Basel: 178-Meter-Büroturm "Bau 1" für Roche (09.2015 eröffnet)

  • update 01.12.2013

    Der Turm gewinnt an Höhe, das Bestandshochhaus schrumpft zunehmend. Bilder diesmal leider von bescheidener Qualität.




    Bilder: Silesia

  • update 12.01.2014

    Der Bau gewinnt weiter sichtbar an Höhe. Mittlerweile ist er aus vielen Richtungen bei der Einfahrt nach Basel zu sehen. Auch bei Fahrten innerhalb Basels taucht er immer wieder zwischen den Häusern, oder entlang den Strassenschluchten auf. Auch in vielen Vororten wie etwa Riehen, Muttenz, etc. ist er bereits zu sehen. Wenn der Turm fertig sein wird, das heisst quasi doppelt so hoch wie er jetzt ist, wird er im kompakten Basler Zentrum allgegenwertig sein! Das wenige was von der Fassade bisher zu sehen ist, lässt nichts gutes erahnen.









    Bilder: Silesia

  • update 02.02.2014

    Blick von Sankt Alban aus, am gegenüberliegenden Rheinufer.






    Blick von Riehen, nördlich an Basel angrenzend. Rechts der Messeturm, links der Neubau von Roche, der sich noch etwas versteckt.




    Von der Schwarzwaldbrücke aus.






    Bilder: Silesia

  • update 02.03.2014

    Blick bei der Einfahrt nach Basel aus Richtung Osten.




    Hier ist auch der Messeturm zusehen. Wenn dann noch der geplante Claraturm dazukommt, entsteht aus der Perspektive ein kleines Cluster.




    Südlich der A2



    Nahansichten



    Nun kann man die Fassade bereits großflächiger begutachten, sowohl aus der Ferne, als auch aus der Nähe betrachtet.




    Bilder: Silesia

  • Es ist toll, es ist klasse. Und für Basel sicherlich ein absolutes Landmark-Building mit beeindruckenden 175 m.


    Dennoch, der ursprüngliche, gedrehte Siegerentwurf von Herzog und de Meuron sah um Klassen besser aus und wäre absolute Weltklassearchitektur geworden.
    http://www.deutsches-architekt…php?p=188966&postcount=14
    Insoweit bleibt also leider ein kleiner Wehmutstropfen...


    Dennoch, gute und sichtbare Sache für Basel:daumen:

  • Bericht in der BAZ über den Baufortschritt. Mit Visualisierungen vom Inneren des Turms, Alternativen, Bauanfängen, und v.a. tollen Bildern aus den oberen Stockwerken mit Blick auf Basel.

  • update 15.06.2014

    Interessant entlang wie vieler Sichtachsen der Turm mittlerweile zu sehen ist, wie er immer wieder zwischen Strassenzügen aufblitzt! Dieser Turm wird eine hohe Präsenz haben in der Stadt wenn er seine maximale Höhe erreicht hat, obwohl er fast an der nordöstlichen Stadtgrenze liegt.


    Hier von der Hauptstrasse in Birsfelden aus, unmittelbar an der Stadtgrenze zu Basel.




    Von der Münchensteinstrasse aus, über den Abstellbahnhof hinweg.





    Blick entlang der Langen Gasse im Stadtteil Sankt Alban.




    Bilder: Silesia

  • Teil 3

    Blick vom Stadtteil Sankt Alban aus, am Rheinufer gegenüber.



    Die Stufen sind nun gut zu erkennen.






    Blick entlang der Grenzacher Strasse



    Bilder: Silesia

  • Teil 5

    Blick von der Schwarzwaldallee, über das Erlenmatt hinweg, im Zusammenspiel mit dem Messeturm.





    Blick entlang der Mattenstrasse im Stadtteil Rosental.




    Bilder: Silesia

  • wohl das hässlichste Gebäude das die letzten Jahre entstanden ist.. aber das haben sich die Schweitzer wohl redlich verdient!

  • Was ich schade finde, aber sicher vorhersehbar war, ist, dass die Fassade in der Realität weit weniger spektakulär wirkt als auf der Visualisierung zu sehen. Die Fassaden-Elemente sehen zudem aus, als seien sie zuvor von einem deutlich älteren Bürogebäude abgenommen worden. In jene Büro- und Industriegegend vergangener Jahrzehnte fügt sich das Hochhaus damit natürlich hervorragend ein.