Fellbach: SLT 107 (107m) + Fromm Areal (geht weida)

  • Fellbach: SLT 107 (107m) + Fromm Areal (geht weida)

    Laut heutiger Stuttgarter Zeitung soll auf den Fromm-Areal in Fellbach ein neues Wohnhochhaus entstehen.


    Hier ein paar Fackten:
    Lage: Block Schorndorfer Straße/Friedrich-List-Straße/Eberhardstraße/Bühlstraße (wo der Mc Donnald´s ist)


    Höhe 85 Meter (mit Skigarten mit Bäumen auf den Dach)
    30 Stockwrke (jedes mit 3 Wohnungen)
    Insgesammt 240 Wohnungen
    Eventuell auch zusätzlich mit 3-Sterne Hotel mit 100 Zimmern
    Außerdem ist ein Ärtzezentrum geplant
    Baufläche 30 000m²
    Investor: Michael G. Warbenhoff (Studentenwohnheim Möhringen Bf)


    Baubeginn Oktober 2007
    Bauzeit ca. 2 Jahre


    Auf den Gelände steht heute ein halbfertiges Gebäude dass laut Stuttgarter Zeitung mal ein Hotel werden sollte.
    Der Fellbacher OB findet das Projekt übrigens :daumen:
    Die Bewohner wissen offizell noch nichts von ihren Glück (hoffentlich gib´s keinen Wiederstand)

  • Habe gestern beim Regionalsender R.TV das Modell des ehrgeizigen Komplexes gesehen. Schlanker Turm mit interessantem Design, mit rondellartigem Nebengebäude und anderen Wohnblocks.
    Mit 85m wäre der Turm der höchste in der Region, wenn nicht die Bosch Twin Towers (107m) in Stuttgart-Feuerbach gebaut würden. Ich meine, das kann sich die Landeshauptstadt nicht bieten lassen - Das wäre ja fast so, wie wenn Neu-Isenburg höher bauen würde als Mainhattan ;)

  • Interessantes Projekt, aber Architektonisch scheint man ja noch ziemlich am Anfang zu stehen (zumindest was die einzelnen Gebäude betrifft). Von den höheren Stockwerken des Turmes dürfte man übrigens einen schönen Blick auf Stuttgart haben.
    Zur Info, Fellbach grenzt direkt an Stuttgart, und liegt höher als große Teile der Stadt.

  • Sieht doch ganz solide aus.


    Allerdiengs verstehe ich nicht warum man an der breiten Straße (links) keine klare kante schaftt? Die Umgebung sieht auf dem Modell ja schon furchtbar zerfasert aus!
    Trotzdem schön, dass der Turmmit dem restlichen Projekt eine Einheit bildet.:daumen:

  • Interessantes Projekt!


    IMO ist es schon fast eine kleine Sensation dass man hier einen 30-stöckigen Wohnturm baut. Dieser Trend scheint Deutschland nun wohl endlich erreicht zu haben.

  • Abwarten! Bis jetzt wird noch gar nichts gebaut. Der Trump Tower in Stuttgart hätte ja auch teilweise ein Wohnturm werden sollen. Der Bedarf an Wohnungen ist natürlich gegeben und der Investor ist mehr als "solide". Trotzdem ist Fellbach letztendlich ein "Dorf", da sind Proteste vorprogrammiert. Ich erinnere nur an den Wohnturm in Vaihingen!

  • der Investor ist mehr als "solide"


    So lange ist der doch noch gar nicht beim Spiel der Großen dabei, um zu solchen Bewertungen zu kommen, oder?
    Ich wünsche es ihm und allen Beteiligten natürlich und finde auch gut, daß der Name Warbanoff seit kurzem für reichlich Bewegung sorgt.



    Trotzdem ist Fellbach letztendlich ein "Dorf", da sind Proteste vorprogrammiert.


    Mit der Pointe, daß dieses Dorf bald das höchste Haus der Region besitzen dürfte. Ob es so einen Fall in anderen Großstädten auch gibt?



    Ich erinnere nur an den Wohnturm in Vaihingen!


    Was ist der Unterschied? Richtig, der Investor. In Fellbach einer, der sein Ding durchzieht, in Vaihingen die städtische SWSG, welche vor kurzem einen evtl. Hosensch*er zum Geschäftsführer bekommen hat. Dazu kommt: Die Stadt Stuttgart gibt doch schon bei jedem noch so kleinen Protesthäuchchen klein bei und veranstaltet zusätzlich runde Tische, Bürgerbefragungen und all solchen ressourcenfressenden Quatsch, obwohl die Angelegenheit eigentlich längst entschieden ist.

  • Mit "solide" meinte ich das es ein Investor aus der Region ist, der immerhin gerade ein größeres Projekt realisiert. Mich würde überhaupt mal interessieren was das höchste Gebäude der Region ist. Ich glaube mal gelesen zu haben das einige der 70iger Jahre Wohnblocks um die 80m hoch sind.

  • Das stimmt wohl nicht. Spitzenreiter bei den Wohn-Hochhäusern ist angeblich eines der Asemwaldhäuser mit 70 Metern, das höchste Haus in Stuttgart laut Emporis das Millenium Hotel in Möhringen mit 75 Metern.

  • Kann sein, allerdings meine ich, dass die Schrägkante den höchsten Punkt des Gebäudes markiert. Ich habe in der StZ aber auch mal was von 75m gelesen. Bei diesen bescheidenen Dimensionen lohnt es aber wahrscheinlich nicht, darüber zu debattieren (oder gerade deshalb?) ;)