Darmstadt & Umgebung: Sonstige Bauprojekte

  • Neues InterCityHotel am Hauptbahnhof

    An der Poststraße wird bis 2012 ein neues Mittelklasse-Hotel mit 140 Zimmern, vier Konferenzräumen und einem Bistro gebaut. Architekten sind Reichel + Stauth, Braunschweig. Auszüge aus einer Pressemitteilung vom 29.07.2010:


    [INDENT]Eine Lücke im Hotelmarkt wird geschlossen: Am Darmstädter Hauptbahnhof, in der Poststraße, eröffnet im Frühjahr 2012 ein neues InterCityHotel. Die Gäste erwarten 140 modern eingerichtete, mindestens 20 m² große Zimmer mit einer individuell regulierbaren Klimaanlage. Gastronomisch präsentiert sich das Haus mit einer zeitgemäßen BistroLounge, die den passenden Rahmen sowohl für einen Kaffee zwischendurch als auch einen abendlichen Snack oder einen Feierabend-Drink bietet.


    Der Tagungsbereich des InterCityHotel Darmstadt umfasst auf 250 qm vier flexibel kombinierbare Konferenzräume, die mit aktueller Tagungstechnik ausgerüstet sind und auch größeren Veranstaltungen problemlos Platz bieten.


    Bauherr ist eine Projektgesellschaft der Feuring – Visionary Hotel Development in Mainz. Betrieben wird das Hotel von der in Frankfurt am Main ansässigen InterCityHotel GmbH, einer 100-prozentigen Tochterfirma der Steigenberger Hotels AG. [/INDENT]



    Bild: Steigenberger Hotels AG

  • zuerst dachte ich, es wäre ein modernisiertes kasernengebäude, bis ich erstmal gesehen habe, wo das hotel hingebaut wird. da hätte man sich an der stelle auch ein wenig mehr mühe geben dürfen! dann doch lieber den parkplatz!:nono:

  • -ein hochklassiges projekt
    -ein großes 5-sterne hotel, das bei der hotelnot in darmstadt sicher hilfreich sein wird
    ... (Mod: Zitat gekürzt. Für den gesamten Text das blaue Quadrat anklicken.)


    Die Pläne habe ich letztens beim Architekturbüro Hoffmann in Pfungstadt an der Wand hängen sehen.;)
    Sieht schon gut aus.

  • Leute, seid doch bitte nicht so schreibfaul. Wenigstens eine kurze Beschreibung, was sich hinter einem Link verbirgt, wäre schon hilfreich (dazu auch unsere Richtlinien). Oder wie der Architekturentwurf für das Unterwassermuseum in Arheilgen denn nun aussieht. Also über "schon gut" hinaus. Oder weswegen genau der Entwurf des geplanten InterCityHotel missfällt.


    Damit hier doch noch etwas inhaltlich Brauchbares steht: Zum vorstehenden Projekt von Seat und Skoda gibt es auch eine Webcam.


    http://www.goldbeck.de/global/bibcam.php4?bid=65

  • zuerst dachte ich, es wäre ein modernisiertes kasernengebäude, bis ich erstmal gesehen habe, wo das hotel hingebaut wird. da hätte man sich an der stelle auch ein wenig mehr mühe geben dürfen! dann doch lieber den parkplatz!:nono:


    Da bin ich anderer Meinung.
    Das Aussehen finde ich sehr gut. Es ist schlicht, hat Klasse und sieht sehr bodenständig aus. Passt wie ich finde sehr gut zu der Stadt Darmstadt.


    Und kein Mensch hätte gedacht dass an dieser Stelle, an dieser Kante zu den Gleisen jemals etwas entstehen würde. Und dann so was.
    Man denke nur an die zusätzlichen Steuereinnahmen.


    Ein Segen für die Stadt Darmstadt aus dem Nichts.


    Wurde auch mal Zeit dass Darmstadt auch ein Inter City Hotel bekommt.



    Fertigstellung und Eröffnung ist übrigens für Herbst 2011 geplant.
    http://www.ahgz.de/regional-un…rmstadt,200012166814.html

  • Steuereinnahmen hin oder her, aber zwischen die altbauten von der Hauptpost, dem Hauptbahnhof und dem gegenüberliegenden Gebäude solch einen Fremdkörper einzupflanzen, der das "Altbau-Ensemble" durch ein komplett anders Fassadenmaterial sprengt und dessen Fassadengestaltung so auch an jedem anderen Ort, oder auf der grünen Wiese stehen könnte. Mit ein bisschen Einfühlungsvermögen hätte man bestimmt einen schöneren Entwurf, der sich nicht als Fremdkörper zu integrieren versucht an diese Stelle setzen können.

  • Am Telekom-Hochhaus in Darmstadt hängt ein AWR-Abbruch-Plakat, sichtbar aus Richtung Griesheim kommend, hat da jemand Infos dazu?


    Das "Telekom-Hochhaus" wird zunächst entkernt und später abgerissen (telef. Auskunft des Bauherrn). Dazu zählt auch eine Tiefgarage, die auch aufgegebene Bunker für ca. 300 Personen enthält. Das Gelände soll bis ca. 2014 weiter umgestaltet werden, wie hier dargestellt. Das Asbest-belastete Hochhaus hat da keinen Platz mehr.

  • Heute stehts auch bei Echo-Online. Der Abriss des Hochhauses des früheren Fernmeldetechnischen Zentrums der Bundespost (Foto) beginnt Mitte September. Ende 2011 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Ein Nebengebäude westlich des Hochhauses wird noch genutzt, wird aber später ebenfalls abgerissen. Nach dem Abbruch werden die Gruben verfüllt, anschließend wird Rasen angelegt. Für das Areal wird ein Käufer oder Investor gesucht. Entwickler ist Corpus Sireo (Heusenstamm/Köln).

  • Neues Facharztzentrum am Klinikum Darmstadt

    An der Ecke Bleichstraße und Grafenstraße entsteht zur Zeit ein neues Facharztzentrum für 35 Praxen und medizinische Einrichtungen. Seitens des Architekturbüros "ruby³", welches sich für zahllose Darmstädter Neubauten der letzten Jahre verantwortlich zeichnet (siehe hier) wird von "einem Stück Stadtreparatur" (Zitat FR) gesprochen.


    Passt meiner Meinung nach ganz gut an die Stelle. Ist zwar nicht allzu aufregend, aber allemals besser als eine ewige Brache - und was das Büro in Darmstadt bisher so entworfen hat, kann sich wirklich sehen lassen und (ähnlich vllt. Forster in Frankfurt) prägt mit prägnanter Handschrift meiner Meinung nach Darmstadts Stadtbild schon jetzt an einigen Stellen. Zusammen mit dem Neubau des Amtsgerichtes (~2005) und der neuen Polizeistation (~2008) wird die Ecke so langsam richtig innerstädtisch und endlich städtebaulich etwas an das nahegelegene Johannisviertel angebunden.


    Auf der Homepage der Architekten ruby3.de gibt es Genaueres zum Projekt. Außerdem ist hier ein Artikel auf darmstadt.de zu finden.


    PS zu oben: Hallo master11x!! ziemlich langweilig, wird die Ecke aber hoffentlich ein bisschen beleben.

  • Landgraf-Phillips-Ensemble, Mollerstadt

    Bin mir grade nicht sicher, ob wir das Projekt hier schon hatten. Im westlichen (?) Teil der Mollerstadt (ein von der Stadt ausgewiesenes "Sanierungsgebiet" direkt westlich der Innenstadt mit rechteckigen Blöcken aus dem 19. Jahrhundert) entsteht das "Landgraf-Phillips-Ensemble" mit 33 Wohnungen. Ein Altbau soll anscheinend renoviert und um einen Neubau ergänzt werden. ("Edel"-Farbschema Beige)


    Für Darmstadt wirkt das Projekt meiner Meinung nach fast etwas platt auf fein gemacht und deswegen - zumindest den Visualisierungen nach - auch etwas billig. Verdichtung und vor allem Wohnraum kann die Mollerstadt aber sehr sehr gut gebrauchen! We'll see...


    Hier ein Link zum Projekt.

  • An der Rosenhöhe / Edelsteinviertel

    So langsam gehts voran im Darmstädter Neubaugebiet "An der Rosenhöhe" östlich des ebenfalls frischen "Edelsteinviertels" in Nähe der Rosenhöhe und des Oberfelds. Der Projektentwickler Corpus Sireo baut dort demnächst unter dem hochtrabenden (aber nicht komplett aus der Luft gegriffenen) Titel "Darmstadts schönste Lebenslage" 43 Einfamilienhäuser in verdichteter Bauweise (Reihen- und Doppelhäuser).


    Bilder und weitere Infos gibts hier. Renderings sehen soweit okay aus, die Lage ist für Nachverdichtung/Erweiterung perfekt, da füllt sich dann auch mal die hübsche und auch noch recht neue Kita nebenan ;)

  • Neues Bauprojekt schließt Lücke zwischen Bahngalerie und Europaviertel - siehe DA Echo vom 15.10.11:
    http://www.echo-online.de/regi…paviertel;art1231,2253865


    Die Knoll Nord Verwaltungs GmbH baut ein Wohnhaus und ein Bürokomplex. Architekt ist das Büro Ruby3.


    Zudem gab heute das Investoren- und Stifterehepaar Sander im DA Echo bekannt, das Museum Sander nicht am Osthang zu bauen. Damit sind wohl die Baupläne endgültig vom Tisch.

  • Vorhin durch Zufall beim Pizzaholen entdeckt:


    Die Nieder-Ramstädter-Diakonie baut entwickelt einen neuen Standort direkt an der Heidelbergerstrasse in Darmstadt.


    Es entstehen:
    14 Wohnplätze
    8 Wohnplätze im Bestandsgebäude über drei Stockwerke (Mobilität/Pflege)
    6 Wohnplätze im 2-geschossigen Neubau mit Schwerpunkt Pflege
    Alle Wohnplätze sind barrierefrei
    Garten und Hof
    Bezugsfertig bis Herbst 2012
    Quelle


    die Architekten sind Feld3 aus Mühltal. Leider wird die Homepage gerade neugemacht, deshalb nur eine kleine Visualisierung


    http://www.nrd-online.de/asset…ungen-heidelbergerstr.jpg


    Zur Heidelbergerstrasse hin wird es einen kleinen dezenten Anbau an einen bestehenden Altbau geben, der wahrscheinlich die neue Barrierefreieerschliessung beinhaltet. Werde die Tage mal ein Bild vom Bauschild machen, denn die Visualisierung ist m.E. die bessere!


    -----------------
    Modhinweis: Direkteinbindungen in Links geändert, bitte keine Bilder direkt von fremden Servern einfügen ("Hotlinking"). Ansonsten fremde Bildrechte beachten. Bei zulässigen Einbindungen immer die Quelle angeben, siehe Richtlinien.