Rund um den Potsdamer Platz

  • Nein, ist er nicht. Das ist eine Bauruine aus DDR-Zeiten. Die an der Wilhelmstraße Ende der 1980er Jahre realisierten Plattenbauten sollten ursprünglich bis hinunter zum Leipziger Platz reichen. Der hier zu sehende Bauteil (die Sockelzone eines solchen Plattenbaus, erkennt man gut am rötlich-braunen Beton) wurde nur bis zum 1. bzw. 2. OG errichtet, bevor die Wende kam. Der Bau wurde nicht weitergeführt, die hier zu sehende Bauruine in den frühen 1990er Jahren wieder abgebrochen.


    Der Tresor befand sich weiter rechts (nicht mehr auf dem Bild). An seiner Stelle befindet sich heute der zu den "Drei Leipzigern" gehörende Bauteil von Grüntuch Ernst Architekten.

  • Interessant:


    1. Der 1993 noch immer vorhandene erkennbare Grundriss des Leipziger Platzes (Keller?)
    2. Der abgebrochene Bau der "Nobelplatten" rechts an der Leipziger Straße, völlig entgegen dem früheren (und auch wieder aktuellen) Stadtgrundriss
    3. Wenn es mich nicht täuscht: Der Verlauf der Alten Potsdamer Straße, von der Kreuzung in der Mitte nach links unten abfallend und zum Zeitpunkt des Fotos seit Jahrzehnten außer Betrieb

  • Bei der Suche nach dem Denkmal von Alexander Polzin über den Italiener Giordano Bruno am Potsdamer Platz habe ich dieses besonders spannende Video gefunden:


    http://www.youtube.com/watch?v=xq29WfKJNWs


    In voller Pracht kann man das Denkmal hier bestaunen:
    http://farm4.static.flickr.com…00470788_9ee0063d63_o.jpg


    Giordano Bruno wurde für seinen Ansichten einst verbrannt. Das Denkmal soll an religiös Verfolgte auf der ganzen Welt erinnern, und die Aktualität der Problematik aufzeigen.


    Das Denkmal wurde eingeweiht mit einer Rede von Durs Grünbein (sic!). Bezahlt hat das Denkmal die Giordano Bruno Stiftung.
    Pressemitteilung: http://www.bruno-denkmal.de/de/inhalt_v2.html


    Zu Bruno: http://de.wikipedia.org/wiki/Giordano_Bruno

  • Wow, dieser Entwurf sieht echt beeindruckend aus. Ich habe mir für das Grundstück der Stresemannspitze immer ein Hochhaus gewünscht, habe bisher aber damit gerechnet, dass hier in Traufhöhe gebaut wird. Dieser Entwurf überragt die umliegende Bebauung ja deutlich und passt sich ihr trotzdem durch das schräge Dach und die Abstufung harmonisch an. Das könnte ein richtiger Blickfang werden und die aktuell noch etwas triste Stresemannstraße enorm aufwerten. Nach der Intertec-Website soll es sich um ein 5-Sterne-Hotel handeln, sodass man mit einer hochwertigen Umsetzung rechnen kann (gott sei dank kein weiters MotelOne o.ä.). Hoffentlich wird das wirklich realisiert!:daumen:

  • Der Entwurf hat wirklich was.Es wäre einfach spitze,wenn diese unschöne Brache endlich mal bebaut werden würde.
    Ein Hotel ist zwar nun wirklich nicht mehr innovativ,aber wenigstens sieht das Gebäude gut aus.
    Auf dem Grundstück steht ja immer noch ein altes Projektschild.Der Entwurf auf dem Schild ist aber sehr langweilig.
    Hoffentlich hält der Investor auch was er verspricht. :daumen:

  • Hier der alte Entwurf von Engel & Zillich. Realisierung seit 2000 ;-)


    http://leupold-berlin.com/stresemannstrasse.html
    http://www.bosau.de/inhalt_profil2.html
    http://www.bop-jakob.de/bop-jakob_aktuelle.htm (2. von oben)


    Hier findet sich unter 12.12.2008, dass ein Bebauungsplan für das Areal aufgestellt worden sei:
    http://www.finkmann.de/index.html



    Bato, darf ich fragen, wo (unter welchem Link) Du den Entwurf gefunden hast?

  • Die werden doch nicht jetzt mit irgendwelchen Arbeiten loslegen - der Boden dürfte im Moment etwas schwer zu bearbeiten sein(?). Viellecht haben sie die Bagger einfach vergessen...

  • Während der Berlinale soll der Grundstein für den Boulevard der Stars auf dem Mittelstreifen der Potsdamer Straße gelegt werden. Der erste "Star" wird Marlene Dietrich gewidmet sein. Senatsbaudirektorin Lüscher erhofft sich dadurch eine Aufwertung des Standorts sowie mehr internationale Bekanntheit. Die Eröffnung ist im September geplant, bis dahin soll es 40 Sterne geben.


    Artikel aus dem Tagesspiegel


    Auch die Berliner Zeitung berichtet darüber. Angeblich soll der Boulevard der Stars wegen seiner roten Färbung vom Weltall aus sichtbar sein !?


    Artikel aus der Berliner Zeitung

  • Das Bildmaterial von Google maps stammt aber meines Wissens nach überwiegend von Luftbildern, also Fotos die von Flugzeugen aus geschossen wurden. Jedenfalls trifft das für die Bilder zu, auf denen man solche Details wie dein Auto erkennen kann. Flugzeuge fliegen in Höhen bis ca. 10 km. Wenn man weiter raus zoomt dürfte es sich um Satellitenbilder handeln. Als Weltraum bezeichnet man aber im allgemeinen den Bereich der außerhalb der Mesosphäre liegt ca. ab 100 km Höhe. Die niedrigsten Satelliten umlaufen die Erde ca. ab 200 km Höhe. Also von Weltraum kann bei Google Maps Bildern nicht wirklich die Rede sein!
    @Administratoren: Sorry für die Abweichung vom Thema des Threads.

  • Die Intertec-Gruppe listet die Stresemannspitze auf ihrer Homepage mittlerweile schon unter "im Bau" (Visualisierung siehe #105). Zudem wird noch ein Modell des Baukörpers gezeigt welcher der Visualisierung in der Verschattungsstudie von Frieder Finkmann entspricht:



    Bildquelle: emhz-Architekten | INTERTEC Ingenieurgesellschaft für Projektmanagement mbH


    War in letzter Zeit denn mal jemand in der Gegend? Wäre ja Klasse wenn der Baustart tatsächlich schon erfolgt ist.

  • Ich bin vor 9 Tagen - vorletztes WE - vorbeigefahren und konnte noch keine Bautätigkeit erkennen, kein Bagger, kein Kran. Nix... Leider ebensowenig wie bei der Baustelle einige Meter weiter, die mit dem Zeitstrahl auf der Werbung, Anhalter Tor glaub ich heißt das.

  • Also auf dem Grundstück der Stresemannspitze wurde in der Tat schon eine "Baugrube" ausgehoben. Is aber schon länger her und mittlerweile steht da auch nix mehr rum. Ich konnte es leider auch nur kurz im vorbeifahren sehen, aber das Loch kam mir doch sehr klein vor. Kein plan was die da genau gemacht haben.


    Und mit Anhalter Tor meinst du wohl die Anhalter Botschaft. Dort tut sich auch gar nichts. Außer das die Wiese seit ner Woche vom angrenzenden NH-Hotel und/oder Holday Inn als Parkplatz genutzt wird

  • Was ist denn mit dem Kolhoff Tower los? Der steht doch noch garnicht so lang ...




    Probleme mit der Fassade? Was wird geändert und wie lang wird es dauern?



    edit sagt: Wer suchen kann der findet ^^ Steht ja alles auf Seite 4/5. Weiß dennoch jemand auf welchem Stand die Bauarbeiten sind bzw. wie lange es noch dauert?

  • Auf Seite 4 (#50) hatte ich mal geschrieben, dass von Frühjahr 2010 die Rede war... also "kalendarisch" gesehen jetzt... Aktuellere Infos habe ich leider nicht, daher hoffe ich einfach mal, dass es sich nicht allzu sehr verzögert.

  • Stresemannspitze

    Da das Bauvorhaben auf Grundlage des geltenden Planungsrechts nicht genehmigungsfähig sei, war die Aufstellung eines Bebauungsplans erforderlich. Dieser liegt nun beschlussfähig vor.


    Sämtliche Bedenken wurden darin abgewägt letztlich mit dem Ergebnis, dass es keine Bedenken gibt. Kritik kam hauptsächlich vom Landesdenkmalamt welches Gefahr der Entwertung für die umliegenden Altbauten sehe da der Neubau diese insbesondere durch seine Höhe dominieren könnte. Die "Spitze" der Stresemannspitze orientiert sich höhenmäßig an Potsdamer und Leipziger Platz und würde sich insofern städtebaulich durchaus in den Bestand integrieren. Ich denke wir werden sicherlich demnächst erfahren ob der B-Plan genehmigt wurde; ein Ablehnung kann ich mir aber kaum vorstellen.


    Bebauungsplan 2-20 VE

    Einmal editiert, zuletzt von Batō () aus folgendem Grund: Link aktualisiert