Weiterstadt/Darmstadt: Einkaufszentrum LOOP5 (realisiert)

  • Tolles Video. Danke fürs hochladen. Von außen sehr bunt, von innen wirkt die Dekoration mit den luftfahrbezogenen Themen eher billig: man hängt ein paar Modelle auf und fertig. Würde man das ganze z.B. auf dem August-Euler-Flugplatz in Griesheim machen (immerhin der erste Flugplatz Deutschlands) und mit einer kleinen Show oder Ausstellung verbinden wäre das ganze noch irgendwie verständlich. Auch kann ich mit dem Namen "Loop5" als erstes nichts in der Luftfahrt verbinden (Lass mich gerne vom Schlauch schubsen wenn ich was übersehe!). Aber so frage ich mich schon, warum ausgerechnet dieses Thema gewählt hat - ob das wirklich Kunden anzieht in einer Gegend die vom Fluglärm belastet ist?


    Aber lassen wir uns überraschen, es war ja die Rede von Edutainment, vielleicht gibts ja doch noch was anderes als von der Decke hängende Modelle.

  • Der Bau des Einkaufszentrums liegt bisher im Zeitplan, Eröffnung soll daher im Herbst 2009 sein. Einige Fakten aus diesem FAZ-Artikel:


    • 177 Geschäfte auf vier Ebenen
    • 53.800 Quadratmeter Mietfläche für Einzelhandel plus 2.700 Quadratmeter für Gastronomie
    • 95 Prozent der Mieter stehen fest
    • darunter achtzehn sogenannte Großmieter
    • knapp ein Drittel der Mieter kommt aus der unmittelbaren Region
    • Kostenrahmen von insgesamt 265 Millionen Euro wird bisher gehalten
    • für den Innenausbau sind bis zu 2.000 Arbeiter gleichzeitig tätig
    • 1.000 Menschen wird Loop5 einen Arbeitsplatz schaffen
    • Parkhaus mit 2.900 kostenfreien Stellplätzen


    Inzwischen ist auch die Website online, die meisten Inhalte fehlen aber noch: http://www.loop5.de


    Hier sind einige Mieter zu sehen. Eine Innenraum-Visualisierung:



    Bild: Sonae Sierra / Foncière Euris

  • Ein update zu Loop5:


    Wie man den Bildern entnehmen kann, ist diese Scheußlichkeit schon recht weit vorangeschritten. Der Rohbau ist abgeschlossen, die Fassade auch in großen Teilen fertig und der Innenausbau läuft.


    Ich kann aber beim besten Willen nicht verstehen, wie das genehmigt werden konnte, der Komplex steht mitten in einem Gewerbegebiet, ÖPNV-Anbindung praktisch nicht vorhanden, wenn man es nicht wüsste, würde man das Ding noch nicht einmal als Einkaufszentrum erkennen, sogar den Haupteingang kann man erst beim zweiten Mal hinsehen ausmachen. Vor allem wenn man bedenkt, dass P&C nach eigenen Aussagen hier gemietet hat, weil man in der Innenstadt keine geeigneten Flächen gefunden hat, ist Loop5 ein Schlag ins Gesicht für die Darmstädter Stadtplanung (meiner Meinung nach). Andere finden es vielleicht toll...


    Südansicht


    Hauptfront (:glubsch2:)



    Zur A5 hin



    Nordseite



    Haupteingang?! :headscratch:

  • Auch wenn mein erster Beitrag nach langem passivem Mitlesen hier gleich negativ ausfällt:


    Ich finde dieses Center derart einfallslos, frei von Innovation und völlig unansprechend. Vielleicht mag sich bis zur Eröffnung noch etwas tun, aber was bisher zu sehen ist, hat für mich keinerlei Reiz.

  • ÖPNV-Anbindung praktisch nicht vorhanden


    Sollte da nicht mal die Straßenbahn dran vorbei fahren? Aber die ist ja eh gestorben.

    Vor allem wenn man bedenkt, dass P&C nach eigenen Aussagen hier gemietet hat, weil man in der Innenstadt keine geeigneten Flächen gefunden hat


    Unter "geeignet" fallen natürlich auch immer möglichst niedrige Kosten. Und ich wüßte auch ehrlich gesagt auf die Schnelle nichts in der Darmstädter Innenstadt, wo man in entsprechender Größe für P&C was hochziehen könnte.


    Konzeptionell - von der Lage her - ist Loop 5 halt schon irgendwo in den frühen 80ern steckengeblieben.

  • Die Frankfurter Rundschau zeigt hier ein paar Innenansichten des neuen Einkaufszentrums. Eröffnung soll nach wie vor im Oktober sein. Auch wenn man über das Konzept des EKZ auf der grünen Wiese streiten kann und die Verkehrsanbindung sicher auch noch verbesserungswürdig ist, finde ich doch, dass es innen einen ganz ansehnlichen und großzügigen Eindruck zu erwecken scheint.

  • Also der Boden im Sanitärbereich erinnert schon verräterisch an das Alexa. Hoffentlich kommt der nicht auch noch in die Mall, ein bisschen innovativer hätte Sonae da ruhig sein können.

  • Wieder mal ein Artikel mit dem Titel "Einkaufskoloss im Landeanflug" in der Rundschau. Eröffnung ist am 9. Oktober.


    Ansonsten nicht allzuviel Neues: 177 Geschäfte, die Größten sind P&C, C&A, H&M, Thalia, Esprit. Alles soll an das Thema Fliegen erinnern, so werden Flugzeugsitze zum Entspannen aufgestellt und es wird eine 30 Jahre alte polnische MIG-21 mit der Nase nach unten an die Decke gehängt. Die "5" im Namen steht für die unmittelbar vorbei führende BAB 5.


    Das gesamte Einkaufszentrum ist 300 m lang, das Parkhaus mit 9 Ebenen hat 3.000 kostenlose Parkplätze (etwa so viele wie das Nordwestzentrum in Frankfurt). Alles in allem werden die Dimensionen wohl recht beachtlich sein und wenn das dann drittgrößte Einkaufszentrum im Rhein-Main-Gebiet nach MTZ und Nordwestzentrum (und deutlich vor Hessen-Center und Isenburg-Zentrum) in 3 Wochen eröffnet, kann sich die Darmstädter City schon mal warm anziehen...

  • Also eigentlich sind es damit genau die Filialen die auch in der Darmstädter City sind. Darüberhinaus haben viele DA-Geschäfte bereits Flächen in Loop 5 gemietet.
    Loop hat einen großen Vorteil: Kostenlose Parkplätze
    Zur Eröffnung sollte man übrigens den Bereich weiträumig meiden, da ein gewisses "Verkehrsproblem" erwartet wird. So macht die Feuerwehr extra für die Eröffnung (und nur zu dieser Zeit) eine Filiale auf dem Gelände auf, da man damit rechnet in den Stoßzeiten im einsatzfalle nicht rechtzeitig vor Ort sein zu können.

  • Kleine Randnotiz zu den künftigen Mietern: Nachdem im MyZeil der erste Scout-Schulranzen-Store eröffnet wurde, folgt im Loop5 gleich die zweite Filiale.


    Was das gesamte Einkaufszentrum angeht, bin ich noch etwas unschlüssig. Die Lage vor den Toren der Stadt ist in der Tat anachronistisch, wobei man das Weiterstadt natürlich schwerlich vorwerfen kann. Hat was von FFM vs. Eschborn.


    Dennoch haben mir andere Projekte von Sonae Sierra, v.a. die Malls Colombo und Vasco Da Gama in Lissabon, sehr gut gefallen. Das Alexa in Berlin kenne ich leider noch nicht.

  • Ich glaube, das hatten wir noch nicht: auf der offiziellen Homepage gibt es nun gut zwei Wochen vor der Eröffnung hier auch ein paar Lagepläne. Daraus lässt sich u. a. folgendes erkennen:


    • Es gibt drei Ebenen: Untergeschoss, Erdgeschoss mit Haupteingang und Obergeschoss.
    • Von jeder Ebene gibt es direkte Zugänge zum Parkhaus.
    • Alle großen Geschäfte sind vermietet.
    • Die großen Geschäfte sind jeweils am Nord- und Südende des Gebäudes angeordnet, die kleineren Läden sind dazwischen im EG und OG durch einen Mall-Ring erschlossen, im UG durch eine T-förmige Mall.
    • Im OG befindet sich zentral direkt über dem Haupteingang der so genannte "Food Court".
    • Peek & Cloppenburg (4250 qm) und C&A (3570 qm) sind die einzigen Läden, die über mehr als eine Ebene reichen (C&A: UG und EG, P&C: EG und OG).
    • Die größten Mieter sind neben den beiden genannten (Klamotten, sofern nichts anderes angegeben):
      [INDENT]
      • UG: Aldi (Lebensmittel, 1260 qm), DM (Drogerie, 620 qm) und Saturn (Elektronik, 4500 qm)
      • EG: Jack Jones Vero Moda (450 qm), s. Oliver (935 qm), Dielmann (Schuhe, 1500 qm), Esprit (1500 qm) und H&M (2440 qm)
      • OG: Deichmann (Schuhe, 520 qm), Zapata (1000 qm), New Yorker (1500 qm), Intersport (1500 qm), Roland (Schuhe, 960 qm), Thalia (Bücher, 2050 qm) und Faix (Spielwaren, 600 qm)

      [/INDENT]


    Angemerkt sei vielleicht noch, dass sich Metro mal wieder selbst Konkurrenz macht: nur ca. 300 m neben dem Loop 5 mit seinem Saturn gibt es einen Media Markt und direkt auf der anderen Seite der A5 (ca. 100 m Luftlinie) einen Metro Cash&Carry-Markt. Dagegen ist der ProMarkt (Rewe Group), der sich in noch kürzerer Entfernung zum Loop befand, unlängst in den Helvetia Park nach Groß-Gerau umgezogen.

  • Außen pfui, innen hui

    Heute wurde das Loop 5 eröffnet.
    Ich bleibe bei meiner bisherigen Meinung zum äußeren Erscheinungsbild - geschmacklos, einfallslos, ein Farbkonzept, das kein Konzept zu haben scheint. Die Farben beißen sich und sind nicht stimmig.
    Gegenteilig präsentiert sich das Innere des Centers. Hochwertig, offen, weitläufig. Das Thema Luftfahrt wird von kleinen Details bis hin zu integrierten Flugzeugen sehr schön durchgezogen. Hochwertige Bodenbeläge sorgen für einen guten Eindruck, auch wenn ich mir relativ sicher bin, dass Teppich und Parkett, was teilweise verwendet wurde, nach kurzer Zeit nicht mehr attraktiv wirken wird. Teilweise war dies bereits heute der Fall.
    Interessant auch das Konzept der Gastro-Fläche, bei der die überwiegenden Sitzgelegenheiten nicht fest den einzelnen Anbietern zugeordnet sind, sondern die Menschen sich "bunt mischen", egal ob sie nun ihr Essen vom Goldenen M, vom Asiaten oder vom Türken haben.
    Viele Shops sind größer vertreten, als ich es vermutet hätte. Dadurch wirkt alles irgendwie schlüssiger, professioneller, nicht so zusammengewürfelt und eingequetscht wie in vielen anderen Malls.
    So furchtbar ich das Äußere finde, so angenehm ist mir das Innere heute aufgefallen - und das trotz reichlich Frequenz am Eröffnungstag.

  • Konzept richtig, Lage falsch

    Der Innenausbau ist gut gelungen (bis auf die schnöden Puppen in den Toiletten). So sehr ich der Südhessen-Region das Zentrum jedoch gönne, man wird die Folgen in der ohnehin überschaubaren Darmstädter Innenstadt und anderen Bergstrasse Kleinstädten noch nachhaltig zu spüren bekommen (ähnlich wie in Höchst das Main-Taunus Zentrum). Während Frankfurt, Offenbach, Bad Homburg oder Wiesbaden schon lange den Trend zur Innenstadt-Mall bestätigen (z.B. My Zeil/F, KOMM/OF, Lilien Carree/WI, Luisen Forum/WI, Luisen Center/BadH), muss man in Darmstadt nun schleunigst ein neues Konzept erarbeiten. Sonst sieht es für das Stadtzentrum der netten Studenten- und Wissenschaftsstadt bald weniger rosig aus.

  • Respekt! Mit großen Interesse habe ich Eure bisherigen Stellungnahmen gelesen.


    Ihr habt in so vielen Dingen Recht! Hut ab! Als Mensch habe ich natürlich auch mal die Darmstädter Politiker gefragt, ob man die Attraktivität von DA nicht auch erhöhen könnte - im Vorfeld des Loops - darf ich Euch etwas sagen, ich bin ja auch schon 59, aber solche Sesselpubser habe ich noch nie erlebt. Ich werde künftig auch Stadtmenschen benennen, die sich am meinem Tisch laben, gerne vollfressen, aber kein Ei in der Hose haben, etwas zu ändern.


    Sorry, aber das musste mal gesagt werden!


    Euer Karl

  • Dem Urteil von Micha81 kann ich mich anschließen. „Außen pfui, innen hui“ triff es voll. Allerdings sollte man dazusagen, dass fast kein Kunde das Einkaufszentrum von außen zu Gesicht bekommt, da diese abgelegene Gegend fast ausschließlich mit dem Auto erreichbar ist und die Autos in ein riesiges Parkhaus (keine Gebühr) geleitet werden. Die Lage im Industriegebiet stellt ebenfalls keine besonderen Anforderungen an das Gebäudeäußere. Im Vergleich zu den Nachbargebäuden wirkt das Loop-5 sogar noch schön.


    Innen wirkt alles sauber und edel. Nicht nur der Begriff „Loop“ entstammt dem Luftfahrtbereich, sondern es finden sich auch zahlreiche Motive in den Bodenbelägen, Wänden, Rolltreppen usw. Die Gänge sind breit und tageslichtdurchflutet, die Vielfalt des Angebots ist groß und obwohl der Parkhausstau heute schon an der Autobahn begann, herrschte keine Enge im Einkaufszentrum. Man kann hier gemütlich schlendern und gleichzeitig bekommt das Auge auch etwas geboten. Die Preise in den Geschäften sind als „moderat“ zu bezeichnen, auf jeden Fall günstiger, als in MyZeil.


    Der Haupteingang wird anscheinend hauptsächlich als "Raucherecke" benutzt, da fast alle Besucher von der anderen Seite her (vom Parkhaus aus) das "Loop-5" betreten:



    Weitere Außenansicht:



    Die Bodenbeläge sind sehr edel und motivreich und erinnern an die Gestaltung im "Alexa" in Berlin. Einige Beispiele:







    Seltsamerweise wurde in einigen wenigen Bereichen Teppichboden verlegt. Der war schon heute (nach drei Tagen) schmutzig. Ein klarer Fall von Fehlentscheidung, die aber relativ schnell korrigiert werden könnte. Flugzeugpropeller-Bank mit Teppichboden:



    Tageslicht gibt es in allen Etagen:




    Ausruhen kann man sich in Flugzeugsitzen:



    Auch die Restaurant-Tische zeigen Luftfahrtmotive:



    Und auch die Wände:



    Der Haupt-Blickfang ist eine echte "MIG 21", die gerade einen Loop macht:



    Der Vollständigkeit halber noch ein Parkdeck des Riesenparkhauses, das übrigens sehr breite Auf- und Abfahrten hat. Ihr könnt also mit eurer Stretchlimousine kommen: