Hochhaus "Romeo & Julia" (Totalsanierung realisiert)

  • Hochhaus "Romeo & Julia" (Totalsanierung realisiert)

    wenn es kein anderer machen will, mache ich es halt:



    das doppelhochhaus ulmenstrasse 37-39 (auch bekannt als die bubis-türme) wird totalsaniert.


    • der hochhauskomplex enthält 14,300 qm fläche
    • 4,000 qm werden nach der sanierung als wohnfläche angeboten, und zwar in den oberen stockwerken
    • max dudler ist der verantwortliche architekt für die sanierung
    • die türme sollen eine stahl-glas-fassade bekommen, ähnlich der fassade des benachbarten westendfirst
    • laut FAZ steht die sanierung kurz bevor


    vielleicht kann jemand ein paar bilder präsentieren

  • Das Doppel-Hochhaus mit 17 bzw. 19 Stockwerken ist 67 Meter hoch und wurde zwischen 1968 und 1971 erbaut. Aus einem anderen Strang ein Foto von MagBeam, eingekreist das inzwischen sanierte Hochhaus "WestendFirst" (dessen Umbauplanung auch von Max Dudler stammt). Im Bild unmittelbar links davor, vom roten Kreis noch berührt, die "Bubis-Türme":



    Copyright: MagBeam


    Nahaufnahmen folgen!

  • Kommt doch genug bei anderen Projekten.
    Diesem Max Dudler spreche ich mal mein uneingeschränktes Vertrauen aus, der macht das.
    Wenn Du das westendfirst mal in Live gesehen hast wirst Du mir zustimmen.


    Der Name nach der Sanierung interessiert mich schon jetzt, ich hoffe aber sehr man tauft die Türme um.

  • Mit Sicherheit. Wobei es meines Wissens bisher gar keinen Namen gab, denn den Namen von Bubis tragen die Türme nicht offiziell und inoffiziell wohl wegen dessen Prominenz.

  • Gewohnt hat er dort nicht, es war ja bisher kein Wohnhaus. Mit einem Partner zusammen war Bubis damals Investor, bis zu seinem Tod blieb er zur Hälfte Miteigentümer der Türme.

  • Vor einem Jahr gab´s eine Meldung in der Immobilienzeitung, wonach die Astroterra Gesellschaft für Immobilienverwaltung mbH, München, eine Konzerngesellschaft der HypoVereinsbank (Hauptgläubigerin der Bubis Baubetreuung GmbH als hälftige Eigentümerin des Grundstücks), beim zweiten Termin das leer stehende Bürohaus ersteigert hat. Der Kaufpreis von rund 20,2 Mio. Euro setzte sich zusammen aus dem Mindestgebot von 1,16 Mio. Euro und der Übernahme von Verbindlichkeiten gegenüber der Eurohypo in Höhe von rund 19 Mio. Euro.

  • Eieiei. Da muss aber ne Menge renoviert und umgestaltet werden, um da nen eleganten Wohnturm draus zu machen. So kanns auf jeden Fall nicht bleiben

  • Ja, und ich freu' mich drauf, muss jeden Tag zur Arbeit an diesem Ungetüm vorbei.... ich habe was gehört von 4000 m2, die für die Wohnungen gehalten werden sollen.... Besonders chic wird der Ausblick aus den Wohnungen, denn diese "untere Halbhöhe" ermöglicht es, gerade über den Baumwipfeln & den Dächern einen freien, weitschweifenden Blick auf die ganzen höheren Konstruktionen zu werfen. Leiiiiiiider bin ich nicht stinkereich, sonst würde ich mir eine Wohnung dort kaufen!!!!!!!!!!! Très chic!!!!!!:daumen:

  • Gerne.
    Bin ja froh dass Du solche Infos gleich postest.
    Kann ich mir nicht vorstellen, gerade wenn es um Wohnungsvermarktung geht, da wird sicherlich bald eine HP zu sehen sein. Hoffentlich.
    Ich bin bereits sehr gespannt wie es aussehen wird.

  • Gesucht - gefunden:




    Die Fassade wird der des Westend First also erwartungsgemäß sehr ähnlich werden. Offenbar handelt es sich um mehr als eine bloße Sanierung, denn die oberen Geschosse werden neu gebaut. Wahrscheinlich der geänderten Nutzung wegen. Die Tiefgarage erhält 180 Stellplätze, das ist vergleichweise viel.