000 Beiträge in einem Strang sollten die Grenze sein. Ab jetzt wird hier weiter diskutiert.


    HafenCity Teil II




    Freue mich wieder auf zahlreiche Beiträge, Berichte, Fototouren und Meinungen rund um das größte europäische Bauprojekt!

    --> zum ersten Teil

  • Eine sehr gute Idee, den Thread etwas zu verkürzen.


    Nach Samuels tollem Update reiche ich auch noch mal ein paar (wahrscheinlich weniger spektakuläre) Bilder vom Samstag nach:


    -Die neue Koreastraße




    -Abrissarbeiten am Brooktorkai



    -U4-Baugrube



    -Innenhof des Dalmann-Carrees (dort stehen tatsächlich zwei kleine Kinderspielgeräte!)



    (c) Raoul Duke

  • Ob ich meine Kinder als Elternteil dort spielen lassen würde, ich weiß ja nicht? Erstens sind dort viele spitze Kanten und außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass sich die Kinder dort schnell langweilen würden, da es alles sehr steril gehalten wurde. Ist das dort vorne eigentlich ein Sandkasten (Dort, wo der Feger liegt.)? Ansonsten hätte ein wenig mehr Farbe dem ganzen sicherlich viel Gutes getan!


    @Sam: Gute Idee mit dem Neuanfang! :daumen:

  • Das Abendblatt berichtet heute, dass am Magdeburger Hafen das neue Hauptzollamt entsteht. Es sollen dort mehrer Abteilungen zusammebngefasst werden, die momentan noch über die Stadt verteilt sind. Die Daten zum Projekt:


    • Architekten: Winking und Froh
    • Baukosten: 13,79 Mio. €
    • Fertigstellung 2010
    • 10 500 Quadratmeter Fläche


    Der Architekt Martin Froh zu dem Projekt: "Wir schaffen hier ein Stück Alltagsgeschäft für die HafenCity"


    Quelle: Abendblatt

  • Jaaa. mein Arbeitgeber bekommt endlich seinen neuen Hauptsitz Leider schon jetzt kapazität zu klein geplant, sodass die Schwarzarbeiter-Kontrollgruppen (FKS) wohl doch ausgelagert werden müssen. Aber immerhin mal ein Behördenneubau:daumen:

  • ^^...der schon jetzt stark kritisiert wird. Hab gerad ne Bildzeitung in der U-Bahn gefunden. Dort wird unser lieber Baudirektor ma wieder kritisiert...und unter uns: Hier muss ich mal der BILD Zeitung schweren Herzens recht geben: schön sieht dieser Klotz wirklich nicht aus!