Straßen, Schienen und Wege

  • Ja, das steht im Bundesverkehrswegeplan als A535. Dieses Jahrzehnt wird sich da allerdings noch nicht viel tun. Zum 01.01.08 wird erstmal die B224 zwischen Wuppertal und Velbert zur Autobahn 535 aufgestuft.

  • Danke. Ich habe auch etwas von einer Aufstufung der B227(n) zur A535 noch vor dem Bau des Ruhralleetunnels gehört, vielleicht der Maut wegen.

  • Investor mfi, der in Neuss ein Einkaufszentrum bauen will, möchte, dass die Neuss-Düsseldorfer Straßenbahn (709) vor der Neusser Fußgängerzone endet. Für diesen Fall hat die Rheinbahn bereits angekündigt, die Linie überhaupt nicht mehr den Rhein queren zu lassen...

  • wobei das eine Forderung ist, die seit längerer Zeit von einigen Lokalpolitikern vertreten wurde. Samstags hat man die Fußgängerzone ja schon vor einigen Jahren für Straßenbahnen gesperrt. Es kann da teilweise halt sehr eng werden...

  • Die Eisenbahnbrücke (große Kreuzung) an der Ackerstrasse / Gerresheimerstrasse soll komplett saniert werden. Wird demnächst ausgeschrieben.


    es kann ja jemand mal nen Bildausschnitt bei Googleearth machen


    Aber gern.

  • Es fahren seit dem Wochenende zwei solcher Katamarane als Wasseraxi zwischen Burgplatz und Medienhafen. Der Rhein wirkte schon noch ein wenig wuseliger dadurch und man nutzt die Boote offenbar rege - was aber wohl auch am Wetter lag.


    http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=154247
    http://www.nrz.de/nrz/nrz.dues…f&auftritt=NRZ&dbserver=1



    Nach langer Bauzeit kommen nun endlich die angekündigten Palmen für den Stresemannplatz. Das scheinen sehr zähe Pflanzen zu sein. Die Umgestaltung wird am Ende 2 Mio gekostet haben.


    http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=154244

  • Nach langen Tests wurden die ersten Züge der neuen Straßenbahngeneration (NF8U) in Dienst gestellt. Dies sind bereits Züge, die auf der Wehrhahnlinie verkehren sollen. Hier ein paar technische Daten:
    Länge: 30 Meter
    Kapazität: 170 Fahrgäste (incl. 50 Sitzplätze)
    Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h


    Insgesamt werden 76 neue Bahnen für €175 Mio angeschafft.


    Hier noch ein Artikel mit Photostrecke - die Ähnlichkeit zu den Silberpfeilen der ersten Generation ist schon sehr groß.


    Noch was zum lesen vorm zu Bett gehen.

  • Laut NRZ soll nun auch die Birkenstrasse attraktiver werden. Allerdings arten die Planungen zur Flickschusterei aus.

  • Der geneigte ÖPNV-Fan kann noch einen Blick auf die wohl recht guten 2006-Zahlen der Rheinbahn werfen:


    - 212 Mio Fahrgäste
    - Fahrgeldeinnahmen von 135,9 Mio Euro (126,7 Millionen im Vorjahr)
    - sinkender Zuschussbedarf


    !!!: Ab Montag kriegt man Rheinbahntickets auch per SMS.


    :D : Die ersten Yuccas stehen auf dem Stresemannplatz. Die Dinger sind immerhin 2,50m groß und es passen wohl ein paar mehr hin als geplant...


    Nachtrag: Der Stresemannplatz ist jetzt mit Sicherheit ein absoluter Hingucker. Den Titel Hauptstadt der Kreativen verteidigt man jedenfalls mit Händen und Füßen. Man darf auch auf die farbige Beleuchtung gespannt sein.

  • Jo .. sobald die Insel fertig ist werde ich sie bei Nacht in Szene setzen und die Bilder wie üblich direkt auf meiner Webseite veröffentlichen.

  • Die U79 wird bis zur HH-Universität verlängert - 3,2 km neuer Gleise werden hierzu verlegt.


    http://www.nrz.de/nrz/nrz.dues…f&auftritt=NRZ&dbserver=1


    Die Rheinbahn hat sich auch noch 74 hochmoderne MANs gegönnt.


    http://www.rheinbahn.de/opencm…_meldung.htm?meldung=1470



    Die Neusser sind letztendlich doch zur Vernunft gekommen und haben gegen die Kappung der 709 gestimmt. Die Düsseldorfer Rheinbahn behält damit ihren Stadt/-Straßenbahnanschluss an drei weitere Großstädte (Duisburg, Krefeld, Neuss) und an Ratingen (gut 93000 Einwohner).


    http://www.wz-newsline.de/?redid=158853
    http://www.wz-newsline.de/?redid=158856

  • Der Stresemannplatz wurde am Wochenende mit Kritik von allen Seiten eröffnet mit einem Strassenfest. Die RP berichtet.

  • Ja, die Osttangente wurde schon Ende der 70er Jahre beerdigt. In den letzten Jahren hat man dann das Konzept für die L404n entwickelt.

  • Laut NRZ haben Sachverständige aus Stuttgart und Zürich festgestellt, daß ein Brand im Rheinalleetunnel eine Katastrophe auslösen könnte. Aus diesem Grund wird für 3,9 Millionen Euro nachgebessert.

  • Antenne Düsseldorf meldet heute, daß der Ausbau von drei Stadt- und Strassenbahnlinien endgültig beschlossen wurde. Unter anderen soll die U79 nun bis Uni-Ost fahren. Dazu müssen lediglich zwei neue Weichen gelegt werden. Die Bahn endet dann nicht mehr in Oberbilk, sondern biegt am Werstener Kreuz auf die Trasse der 701 ab, am Südpark geht es dann in Richtung Botanischem Garten. Zudem werden am Werstener Kreuz und am Südpark zwei neue behindertengerechte Bahnsteige gebaut.


    Auch die Linie U77 soll verlängert werden. Diese geht dann bis zum Benrather Betriebshof. Die Linien 709/704 sollen einen Abzweig in den Medienhafen bekommen.

  • Die Düsseldorfer Verkehrssignaltechnik wird umfassend aufgerüstet und auf den letzten Stand der Technik gebracht:


    Letztendlich werden die Düsseldorfer Ampeln dann von zwei Zentralrechnern aus gesteuert - 315 Lichtsignalanlagen sind es bereits, 500 sollen es bis 2010 werden. Diverse alte Rechner werden sukzessive außer Dienst gestellt. Die Ampeltaktung sowie die Verkehrsinformationstafeln an den Hauptverkehrsachsen werden dann jeweils der aktuellen Verkehrslage angepasst. Gleichzeitig schreitet die Umrüstung der Ampeln von der veralteten Glühlampentechnik zur weit überlegenen LED-Technik schnell voran.


    Das Düsseldorfer Amt für Verkehrsmanagement, das einst bereits das Konzept der grünen Welle entwickelt und eindrucksvoll umgesetzt hat, setzt damit erneut sehr ehrgeizige (allerdings auch kostspielige) Pläne in die Tat um.


    http://www.duesseldorf.de/top/…l/news/ampeln/index.shtml
    http://www.duesseldorf.de/verk…temmanagement/index.shtml

  • Die RP berichtet heute mit dem Titel "Renaissance einer Prachtmeile" über die Graf-Adolf-Straße. Der erste Abschnitt der Graf-Adolf-Straße zwischen Oststraße und Königsallee wurde im vergangenen Jahr bereits erneuert. Nun ist der Rest der Straße dran.


    Künftig soll die Bahn auf Gleisen in einem Rasenbett fahren, neue Bänke und Bäume sollen die Straße attraktiver machen. Dafür ziehen nun Rheinbahn, Stadtverwaltung und die Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) an einem Strang. Die Hälfte der Investitionen (mit Ausnahme der Rasengleise) in Höhe von 150.000 Euro finanziert die ISG.