City & Wallring | Volkswohl Bund | 64m [realisiert 01/2011]

  • Habe heute übrigens gesehen, dass die orangenen Fassadenelemente, die wohl beleuchtet werden bereits angebracht werden. Sieht sehr geil aus und ist alles andere als gewöhnlich! :daumen: In den Renderings sah man ja schon, dass es orangene beleuchtete Fassadenlemente geben wird. Vor Ort sieht es so aus, als handele es sich dabei schlicht um orange-transparente Panele, die über den rechten Rand des Fensters angebracht werden, sodass die beleuchteten Fenster die Elemente mitbeleuchten. Dadurch werden etwa 2/3 der Fenster verdeckt. Ich kann mich aber auch täuschen ;)

  • Presseinformation ( Rollbrettfahrer )

    Folgend, eine Zusammenfassung einer Pressemitteilung des Volkswohlbundes. Sie stammt zwar aus dem Sept. 2009, dennoch enthält sie weitere, interessante Informationen:

    • Voraussichtlich im März wird die endgültige Höhe erreicht
    • Die Fassade ist 11.000 m² groß und erhält einen Jurastein
    • Jedes zweite Fensterelement erhält eine orange getönte Farbglasscheibe
    • Sie ist auf den Fassadenstein abgestimmt
    • Die Farbglasscheiben werden bei Dunkelheit von Innen beleuchtet
    • Es entstehen 30.000 m² BGF
    • Komplette Presseinformation, siehe hier (pdf)
    • Und zu guter Letzt, hier, ein aktuelles Bild des HH aus der derWesten.de (14. Etage?)
  • Die Fassade sieht wirklich klasse aus. Man kann ja schon etwas erkennen und das ist wirklich toll. Bin vorhin mal vorbei gefahren, aber leider war es zu dunkel um es genau begutachten zu können. Aber ein teil des Gebäudes ist jetzt nicht mehr verhüllt!! :-))))

  • LuXor

    Dazu müsste man wissen wieviele Stockwerke bereits fertig gestellt sind, vermutlich sind es aber 15. Fehlen somit noch die Stockwerke 16 + 17 (ein "normal" hohes und der "Skygarden"), siehe hier.

  • Ich hab vorhin nochmal hingeschaut und auch 15 Etagen gezählt. Also sind wir fast ganz oben angekommen. Mir kam es gerade nur so vor, als ob die Kräne gewachsen wären!? Die wirkten irgendwie höher als gestern!?

  • 13/12/2009

    Und noch ein kurzes Update: In der Tat ist das HH auf aktuell 15 Stockwerke angewachsen. Übrigens erreichte der Rohbau vor genau zehn Monaten das Straßenniveau und vor ca. 14 Monaten begannen die Fundamentierungsarbeiten.



    Quelle: http://www.anwalt-do.de (Genehmigung wurde erteilt)

  • 17/12/2009

    Aus aktuellem Anlass fangen ich heute mal nicht mit dem HH an, sondern mit dem westlichen Sockelbau, denn: Ein Teil des Gerüstes ist gefallen, und was zum Vorschein kam gefällt mir extrem gut. Also wie erhofft: Kein Mittelmaß, sondern etwas zu 100 Prozent Ansprechendes, selbst bei nicht allzu guten Wetter- und Lichtverhältnissen.



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild

  • Das nenne ich mal Architektur aller ersten Sahne :daumen:
    Bin echt mehr als begeistert,schade das es davon in der Dortmunder Innenstadt nicht mehr davon gibt. Hoffen wir auf weitere Prachtbauten dieser Art:)


    Zusammen mit dem Stadtgarten und der Oper ist es bis auf das Gebäude aus den 90zigern eine echt super schicke Ecke geworden ;)

  • @ NICK


    Danke für die tollen Bilder!! Es ist ein echt tolles ansprechendes Gebäude geworden, welches für alle Neubauten der Maaßstab sein sollte!!!!!
    Aber leider ist dies nur wunschdenken!!??

  • steve222

    Zitat:
    Aber leider ist dies nur Wunschdenken!!??


    Warum so vorsichtig?! Ein paar Meter weiter erhalten die Thier-Arkaden einen schönen Sandstein, wiederum einige Meter weiter bekommt der K&K-Komplex einen ansprechenden Backstein. Beim DFB-Museum muss man noch abwarten, aber eine schön gestaltete Fassade sollte auch hier drin sein. Der Volkswohlbund-Komplex macht eher eine andere Tatsache deutlich: Steinfassaden und besonders Sandsteinfassaden wurden und werden immer öfter in der City verwendet. Die Fassade des Volkswohlbundes ist somit eine konsequente Weiterführung einer 10-15 Jahre alten Entwicklung.

  • Update 25/01/2010

    Da es gestern vom Feinsten geschneit hat, gibt es diese Woche leider nur ein recht bescheidenes Update: Wie man aber dennoch sieht, hat der Rohbau das 16. Stockwerk erreicht. Fehlt somit noch eine Etage (Skylobby) bis zur Endhöhe. - Anmerkung: Die zu sehenden Betonträger (16. Stockwerk, außen) haben bereits annähernd die Endhöhe von 62 Metern erreicht. Das Richtfest dürfte somit wie geplant im März 2010 stattfinden. -



    Quelle: www.anwalt-do.de (Genehmigung wurde erteilt)

  • GHP Landschaftsarchitekten

    Den Wettbewerb zur Gestaltung des Innenhofs haben die Hamburger GHP Landschaftsarchitekten für sich entschieden. Demnach entsteht ein "Garten der Gegensätze" (schattig/sonnig; geometrisch streng / vegetativ leicht). - Wie dem auch sein, die Visualisierungen sehen auf jeden Fall ansprechend aus. Neben den Angestellten des Volkswohl Bundes dürften sich aber auch die Eigentümer und Mieter der übrigen, zum Innenhof ausgerichteten Blockbebauung freuen: Die Aussicht auf einen grauen Hinterhof (so wie vor der Sprengung des alten Hochhauses, siehe hier) bleibt den Anwohnern zukünftig erspart.



    Quelle: GHP Landschaftsarchitekten



    Quelle: GHP Landschaftsarchitekten

  • WOW. Der Park wird sicherlich toll werden. Ist der denn auch öffentlich zugänglich?
    Naja. Auf jedenfall ist der Rohbau in seiner finalen Phase angelangt, da der erste Baukran schon abgebaut worden ist. Ich freue mich schon sehr auf das extravagante Gebäude. Wird sich sicherlich toll machen auf der Sichtachse Hansastraße, alleine schon durch das Beleuchtungskonzept.

  • Update

    In den letzten Monaten ging es nur in die Höhe, die Arbeiten an der Fassade sind wohl aufgrund des widrigen Wetters zum Erliegen gekommen. Die Bilder stammen vom 12/02/2010. Am 12/02/2009 sah es an Ort und Stelle übrigens noch so aus.



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild



    Quelle: Mein Bild

  • Richtfest + 64 Meter

    Genau zwei Jahre nach Sprengung der alten Hauptverwaltung wurde Richtfest gefeiert, auch wenn die Dachkonstruktion noch fehlt. - Aufgrund des harten Winters hinkt man dem Zeitplan sechs Wochen hinter her. - Außerdem wurde heute die endgültige Höhe von 64 Metern bekannt gegeben. nikolas : Kannst Du bitte bei Gelegenheit die Höhe im Thread-Titel aktualisieren.


    Fotostrecke


    Ruhrnachrichten.de


    Radio 91,2

  • Richtfest Part II

    Die WAZ und die WR haben zur Feier des gestrigen Tages zwei weitere Artikel über den Neubau veröffentlicht. Dort ist zu lesen, dass der Komplex 30.000 m² BGF groß ist/wird (24.000 m² Nutzfläche). Zudem sollen die Räumlichkeiten im Dezember 2010 bezogen werden. Folgend, zwei aktuelle Luftbildaufnahmen, siehe hier und hier.

  • Kritikpunkte

    Das Projekt als Ganzes gefällt mir bekanntlich sehr gut. Aber jetzt, wo es in die Zielgerade geht, ist es mal Zeit für ein bisschen Kritik. Da wäre zunächst einmal der, meiner Meinung nach, unnötigen Abriss eines Gründerzeitlers an der "Hohe Straße", siehe hier. Dieser war zwar in einem schlechten Zustand, eine Rettung, inklusive Rekonstruktion der nicht mehr vorhandenen Stuckfassade, wäre aber natürlich ohne weiteres möglich gewesen. - Stattdessen hätte man auch gut und gerne ein, zwei Stockwerke höher bauen können. - Den nächsten Kritikpunkt habe ich im östlichen Bereich des Komplexes ausgemacht: Der Anschluss des Sockel- an den Bestandsbau am Südwall, siehe hier. Ein leicht zurückgesetztes Sattelgeschoss, wie beim Vorgängerbau von Harald Deilmann, siehe hier, wäre die weitaus elegantere Lösung gewesen. Folgend, noch ein kurzes Update: Der Rohbau des 16. Stockwerks steht, die Arbeiten haben das 17. erreicht. Damit kann im Verlauf der nächsten, spätestens der übernächsten Woche, das "wahre" Richtfest gefeiert werden.



    Quelle: http://www.anwalt-do.de (Genehmigung wurde erteilt)

  • Update

    Mittlerweile steht auch das 17. Stockwerk. Dieses hat eine geringere Geschossfläche als die übrigen 16 Etagen. Zudem scheinen die Arbeiten an der sicherlich nicht unkomplizierten Dachkonstruktion begonnen zu haben, siehe hier.

  • Friedensplatz

    Hier, ein aktuelles Foto des Hochhauses aus Richtung Friedensplatz (Rathaus-Platz). Was deutlich wird: Zwei, drei Stockwerke mehr, hätten dem Ganzen sicherlich gut zu Gesicht gestanden. Aber sei's drum, ein Hingucker wird die neue Hauptverwaltung ohnehin erst durch ihre schöne Fassade und die noch fehlende Dachkonstruktion. Zum Abschluss eine weitere, etwa drei Wochen alte aber dennoch aufschlussreiche Luftbildaufnahme des gesamten Komplexes, siehe hier.