Sonstige Bauprojekte innerhalb der Wallanlagen

  • Design-Kaufhaus für Frankfurt

    Ursprünglich war doch geplant ein Design-Kaufhaus in der Brauchbachstraße anzusiedeln, was ja wie wir wissen leider gescheitert ist. Demnächst eröffnet nun das Design-Kaufhaus IKARUS (ist nicht dasselbe das in die Braubachstr. sollte) auf der Hanauer Landstraße Höhe Tram-Haltestelle Osthafenplatz. Habe heute ein entsprechendes Plakat an der Hauswand gesehen!

  • April, April!!! Wetten dass der Artikel auf der ersten Seite des Lokalteils der heutigen F.A.Z. bezüglich der Rekonstruktion historischer Kaufhausfassaden an der Zeil ein großer Aprilscherz ist. Selten so gelacht! :lach:

  • CDU will Innenstädte beleben


    (...) Die Idee der Christdemokraten orientiert sich an einem amerikanischen Modell, das in Deutschland bisher nur die Stadt Hamburg umsetze: Findet sich in einem Viertel eine Zahl von Einzelhändlern, die ein bestimmtes Projekt wie eine überdachte Fußgängerzone umsetzen wollen, können sich diese an die Kommune wenden. (...)


    denn:


    (...) Nach Angaben der Union haben alle Kommunen mehr oder weniger große Probleme mit ihren Innenstädten. Große Einkaufszentren auf der grünen Wiese lockten Kunden aus den Städten heraus, viele Geschäfte stünden leer. Außerdem lebten die meisten Hauseigentümer nicht mehr in der Kommune selbst und zeigten wenig Interesse an ihren Liegenschaften. (...)


    ganzer Artikel aus Rhein-Main.net:
    http://www.rhein-main.net/sixcms/detail.php/2196957

  • Die Verödung der Innenstädte wird uns in Zukunft noch große Probleme bereiten. Aber wen wundert´s denn, wenn allein der Parkplatz oder der Fahrschein 5 € kostet, fahren Leute natürlich lieber auf die grüne Wiese.

  • Wird bestimmt noch schlimmer, wenn aufgrund des "Feinstaubs" noch ein paar Strassen gesperrt werden, oder aufgrund von Tempolimits noch mehr Stau ensteht. Hier ist sogar ein Artikel aus der FR zum Thema Feinstaubbelastung und die möglichen Folgen für den Frankfurter Verkehr (Feinstaubbelastung <- Wäre doch eigentlich hervorragend für das Wort des Jahres 2005 geeignet). Klick mich..

  • Zitat von Hessebubb_

    Einerseits richtig, andererseits muss man schon ziemlich blöd sein die City in Frankfurt mit dem Auto anzufahren wenn man die U-Bahn quasi vor jeder Tür hat.


    Warum?


    Die Situation in Frankfurt ist doch ziemlich relaxed. Ausserdem habe ich keine Lust meine gekauften Waren mit mir herumzuschleppen.

  • Hanauer und Friedberger sind durch Pendlerströme überlastete Ausfallstraßen. Wenn du in Frankfurt wohnst und mit dem Auto in die Innenstadt fährst, sind die Eindrücke andere.

  • Nachricht aus der IZ:


    "Frankfurter Büromarkt startet vielversprechend


    Das Jahr 2005 hat in puncto Bürovermietung in Frankfurt am Main recht gut begonnen. Nach Angaben von Schön & Lopez Schmitt wurden 119.000 qm vermietet (1. Quartal 2004: 32.500 qm). Laut Cushman & Wakefield Healey & Baker (C&W/H&B) waren es 91.000 qm (+65%). Maßgeblich beeinflusst wurde das Ergebnis von den Autoherstellern Kia und Hyundai, die große Bürogebäude für den Eigenbedarf bauen. Robert Menke von C&W/H&B hielte es darum für verfrüht, von einem Aufschwung zu sprechen. Die Lage sei nach wie vor geprägt von Nachverhandlungen bestehender Mietverträge, die zur Verlängerung anstehen. "


    http://www.immobilien-zeitung.…ews.php3?id=13686&rubrik=

  • In #144 hat fmj_mainhattan schon geschrieben, dass ikarus ein Design-Kaufhaus an der Hanauer Landstraße eröffnen wird. In einem aktuellen Katalog dieser Firma, den ich kürzlich aus dem Briefkasten zog, steht, dass Eröffnung Anfang Mai 2005 sein soll. Das Kaufhaus kommt der abgebildeten Simulation nach in den Altbau mit der lustigen Farbe, soweit ich weiß, gehört der Ardi Goldmann. Das Gebäude liegt gegenüber der Einmündung der Launhardtstraße, (hoffentlich) der künftigen Zufahrt zum Stadtwerk. Gescannte Simulation, das Bildchen war sehr klein:


  • Habt ihr 2007 schon etwas vor? Jetzt schon, denn am 12. und 13. Mai 2007 wird es nach sechsjähriger Pause wieder ein Wolkenkratzer-Festival geben.


    Wie die FNP meldet, können kostenlose Tickets erst im Frühjahr 2007 per Internet oder Telefon reserviert werden. 2001 kamen zur bislang letzten Veranstaltung dieser Art 800.000 Besucher!

  • Das nenne ich ja mal eine Meldung!
    Schade dass wir allerdings noch 2 Jahre warten müssen...


    Eigentlich sollte man dieses Festival alle 2 Jahre stattfinden lassen, Potential und Interesse wäre nach meiner Einschätzung sogar jedes Jahr vorhanden.


    Wäre eine gute permamente Einnahmequelle für die geschundene Frankfurter Stadtkasse.

  • Was eigentlich noch zuversichtlicher stimmt als der zweite Rang ist die Feststellung, dass Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet aufholen, während München angeblich von der Substanz lebt. Auszug:
    [indent]"So besteht für den Sieger [München] auch kein Grund zu Selbstzufriedenheit. Trotz ihrer Vitalität und ökonomischen Potenz lebt die Stadt teilweise von der Substanz – in der Dynamikwertung schafft München nur Platz 18. Vor allem die Rhein-Main-Region, die gleich drei Städte unter den Topten
    platzieren kann, holt auf. Frankfurt, das es sowohl im Niveauranking als auch in der Dynamikwertung zur Vizemeisterschaft bringt, könnte wegen dieser Balance bald aufschließen. Mainz belegt in beiden Disziplinen Rang vier. „Einen solchen Gleichklang wie Mainz und Frankfurt schafft keine andere Stadt“, lobt INSM-Geschäftsführer Tasso Enzweiler. „Frankfurt streift sein eindimensionales Bankenimage ab und punktet als Topstandort mit hohem Wohlstand und einer sehr guten Wirtschaftsstruktur.“ Mainz leidet unter seiner schlechten Finanzlage, hat aber bundesweit den höchsten Wohlstandszuwachs zu verzeichnen."[/indent]

    Quelle Wirtschaftswoche

  • Berlin auf Rang 48 von 50.....
    Sehr erfreulich ist dagegen Dresden....(Rang 30 +10 Raenge)


    Fuer mich aber sehr erstaunlich: Bremen (Rang 3 in der Dynamik)
    Auch steht da, dass die Steuereinnahmen in Bremen zwischen 1999-2003 um 12,5% gestiegen sind, (Durchschnitt -11,6%)

  • Neuer Topographischer Stadtatlas liegt vor

    29.06.2005, 12:39
    Neuer Topographischer Stadtatlas liegt vor
    Detaillierte Karte stellt City und Umland im Maßstab 1:11.000 dar
    Frankfurt am Main (pia) Es gibt ihn wieder, den topographischen Stadtatlas. Ehemals im Maßstab 1:10.000 erschienen, gibt das Stadtvermessungsamt nun eine aktualisierte Ausgabe im Maßstab 1:11.000 im Format DIN A4 mit Spiralbindung heraus....


    Link zum Bericht der Stadt Frankfurt: http://frankfurt.de/sis/sis/de…d=114615&template_id=2501