Neues aus der Altstadt / Carlstadt

  • Sieht in der Tat super aus. Auch die Ablaufrinne in der Mitte finde ich toll. Einerseits praktisch, andererseits hübsch oldschool und der Umgebung angepasst. Dazu noch das kleinteilige "Kopfsteinplaster" am Rand, einfach gut. :daumen:

  • Schick ist nicht immer praktisch.
    Leider scheint es mit der Belastbarkeit nicht weit her, zumindest scheint der von der Stadt favorisierte Stein den äußerst harten Belastungen vor Ort nicht gewachsen:
    Der Express berichtete schon über die Anfälligkeit für Ketchup und Erbrochenes, jetzt platzen schon erste Ecken ab. Der junge Boden sieht ganz schön alt aus.


    Das alte Kopfsteinpflaster rund um St.Laurentius, von der Rheinstraße am Uerigen bis zur Ritterstraße hält im Übrigen seit über hundert Jahren, kleinere Reperaturen sind schnell und kostengünstig erledigt. Nur so nebenbei.

  • Einige/viele der neuen Pfasterplatten sind bereits gesprungen. Dies lag an zu hoher Spannung. Die betreffenden Platten werden durch die Baufirma auf Kulanz ausgetauscht.


    Unklar bleibt aber, wie man dem Schmutz Herr wird und die Strassen wieder einigermassen sauber hält.


    DerWesten

  • Das Pflaster entwickelt sich zu einer reinen Farce ...


    RP online


    An allen Ecken und Enden brechen Kanten des frischen Pflasters aus. Seit Mitte Juli gilt ein Baustopp. Gutachten folgten und es wird in Kürze entschieden wie es weitergehen soll.

  • Kameha Residence Düsseldorf


    Am Theresienhospital tut sich etwas – an der Rückseite wird sichtbar gearbeitet.


    Düsseldorf berichtet, dass in dem ehemaligen Kloster- und Krankenhausgebäude 75 Wohnungen mit Flächen von 30 bis 300m² eingerichtet werden sollen. Die Kaufpreise liegen zwischen € 5.790 und € 14.000. Geboten werden soll u.a. ein Conciergeservice. Der Investor ist offenbar derselbe, der in Bonn kürzlich ein 5-Sterne-Hotel eröffnet hat.


    Der Altbau, der in seiner heutigen Form aus dem Jahr 1912 stammt, unterliegt natürlich dem Denkmalschutz. In einem Neubau sind 13 von den Wohnungen geplant.

  • Parkhaus Ratinger Straße

    Hallo zusammen,


    seit langer Zeit habe ich nichts mehr von dem geplanten Abriss des Parkhauses an der Ratinger Straße gehört, welches eigentlich schon seit mindestens 5 Jahren abgerissen sein soll. Dem Essener Projektentwickler Kölbl Kruse war damals (in 2009) leider der Hauptmieter, eine Marketingagentur, abgesprungen und musste somit einen neuen Hauptmieter suchen. Seit diesem Zeitpunkt ist es sehr still um das Projekt geworden. Hat jemand von Euch gehört wie es hier weitergehen soll?

  • Die Visualisierungen sehen eher wie von Studenten auf dem eigenen PC gemacht aus - obwohl mancher Student soetwas inzwischen besser hinbekommt.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Hotelname nicht außen an der straßenseitigen Fassade zu sehen sein soll; aus Sicht des Denkmalschutzes wäre das sicherlich wünschenswert, aber eher unwahrscheinlich.


    Wenn der überdimensionierte wilhelminische Protzkasten gegenüber noch verschwinden würde, und durch einen der klassizistischen Vorgängerbebauung entsprechenden Bau ersetzt würde, könnte die Mühlenstraße wieder richtig gut wirken – dass ist allerdings leider völlig unwahrscheinlich.

  • Laut WZ soll das neue Altstadtpflaster für 15.500 Euro mit gravierten Zitaten von Heinrich Heine gespickt werden.
    Die entsprechenden Flächen sollen mit einem Granit-Naturstein hervorgehoben werden.


    Folgende Zitate sind geplant:


    Bolker Stern:
    „Im Schloß zu Düsseldorf am Rhein / Wird Mummenschanz gehalten, / Da flimmern die Kerzen, da rauscht die Musik, / Da tanzen die bunten Gestalten.“ (Romanzero, 1851)


    Kapuzinergasse:
    „Und wenn ich sage nach Hause gehn, so meine ich die Bolkerstraße und das Haus, worin ich geboren bin.“ (Reisebilder, Zweyter Theil, 1827)


    Flinger Straße:
    „Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt, und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zu Muthe.“ (Reisebilder, Zweyter Theil, 1827)


    Berger Straße/Wallstraße:
    „Was ist Geld? Geld ist rund und läuft weg, aber Bildung bleibt.“ (Reisebilder. Dritter Theil, 1830)


    Das Ganze soll ungefähr so aussehen:

    Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf via WZ Newsline
    Hoster: abload.de


    Hiermit hat das Düsseldorf-Forum übrigens 10.000 Beiträge. :)

  • 27.04.2012

    Das unter #93 beschriebene Projekt gleich gegenüber des Andreasquartiers habe ich heute fotografiert:





    Ebenso habe ich ein heutiges Foto der im Beitrag vor diesem erwähnten Baustelle:



  • Kameha Residence am 07.05.2012

    Heute habe ich zwei weitere Fotos gemacht. Hinter dem Tor (und weiter links) werden derzeit Kellerräume betoniert - wahrscheinlich soll dort der von Echnaton am 19.12.2011 erwähnte Neubau mit 13 WE entstehen: