City-Haus ("Selmi-Hochhaus") Fassadenumbau 10.07-12.08

  • Dann auch noch meinen Senf dazu.


    Zugegeben. Der Kühlergill ist schrecklich, zumindest der obere. Eigentlich beide. Ok. Aber so lassen, wie es war, wäre nicht gut gewesen. Insgesamt schon eine Verbesserung, weil er mehr aus einem Guss wirkt, jetzt.


    Schwarzes Glas wäre top gewesen.

  • Mir gefällt der Umbau. Auch weil es der CI des Bauherrn vollständig gerecht wird. Volksbank. Bodenständig, energiesparend, unauffällig, ein bissi langweilig, eben "Skoda" wie Gott-Chewie das richtig erkannt hat. Dafür aber nicht pleite. Besser kann man doch die Volksbank nicht symbolisieren ;)

  • Durchschnitt

    @ Knotsch: Du sprichst mir aus der Seele.


    Eine schwarze Fassade hätte hier in Verbindung zum Kronenhochhaus eine tolle Wirkung entfalten können.
    Der Gegensatz zwischen glatter schwarzglänzender (Glas-)Fassade (à la Monolit im Film 2001: Odyssee im Weltraum) und matter detaillierter Fassade aus grauem Stein & weißer Metall-Struktur ist sicherlich sehr spannungsreich.
    Besonders wenn hierzwischen noch das dritte DZ Hochhaus mit einer silbrig vertikal struktierten Metallfassade gebaut würde – Zucker!


    Das wäre ein würdiges Entree zum neuen innerstädtischen Bereich.
    So leider nur Durchschnitt!

  • ... Wie dem auch sei - ich mag die Fassade. Es fehlt nur ein kleiner Farbtupfer; vielleicht in Form eines anderen Logos. Aber das ist wohl unwahrscheinlich...


    Der Farbtupfer ist da! Schaut aus dem Fenster!
    Seit heute abend hat die dem Hbf. zugewandte Hochhausscheibe einen leuchtenden oberen Abschluß. Die senkrechten "Lamellen" bilden zwischen rot, weiß und blau wechselnde leuchtende Striche, welche etwas seitlich betrachtet als Fläche wirken. Farbwechsel in verschiedenster Form sind zu sehen. Ich würde es auf jeden Fall als stadtbildprägend bezeichnen. Es wird aber auch Zeit, daß nach dem Commerzbankgelb weitere Farbe und Bewegung in die Skyline kommt. Bleibt also zu hoffen daß nun auch die zweite Hochhausscheibe dieses Leuchtenband bekommt, so daß man es auch von der Messe aus sehen kann.
    Was auffällt ist, daß nun nach der EZB, der Schweizer National und der Spardabank Hessen wiederum als senkrechte Linie ausgeprägte Lichtelemente zur Illuminierung der Fassade oder Teilen davon gewählt wurden. Gibt es dafür Gründe technischer, administrativer oder gestalterischer Art?

  • Oh, Du hast recht, mittlerweile wechselt es die Farbe...
    Heute morgen leuchtete es die ganze Zeit in scheußlichstem Rosa, ich hielt es anfangs für Weihnachtsdeko...
    Mittlerweile ist es eher ein schnell wechselndes Farbband geworden, das in allen Farben leuchtet. Hat was von Hong-Kong :)

  • ^


    Ha! Dachte ich noch, ich hätte wieder ewiglich etwas verpasst, als ich gestern beim Spätlüften mein Augapfelschein auf ebendiese Leuchtlamellen in ihrem gar wilden Spiel:lach: fiel: Finde ich so schlecht nicht, aber tagsüber fehlt dem Klotz doch etwas der Glamour, lache noch immer über Chewbaccas "Todesstern" (vorher) und "daß er sich beim Tagesanblick nachher immer in den Schlaf weinen müsse" (stimmt leider, aber vll. hilft das jetzige Farbenspiel bei süßeren Träumen?).


    Ja, und vielleicht spornt das andere Banken usw. zu vermehrter Illumination an!!! Shine on, Funkyfurt!!!!:daumen::daumen::daumen:

  • Vor 5min aus dem Küchenfenster heraus geschossen (die Eckhausspitze stört nen bissel):



    und noch eins vom Dachboden aus geschossen:



    itchedSky #189
    Das Bild wirkt etwas übertrieben da ich die vollen 55mm des Objektivs ausgenutzt und das Foto hinterher noch gecropped habe. Aber trotzdem immer wieder schön von der Küche aus mit nem Bierchen in der Hand die Aussicht zu genießen. :D

  • ^^Boah ist das grell! Gut, dass es sich um Dein Dachbodenfenster handelt (off topic: Kompliment für die geile Lage) und nicht um Dein Schlafzimmer, Du hättest sonst sicher Einschlafprobleme.

  • Wow was die aus dem alten Kasten gemacht haben, echt genial.
    Wäre cool wenn sie auch andere Farben in die Beleuchtung bringen wie bei Karstadt im Verkaufsareal EG :).
    Zu Silvester wäre eine Lichterorgel angemessen mit unterschiedlichen Farben pro Strang:lach: die dann abwechseln aufblinken;).
    Ich muss sagen Frankfurt macht sich schick im Hochhausbau, weiter so.:daumen:

  • Äh, ok, bin jetzt der Spießer:


    ich finds grauslich und kann es noch gar nicht fassen!


    Kunterbunt und blinkend in rot und rosa, als ob es mitten im Bahnhofsviertel stünde.


    Wacht auf Ihr Kreditgenossen! Werdet wieder bieder und seriös!

  • Es werde Licht

    Schön für nächtliche Cabriofahrer und schlaflose Mansardenbewohner.

    Mangelnde architektonische Kreativität durch Lichtkunst etwas wettgemacht. Man könnte bestimmt noch mehr Gebäude durch permanente Illumination aufwerten, natürlich nicht so wild wie bei der Luminale.
    Frankfurt entwickelt sich zur Skyline mit "Lichtgestalten". Bei Dunkelheit sicher die attraktivere Variante. Weiter so.

  • Also mit gefällt es, ist vielleicht nicht die beste Illuminierung, aber grade so etwas zeigt doch, das eine Stadt lebt. Schaut euch mal Las Vegas an man sieht auf der Skyline kaum Menschen aber jeder sagt man sieht auf den Bildern diese Stadt lebt.


    Und vorallem, wenn man bedenkt wie monoton dieses Gebäude war, kann man doch nur zu dieser geglückten Sanierung gratulieren.

  • was man nicht sieht, und auch, glaube ich, noch nicht erwähnt wurde, dass auch das treppenhaus zwischen den beiden hochhausscheiben bunt beleuchtet ist, und ziemlich schnelle farbwechsel gibt, im vergleich zu der beleuchtung an der spitze. hat mir sehr gut gefallen, die neue farbgebung.


    hier noch ein suboptimales bild mit dem pinken abschluss, aber ohne das angesprochene treppenhaus (konnte ich später nur aus dem zugfenster betrachten):


    kurzes offtopic: sowas gabs auch mal beim gallileo, und ich finds schade, dass man das nicht beibehalten hat. bilder stammen von 2003.


    violett

    blau

    von Patrick.

  • in bunt? dann muss ich sagen, dass ich blind wie ein fisch bin, sry dafür ;), weil mir eine bunte beleuchtung derer, seit ich hier wohne, noch nicht aufgefallen war.

  • Ich kann beide Türme mit Beleuchtung des Nachts sehr gut sehen - ich glaube, dass die Illumination nur bei besonderen Gelegenheiten, z.B. Veranstalungen der Dresdner Bank, eingeschaltet wird.


    Völlig genial und einzigartig ist es, dass beide Türme gleichzeitg die Farbe wechseln: Wenn der Leuchtstreifen am Silver Tower violett wird, wird es auch das Treppenhaus von Gallileo.


    Ich persönlich habe mich bisher über jeden neuen, nächtlichen Farbtupfer gefreut. Aber so langsam ist es bunt genug und ich freue mich auf ein warmes, statisches Weiß auf dem Opernturm...

  • Beleuchtung ist echt klasse

    Hallo Zusammen,
    ich bin Samstag nach dem Spiel der Eintracht in den Genuß gekommen vom neuen Anblick des Selmi-Hochhauses überrascht zu werden.
    Mit der neuen Fassade kann ich mich zwar auch nicht anfreunden, aber der Abschluss mit Beleuchtung ist schon ein Hingucker. Gerade an Wochenenden, wenn in den Türmen kein Licht angeschaltet ist, ist es doch eine Landmark am Nachthimmel.
    Finde es gut so.
    Viele Grüße
    Martin

  • der vollständigkeit halber noch zwei bilder mit angesprochenem treppenhaus. heute waren auch die farbwechsel am dach genauso flott wie im treppenhaus. orange => blau => weiß => orange. macht wirklich was her, ein absoluter hingucker ;)




    von Patrick.