Sonstige Bauprojekte innerhalb der Wallanlagen

  • ^^
    Die Jalousien/ Außenrollos/ Billigsttand zerstören leider das Bild und machen die einzelnen Geschosse optisch noch niedriger und bedrückender. Die Fenster selbst, naja - dunkel, konturen- und kontrastarm, asymetrisch.

  • Abriss und Neubau Alte Rothofstr. 9 (SGVH)

    Der Abriss Alte Rothofstraße 9 geht vielleicht bald los. Heute standen Bauzäune davor. Samt AWR-Plakat. Letzte Info über das Projekt in Nr. 579.

  • Hochstraße 27

    Die Renovierung von Hochstr. 27 (letzter Beitrag) neigt sich dem Ende zu. Die Gerüste sind gefallen, wie ich von Weitem und aus ungünstigem Winkel feststellen konnte (daher spare ich mir auch vorerst einen Kommentar, bis ich Gelegenheit habe, es mir genauer anzusehen).


    Edit: habe heute Mittag mal vorbeigeschaut, das Ergebnis ist wie schon abzusehen sehr schön geworden. Es sind noch schöne neue Fensterläden angebaut worden und das Dach ist, soweit ich es sehen konnte mit Schiefer gedeckt. Kleine Restarbeiten müssen noch im Erdgeschoss ausgeführt werden (Sockel, Seitliches Panoramafenster fehlt noch, Haustür etc.).


    An dieser Stelle ein persönlicher Dank an den/die Retter dieses Kleinods!

    3 Mal editiert, zuletzt von OllaPeta () aus folgendem Grund: Umformuliert/Edit

  • Große Fischerstraße 2-8

    Im Block an der Großen Fischerstraße 2-8 geht es weiter. Die Bodenplatte steht und hat wegen der darunter liegenden Tiefgarage bzw. ihrer Einfahrt einen ziemlich unregelmäßigen Umriss:



    Mangels Platzes müssen sich die Zübliner ein paar Tricks einfallen lassen. Gekreissägt wird auf einem Baucontainerdach:



    Ob das Altstadtgebiet jemals kranfrei wird?



    Bilder: epizentrum


    Siehe auch Vorbeiträge: #694 und #461.

  • Maison 43 + Abriss/Neubau Alte Rothofstr.9 + Hochstr.27

    Beim Maison 43 hat man mit den Dacharbeiten und der Dämmung begonnen, die Fenster sind großteils eingesetzt


    By thomasfra at 2011-12-18


    By thomasfra at 2011-12-18

    an der Alten Rothofstraße 9 ist AWR angerückt und ein Bauschild hängt


    By thomasfra at 2011-12-18


    By thomasfra at 2011-12-18

    die Hochstraße 27 ist äußerlich bis auf das Erdgeschoss fertig gestellt


    By thomasfra at 2011-12-18


    By thomasfra at 2011-12-18


    By thomasfra at 2011-12-18

  • ehem. Helberger

    Code

    Das ehemaliger Helberger-Haus an der Großen Friedberger Straße ist nun Gerüstfrei. Jedoch wurde nicht nur das Gebäude zur Straße hin in den
    vergangenen Monate saniert, sondern dahinter ein neues Geschäftshaus gebaut, in das die Hifi-Profis im Frühjahr um/einziehen werden.
    Laut Geschäftsführer Ernst Schmid planen man einen eindrucksvollen Neuauftritt auf 2000 Quadratmetern (entspr. nahezu der dreifachen Fläche
    im Vergleich zum aktuellen Standort im Bayer-Haus/unter Flemings Deluxe). „Wir wollen Unterhaltungselektronik in der gesamten Breite zeigen
    und erlebbar machen“, kündigt Geschäftsführer Ernst Schmid an.


    Gestern wurde bei Schmuddel-Wetter schon mal das Firmenlogo an der Fassade angebracht...



    Dat Handy-Pixel-Bild iss natürlisch von mir. ;)


    Im Erdgeschoss ist wie bereits in Beitrag #720 angekündigt der Discounter Aldi Süd auf knapp 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche eingezogen.
    Die auffällig großzügige Anordnung und Präsentation der Waren sowie die zentrale Lage sind allerdings die einzigen Untschiede zu den andern
    24 Filialen auf dem Stadtgebiet.


    Ursprünglich wurde spekuliert, dass Aldi ein neues (auf Büromenschen zugeschnittenes) Konzept ausprobieren will, das Angebot und Zielgruppen
    sind laut dem Unternhemen jedoch mit den übrigen Filialen identisch.


    Quelle/faz.net: http://www.faz.net/aktuell/rhe…ko-zieht-um-11565139.html

  • Alte Rothofstr. 9 - Neubau des Sparkassen- und Giroverbands

    Auf Grundlage des von thomasfra fotografierten Bauschilds habe ich gegooglet und auf der Website der Architekten unter anderem diese Daten zum Neubau-Projekt gefunden:

    • Bauherr: Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen
    • Architekten: SHP-Architekten BDA, Darmstadt
    • Fertigstellung: 2012
    • Fläche: 6.770 m²
    • Kubatur: 23.700 m³
    • Geschosse: neun
    • zur Straße: zweigeschossige Schaufensterzone
    • darüber: sechs Bürogeschosse, in jeweils zwei Nutzungseinheiten aufgeteilt, sowie ein Technikgeschoss
    • Fassade: beiger Sandstein



    Visualisierung: SHP-Architekten BDA


    Die einigermaßen klassisch ausgebildete Fassade überzeugt mich weit mehr als die der Alten Rothofstraße 8-10, von Meixner Schlüter Wendt geplant und im vergangenen Jahr fertig gestellt, die doch allzu glatt rüber kommt (Fotos u. a. hier). Die Nutzung der Erdgeschosszone für Handel und/oder Gastronomie stellt in meinen Augen eine beträchtliche Verbesserung im Vergleich zum Bestandsgebäude und auch zum SGVH-Neubau gegenüber dar. Auch dürfte die Alte Rothofstraße davon profitieren, dass der Neubau offenbar der Straßenkante folgen soll, anders als der Bestand bisher.

  • Danke Schmittchen für den Beitrag! Das sind sehr gute Nachrichten.


    Für mich sind die absoluten Highlights (wie auch von Dir erwähnt):


    1) die klassische Fassade
    2) die zweigeschossige Schaufensterzone
    3) der Neubau folgt die Straßenkante im gegensatz zu Bestand


    Genau diese drei Punkte sind die Hauptprobleme des Bestandsgebäudes bzw. haben gefehlt d.h. hier kommt ein volltreffer.

  • Sanierung Kolpinghaus

    Ein Bild vom sanierten Kolpinghaus bei Nacht hatten wir noch nicht. Ich finde, es sieht richtig gut aus. Insgesamt muss man sowieso sagen, dass die Sanierung dem Haus sehr gut getan hat. Obwohl natürlich ein Abriss ... ;-)



    Bild: Marty-FFM

  • Maison 43 (Mainkai)

    Das Maison 43 in etwas höherer Auflösung als vor 4 Tagen von Lucas:



    Bild: epizentrum


    Die bodentiefen Fenster im Hochgeschoss sind montiert, der Treppenturm-Giebel betoniert, die Dachstützmauern sind in Arbeit, und bald kommt der Dachstuhl daselbst.

  • Alte Rothofstr. 9 - Neubau des Sparkassen- und Giroverbands

    Die FNP berichtet in Ihrer Online-Ausgabe über den Neubau des SPG Hessen-Thüringen, den Schmittchen schon in #727 erwähnt hatte.


    Folgende Infos hält der Artikel zusätzlich zu dem von Schmittchen bereits geposteten bereit:


    • Der Neubau soll 2013 fertiggestellt sein
    • Auf dem 900qm großen Grundstück entstehen zusätzlich zu den neun Stockwerken auch zwei Untergeschosse
    • Die Bruttogeschossfläche beträgt rund 5000m² (während bei Schmittchens Quelle von 6770m² die Rede ist)
    • Im Standort sollen die ca. 300 Mitarbeiter des Verbandes, die bisher u.a. auf Standorte in der Schillerstraße und der Mainzer Landstraße verteilt sind, gebündelt werden
  • Vorgestern unterwegs mit dem TS-E 17 mm, kleiner Test, was man so draufbekommt – das ehemalige Helberger-Haus:



    (Klicken zum Vergrößern)

  • Ich kann mir nicht helfen. Das was man aus dem alten Helberger-Haus gemacht hat ist meiner Ansicht nach eine steinerne Zumutung. Das hochgezogene Sockelgeschoss, der dreireihige Bereich zwischen Sockelgeschoss und erstem OG, sowie der zweireihige Bereich zwischen den Fensterbändern zwischen dem 1. und dem 6. Geschoss passen einfach nicht zusammen. Die Proportionen stimmen einfach nicht. Und die extrahohen Fenster eröffnen den Blick auf einen völlig uninspirierten Kassenvorbereich. Ich finde es grauenvoll. Da hat mir sogar das alte Gebäude besser gefallen.

  • "Malakoff" (Liebfrauenberg 1-3)

    Am Liebfrauenberg 1-3 (bekannt durch den Bratlingkönig aus der Neuen Welt) ist von Gerüst keine Spur mehr. Von einer Fassadensanierung ist aber auch nichts zu sehen. Vielleicht kommt sie ja noch. Möglicherweise hat man das Staffelgeschoss aufgefrischt oder das Dach repariert. Hiermit liefere ich untertänigst ein aktuelles Lichtbild:



    Bild: epi centrum


    (Der Schubekleidungshändler vom biblischen Fluss gibt übrigens großzügig Nachlässe.)

  • Braubachstraße 30-32 + 34

    Seit gut einem halben Jahr werkelt's in den obigen Adressen städtischen Eigentums zwecks Sanierung und Modernisierung. Siehe auch Info (April 2011) und Baubeginn (Juni). Seit einigen Wochen hängt ein Bauplakat:



    In Arbeit waren heute die schönen Rundbögen der Nummer 34:



    Bilder: epizentrum

  • Alte Rothofstr. 9 - Neubau des Sparkassen- und Giroverbands

    Der Bestand (letzter Beitrag hier und Vorstellung des Projektes hier) ist mittlerweile fast abgebrochen, so sah es heute Mittag aus:




    Bilder: Marty-FFM

  • Hochstraße 27

    Das Biedermeier-Häuschen an der Hochstraße 27 steht jetzt ganz frei und hat auch im Erdgeschoss Fenster und eine Haustür. Innen muss es noch weiter ausgebaut werden. Letztes Update: #725. Vorstellung: #541. Heute von vorne:



    Gauben:



    Die Rückseite:



    Am Schaufenster hängen Info-Plakate und eine http://www.dafmap.de/d/serve.py?2012/l1040946.jpg[/IMG]"]Holzwerkstatt-Werbung:



    Bauherr sei jetzt die Franconofurt AG. Ich meine mich an einen anderen Namen zu erinnern. Fotos von vergangenen Zeiten:



    Und auch ein Update vom fertiggestellten Haus Nummer 31, das ich hier vorstellte:



    Das aufgesetzte Staffelgeschoss mit Flachdach hat wenigstens eine zum Sockel passende Verkleidung erhalten:



    Bilder: epizentrum