Schwedler-Carré (mit "Great East")

  • Great East --> Daumen hoch

    Bei vielen mittelmäßigen Renderings und Gestaltungsunlust in der letzten Zeit, ist hier mal wieder ein echter Lichtblick zu vermerken. Es entsteht mit dem "Great East" ein weiterer gestalterisch anspruchsvoller Bau im Schwedler-Carré. Abgerundete Balkone, hervor springende Gebäude-Abschnitte und hellgrauer Naturstein, das scheint zu passen. Auch wenn das PDF zeigt, dass es vielleicht gedrungen wirken könnte, finde ich es schon positiv, dass man hier weniger Einheitsbrei zu sehen bekommt, sondern aufwändiger und großstädtischer ans Werk gehen will. Das Schwedler-Carré gehört zu den gelungeneren Neubau-Gebieten in Frankfurt der letzten Jahre. Ehre dem Ehre gebührt :daumen:

  • Der Entwurf für das Wohnhochhaus ist von Ortner & Ortner Baukunst. Das war zwar recht offensichtlich, aber nun habe ich eine Bestätigung gefunden. Eine weitere Ansicht auch:



    Bild: Ortner & Ortner Baukunst / Finest-Images / Isaria Wohnbau AG

  • Das Projekt "Great East" wird durch diesen Lageplan wohl besser verständlich:



    Grafik: Isaria Wohnbau AG


    Bauteil E3 wird von Karl Dudler geplant, das ist eine erste Ansicht. E2 ist natürlich das Hochhaus. Folglich wird E1 von Stefan Forster Architekten geplant, abgesehen von der Teilansicht in #140 ist noch keine Visualisierung bekannt.


    Nördlich des "Great East" schließt sich die Bebauung der ABG Holding an. Zu den dort geplanten knapp 100 Mietwohnungen ist auch noch nichts Näheres bekannt.

  • ^ Schön an der Anordnung ist, dass wirklich private Außenräume entstehen, auch wenn diese durch die Rahmung von Achtgeschossern und dem Turm (ausgerechnet) im Süden ziemlich schattig sein werden. Schön auch, dass zu den Straßen und Gehwegen hin keine Balkone geplant sind.

  • Ich hoffe, dass das Hochhaus so gebaut wird. Aber wenn man sich an die Schwedler Gärten hält, sehe ich das positiv.
    Südbalkone sind das Beste, habe selbst einen - im Sommer kommt keine Sonne in die Räume, sie steht tagsüber zu hoch und im Winter scheint sie voll in die Zimmer und die Heizkosten sinken.

  • GREAT EAST


    Wie im Vorbeitrag wieder ein Blick nach Nord und Süd, der Norden ist aufgeräumter und wartet wohl auf den nächsten Baufortschritt