Fellbach: SLT 107 (107m) + Fromm Areal (geht weida)

  • Auf dem Grundstück tut sich was. Seit neuestem stehen Baucontainer dort, außerdem sagte mir ein Arbeiter das mit den Abrissarbeiten schon heute begonnen wird. Bin ich ja mal gespannt.

  • Toll. Ein Projekt. Im Laufe der Planung sogar noch erhöht. Mit relativ geringer Verzögerung geht es los.


    Währenddessen dümpeln und sterben im benachbarten Landeshauptdorf gleich mehrere Hochhausprojekte, ohne daß auch nur eines irgendwie baureif würde. Nebenbei sterben dort auch noch gleich der Internationale Flughafen und möglicherweise das Bahnhofsprojekt.


    Anspruch und Wirklichkeit.

    • Investor Warbanoff beim Immobilien-Dialog im Stuttgarter Rathaus:
    • Baubeginn im Herbst
    • Abbrucharbeiten bis Ende August fertig
    • Finanzierung stehe vermutlich bis Ende Abbrucharbeiten
    • Pachtvertrag mit US-Betreiber über 4-Sterne-Hotel mit 150 Zimmern (25 Jahre)
    • Pachtvertrag mit regionalem Anbieter über Gesundheitszentrum (10 Jahre)
    • 121 Wohnungen im Sockelbereich und 63 Wohnungen im Hochhaus werden vermietet, nicht verkauft, bereits jetzt starkes Interesse an den Tower-Wohnungen
    • Mieten von 11,50 bis 20 EURO/qm
    • Einweihung 2010 angepeilt


    Quelle: StN 09.07.08


    • Verzögerung bei Abbruch Fromm-Areal, überraschend Asbestentsorgung nötig
    • Baubeginn noch unkar, Internationale Bankenkrise mache ev. Finanzierung schwieriger
    • Wohnturm werde "Green Building"
    • 80 Prozent des Stroms Solarstrom, werde an Gebäuden selbst erzeugt


    Quelle: StN-Online http://www.stuttgarter-nachric…nanzielles-fundament.html


    • Abriss einstiger Hotelruine bis zum 30.10., bereits fast fertig
    • Bezug 5to1-Tower zum Herbst 2010 terminiert
    • Warbanoff: Finanzierung werde kommen
    • 184 Mietwohnungen (121 Sockelbereich, 63 Wohnturm)


    Quelle: StN-Online http://www.stuttgarter-nachric…s-ersetzt-betonruine.html


    OB-Wahl in Fellhattan: Jedenfalls ist der 5to1-Pusher Palm (CDU) mit respektablen 71,2% für weitere 8 Jahre wieder gewählt worden, während der Herausforderer Mietsch (SPD), der stark auf die angebliche Anti-Hochhausstimmung setzte, offenbar bei mickrigen 26,3% herum krebste.


    Quellen: StN/StZ-Online
    http://www.stuttgarter-nachric…r-gibt-sich-gelassen.html
    http://www.stuttgarter-zeitung…t-oberbuergermeister.html

  • Da ich gebürtig aus Fellbach komme erlaube ich mir sagen zu können, dass fast alles besser als diese Ruinenlandschaft ist. So einen Augenschmaus haben sicher nur wenige deutsche Städte ;)
    Somit freu ich mich auf das Hochhaus. Ich kann aber ob der größe auch kritische Stimmen durchaus verstehen.

  • Herzlich willkommen vfbler, viel Spaß bei uns & vielen Dank für die aktuellen Bilder :)
    Das sind wohl Abriss- und Räumungsarbeiten in der Endphase? Im Oktober sollte ja theoretisch Baubeginn sein. Da in den Medien nach meiner Kenntnis bis jetzt nichts über die Finanzierungsicherung berichtet wurde, befürchte ich, dass sich der Baubeginn verzögert.


    Tja, jetzt wird´s spannend. Baut er oder baut er nicht - oder Hängepartie mangels Finanzierung?
    Die Abrissarbeiten sollten ja bis gestern, den 30.10. beendet sein.

  • 5to1 Tower

    Hallo aus Fellbach


    Mit neuen Bilder von der Baustelle.





    Bilder:vfbler
    Bildgrößen angepasst. Bitte Urheberrechtsvermerk nicht vergessen.

  • OMG Das ist wirklich ein schlechtes Hochhaus. Es reicht ja nicht aus, wenn dieses Hochhaus als so ein einzelner Solitärbau wohl über Jahre hinweg das Stadtbild negativ prägen wird (Vergleich Jena zB), nein, dieses Hochhaus hat obendrein eine so unglaublich schlechte, zerklüftete, unregelmässige und konzeptlose Fassade wie lange nicht mehr von mir gesehene Hochhäuser. Dieses Ding passt überhaupt nicht in so eine kleine Stadt.


    Der Abriss der alten Ruine auf diesem Areal ist dennoch das Gute an diesem Projekt und natürlich der Aufbau einer medizinischen Einrichtung. Aber eben bitte nicht mit so einem Turm...

  • Ich wollte das Hochhaus auch nicht in Fellbachs Mitte sehen, am nordöstlichen Stadtrand allerdings stört es nicht bzw. überwiegt die Aufwertungsfunktion.


    Puntagorda
    Es ist natürlich Dein Recht, grundsätzlich gegen Hochhäuser zu sein bzw. diese unschön zu finden. Mich würde es einfach nur interessieren, ob Du überhaupt eines gut findest? Meiner Erinnerung nach warst Du bisher gegen jedes, wenn es sich nicht um einen jahrelang ausgemachten Hochhausstandort wie A1 oder City Prag handelte, wobei Du dort dann tendenziell für die geringste Höhe plädiert hast? Selbst beim Europaplatz am Fasanenhof konntest Du Dir ein Hochhaus kaum vorstellen.

  • Max, du schreibst doch selbst: "braucht man sich nicht wundern, wenn die Architekten hier keine guten Ideen mehr verschwenden". Soll ich also Beifall klatschen, nur weil ein Bauherr mal über 70m geht, egal welchen Mist er uns dabei vorsetzt?


    Ich halte viele Hochhäuser für sehr gelungen, vertrete aber nun mal nach wie vor die Meinung, dass man im Stuttgarter Talkessel damit sehr sparsam umgehen sollte. Das gilt auch für Kleinstädte, wo sie einfach nur einen Fremdkörper bilden.


    Beim Fasanenhof war ich nicht grundsätzlich gegen ein neues Hochhaus, und anderenorts wie auf dem Pragsattel würde ich ja durchaus auch in die Höhe gehen.