Hofstatt - Ex-SV-Areal Innenstadt [fertiggestellt 2014]

  • Hofstatt - Ex-SV-Areal Innenstadt [fertiggestellt 2014]

    Projekthomepage: http://www.mittemuenchen.de/


    Das Gelaende nordwestlich des Angerhofes und des neuen juedischen zentrums am Jakobsplatz, bzw direkt suedlich der Kaufingerstrasse bekommt ebenfalls eine Neugestaltung zu spueren.


    Hier ist eine Uebersichtskarte, welche ich mal mittels Google Maps angefertigt habe:
    http://www.cip.physik.uni-muen…~fritzsch/tmp/mim_loc.jpg


    Der Architekturwettbewerb ist inzwischen entschieden und man hat sich fuer den Entwurf der Marcel Meili, Markus Peter, Architekten, Zürich entschieden.


    Das Modell, was diese eingereicht haben (http://www.mittemuenchen.de/meili_modell_400p.jpg), sagt irgendwie nicht viel mehr ausser Kloetzchen aus, aber die Renderings vom denen
    http://www.mittemuenchen.de/meili_rendering_01_280p.jpg
    http://www.mittemuenchen.de/meili_rendering_02_280p.jpg
    (von: http://www.mittemuenchen.de/aktuell.htm)
    gefallen schon.


    Meine Hoffnung waere, dass hier die Chance genutzt wird und die Innenstadt
    um eine hochwertige Einkaufsgegend reicher wird, sowie der noerdlich angrenzende Platz auch noch umgestaltet und lebendig wird. Das Parkhaus koennte da wenn moeglich auch noch gerne verschwinden (entweder komplett oder unter die Erde..).


    Der Baubeginn soll nach dem Umzug des SV Verlages in deren neues Hochhauses, was ja derzeit hochgezogen wird, passieren und wird derzeit mit 2008 anvisiert.

  • Jaja, Bürklein und Klenze darf man trotz Denkmalschutz abreisen, Klötze die in der Altstadt reine Fremdkörper sind müssen stehen bleiben.

  • Inzwischen wurden auf der Homepage Visualisierungen der Planungen veroeffentlicht.


    Das Eckhaus am Faerbergraben, um welches es letztens Streit zwischen dem Denkmalschutz und der Stadtfuehrung gab, da der Abriss und Neubau beschlossene Sache ist, aber der Denkmalschutz den bestehenden (schwarz aussehenden Bau) unter Schutz gesetzt hatte.


    Der geplante Neubau:

    (c) Marcel Meili, Markus Peter, Architekten, Zürich / http://www.mittemuenchen.de/


    Bei Nacht:



    (c) Marcel Meili, Markus Peter, Architekten, Zürich / http://www.mittemuenchen.de/


    Direkt an der Seite des Platzes (Also nicht zum Platz hin, zb in der Mitte des gebaeudes) ist der Eingang zu der neuen Einkaufszone geplant:



    (c) Marcel Meili, Markus Peter, Architekten, Zürich / http://www.mittemuenchen.de/



    (c) Marcel Meili, Markus Peter, Architekten, Zürich / http://www.mittemuenchen.de/


    Eingang von der Sendlinger Strasse vom bestehenden SV Hauptsitz aus:

    (c) Marcel Meili, Markus Peter, Architekten, Zürich / http://www.mittemuenchen.de/


    Planunskonzept fuer die Innenhoefe:

    (c) Marcel Meili, Markus Peter, Architekten, Zürich / http://www.mittemuenchen.de/


    Quelle: http://www.mittemuenchen.de/meili_peter.htm


    Mein Fazit: Die Chance wurde grandios vertan. Das rote Gebaeude finde ich unglaublich einfallslos und haesslich. Aber das schlimmste ist das dortige Potral zur Einkaufspassage. Einfach nur haesslich.

  • Nicht wirklich gut, aber hässlich würde ich nicht sagen. Es wird so etwas wie die Fünf Höfe - ganz Ok, aber nicht weltbewegend. Innerhalb dieses kleinstädtisch-glatt wirkenden Umfelds ist es natürlich auch schwer, etwas hinzustellen, was aus dem Rahmen fiele.
    Die neue Passage zwischen Sendlinger Str. und Färbergraben wird schon für Kundenströme sorgen, und ich denke, dass die Rechnung der Investoren und Planer aufgehen dürfte.

  • Sieht man nicht, da es anscheinend etwas hintenansteht, sollte da sein, wo das AZ-Logo hervorscheint. Wenn du meinen 2. Link anklickst, siehst du eine Schraegansicht, wo es steht.

  • - Baubeginn von Sommer auf Jahresende verschoben, da sich der Wegzug des SV nach Zamdorf verzögert (wegen Wasserschaden und Problemen mit der Verkabelung im Hochhausneubau)
    - bis Ende 2009 Fertigstellung der Rohbauten, Innenausbau ab 2010
    - Konen von gegenüber hat bereits einen Mietvertrag unterschrieben, zusätzlich werden in den Neubauten weitere Geschäfte, Restaurants, Büros und Wohnungen entstehen
    - auch die AZ wird bereits in diesem Somer in die Neue Hopfenpost am Rundfunkplatz/Seidlstrasse umziehen, wo derzeit ein Newsroom auf 500 m2 gebaut wird.


    Quelle: http://www.abendzeitung.de/muenchen/33430

  • Für das geplante Neubauprojekt an der Sendlinger Strasse 10 (heutiges AZ-Gebäude) gab es eine Visualisierung in der SZ. Das benachbarte Gebäude in der Sendlinger Strasse 12 wird ebenfalls abgerissen, nur die denkmalgeschützten Fassaden werden stehen bleiben. Das Gesamtprojekt nennt sich jetzt offenbar "Stadthaus Sendlinger Straße":


    Visualisierung aus der SZ (Kommentar: sieht ja reichlich unbeholfen aus :nono:)


    Entstehen sollen:
    -1.700 m² Einzelhandelsfläche
    -2.600 m² Bürofläche
    -Abriss des AZ-Hauses: Anfang 2009
    -Fertigstellung: 2010
    -die Abendzeitung ist offenbar bereits in die ehemalige Hopfenpost in der Seidlstrasse umgezogen.


    Quelle: http://www.thomas-daily.de/news/index.php?newsID=453207


    Abriss-/Baubeginn beim benachbarten SZ Areal in der Sendlinger Str. 8 soll bereits im November sein: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/912/310840/text/

  • Ja, Kreuz, Birnbaum und Hollerstauden! Der Architekt löst wohl in seiner Freizeit - oder während der Arbeit - zu viele Kreuzworträtsel. Hier löst er für mich nur Entsetzen aus. Eine Fassade zum Verzweifeln. Und das "mitten in München".

  • Also entweder ist das Rendering total verunglueckt und stellt gar nicht dar, was es mal darstellen soll, oder es wird die schlechteste Fassade, die ich seit langem gesehen habe (Und gewinnt den Muenchner Fassadenpreis....).


    Wann kommen die Artikel "Horrorfassade Mitten in Muenchen geplant" in der einfacheren Lokalpresse ;)?

  • Unabhängig von der Fassadengestaltung ist der Entwurf in seiner Gesamtform völlig unannehmbar. Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass diese Darstellung noch vorläufig ist bzw. versehentlich veröffentlicht wurde. Ansonsten muss man wohl beim Investoren und bei der Stadt protestieren gehen....
    :baa:

  • Laut mitgehoertem Gespraech in der S-Bahn hat der SV Verlag etwa 1 Milliarde fuer das Gelaende in der Innenstadt bekommen, kann das jemand bestaetigen? Glauben kann ich das nicht. (Laut Gespraech war eine Person beim SV Verlag irgendwo angestellt)

  • Heute war in jedem Fall offizielle "Schlüsselübergabe" an den SV-Verlag für das neue SV-Hochhaus in der Hultschiner Strasse. Wegen des Verkaufspreises der Sendlinger Strasse werd' ich mich mal umhören...