Kaufhof Hauptwache (Umbau fertig gestellt)

  • Für meine begriffe ein Riesenschritt nach vorne,selbst bei fehlender farblicher Harmonie im oberen Bereich.Die vorherige fassade hat mich seit 30 jahren extrem geärgert,deswegen überwiegt bei mir die freude :lach:

  • Die Rückseite des Kaufhofs zur FrankfurtHoch4-Baustelle, (noch) kein schöner Anblick:




    Bilder: Gizmo23


    Gab es da nicht mal Ärger zwischen Kaufhof und MAB, weil Kaufhof die Rückseite nicht gestalten wollte? Hat man sich da geeinigt (z.B. dass MAB die Verschönerung mitfinanziert)?

  • Es war ein bisschen anders. Kaufhof war die Notwendigkeit, im Falle einer Realisierung von FFHV die dann freistehende Nordfassade neu zu gestalten, schon immer klar. Die nachbarrechtliche Zustimmung zum FFHV-Projekt machte Kaufhof von einer Zahlung durch den Bauherrn abhängig, auch mit der Begründung, dass die Fassade umgebaut werden muss. Eine Einigung ist ja dann bekanntlich erfolgt.


    Ein Umbau der Nordfassade kommt mit Sicherheit. Wie und wann würde mich auch sehr interessieren, bisher war nichts zu hören.

  • Mich würd auch interessieren, ob die Fassade nur "schön" gemacht wird, oder sich sogar stärker öffnet, sprich mehr Fenster. Das also das Gebäude eine weitere Fassade bekommt, die Licht in den Verkaufsraum bringt. Im Erdgeschoss ist es ja durch die Lieferanfahrt nicht möglich, ich weiss aber nicht, was für Räume in den oberen Stockwerken an die Nordfassade angrenzen.


    Der Umbau wird bestimmt noch etwas auf sich warten lassen, da sowas wohl Baulogistisch mit der Großbaustelle nebenan schwer unter einen Hut zu bringen ist. Vor allem was Platz für Gerüste und so angeht. Oder liege ich da falsch ?

  • Ohja...das sieht echt viel schöner aus als vorher.
    Allerdings kann ich nicht verstehen, warum der obere Teil der Fassade nicht auch erneuert wurde. Das sieht irgendwie nich so gut aus, passt farblich auch überhaupt nicht. :confused:

  • ich war zuletzt angenehm überrascht, wie ich den umgestalteten kaufhof gesehen habe, da ich den umbau im laufe der zeit komplett vergessen hatte. nicht das optimum, aber schon besser als vorher!

  • Wenn ich mir die Kaufhof Dachgeschosse so ansehe, wären sie in Dunkel-wie beim Sockelbereich- nicht schlecht gewesen. Dann hätte sich das helle Steinband um den dunklen Grundkörper gewunden, und die ähnliche Farbe von Blech und Stein hätte sich nicht so beißen können.

  • Der Kaufhof wird in Richtung "FrankfurtHochVier" optisch verbreitert. Das kann man an den montierten Stahlträgern erkennen. Wahrscheinlich wird der Kaufhof an allen drei sichtbaren Außenwänden die gleiche Fassadenoberfläche erhalten, was einen stimmigen Eindruck erzeugen wird. Auch die "runde Ecke" zur Hauptwache hin findet sich hier wieder.


  • Der Umbau des Kaufhofs scheint abgeschlossen zu sein. Die FAZ zieht eine positive Bilanz, der ich mich voll anschließe: Klick!


    Es steht nicht viel Neues drin, außer vielleicht, dass die Kaufhof-Leute die geplante Fußgängerzone vor ihrem Eingang toll finden und dass im Moment kein Übergang zum FFH4-Einkaufszentrum geplant ist, wegen Schwierigkeiten bei der Warenanlieferung und Logistik. Dennoch halten sie die Idee für reizvoll, also vielleicht kommt das ja noch irgendwann.


    Ergänzend hierzu der FR-Artikel: Klick! Eröffnung ist am 13. März. Kaufhof fühlt sich gegenüber dem UEC gut aufgestellt (was allein die drohende Konkurrenz schon für eine Intensivierung des Wettbewerbs und der Anstrengungen bewirkt! :D ).


    Auch hier schlampige Recherche. Angeblich hieß der Laden 1935 schon Kaufhof, bei der FAZ hingegen erst seit den 50er Jahren... :nono:

  • Das Gebäude wurde als "Kaufhaus Tiez" wurde schon 1928 eröffnet,
    am 22. März 1944 wurden allerdings fast alle Gebäude auf der Zeil zerstört.
    Die Zeiger der Uhr an der Katharinenkirche blieben um 9.43 Uhr stehen,
    Hauptwache, die Zeil sowie auch die alte Kirche lagen in Schutt und Asche.
    Das Kauf haus Tiez brannte komplett aus und stürtzte teilweise ein.


    1945 wurde im Erdgeschoss des zerstörten Gebäudes der Verkauf wieder aufgenommen.
    1949 bis 1950 wurde an dieser Stelle ein zweistöckiger Neubau errichtet.
    1954 wurde das Gebäude abermals erweitert und aufgestockt.
    1968 bekam der Kaufhof einem weiteren Totalumbau, nach dem der Verkauf im Untergeschoss
    und der direkte Zugang zur B-Ebene möglich war.
    Bei diesem Umbau bekam das Gebäude auch seine bis vor kurzem aktuelle Fassade!!!


    Den Namen Kaufhof hat das Gebäude wohl seit 1945,
    offiziell trägt es Ihn jedoch erst seit der Neueröffnung in 1950.


    So, ich hoffe ich konnte das Ganze etwas entwirren!? :)

  • Sieht die neue Fassade des Galeria Kaufhofs aus der Nähe auch so billig aus? Um ehrlich zu sein gefällt mir die alte, zumindest aus obiger Perspektive (Ferne) deutlich besser.

  • Aus der Nähe betrachtet wirkt die neue Fassade deutlich edler als die alte, mir gefällt sie aber auch aus der Ferne besser. Das kann aber auch dran liegen, dass man auch bei der Fernansicht natürlich die Nahansicht im Hinterkopf hat...

  • Toll die Vergleichsfotos. So etwas mag ich gerne.


    Mir gefällt die neue Fassage genauso wenig wie die alte.
    Aber das ist alles Geschmackssache.

  • Ob es sich lohnt, diesen Thread wiederzubeleben, wird sich später herausstellen, aber zumindest tut sich wieder was am Kaufhof. Nachdem bis 2008 die Fassaden Richtung Zeil/Hauptwache und Große Eschenheimer Straße neu verkleidet wurden, ist jetzt die zum Palais Thurn und Taxis gewandte Nordseite dran. Diese wurde bei der letzten Sanierung soweit ich mich erinnern kann nur weiß gestrichen und – von der neuerrichteten runden Ecke zum Palais hin abgesehen (s. #90) – so belassen, wie sie war. Nur die Einfahrt der Anlieferung wurde mit einer Wand mit einigen eingelassenen Schaukästen etwas kaschiert und aufgehübscht. Jetzt wird die Fassade komplett gedämmt, mal schauen für welche anschließende Verkleidung man sich entschieden hat.




    -Bilder von mir-

  • Nun, die Arbeiten sind fast abgeschlossen und so sieht das Ergebnis aus. Schöner wäre es zwar gewesen, wenn die Platten fortgesetzt worden wären, die schon Richtung Zeil und Großer Eschenheimer Straße angebracht wurden. Aber gut, es hätte schlimmer kommen können. Wie es aussieht, wird später noch ein Logo o.ä. an der Ecke zum Jumeirah angebracht.




    -Bilder von mir-