Güterplatz: The Spin (128 m), Eden (98 m), Wohnungsbau [Bauphase]

  • Das nenne ich SPEKTAKULÄR:


    img_7828ueknm.jpg


    img_7830niknt.jpg


    img_7832ibkxk.jpg


    Die Gerüste in der Eingangshalle sind nahezu ganz verschwunden. Die verbliebenen Reste tragen schon nicht mehr die Decke:


    img_7837ickrj.jpg


    img_7840yzj1y.jpg

    Fotos von Beggi

  • Je mehr Bilder ich sehe, umso mehr gefällt es mir. Wenn es nicht nur eine Etage über der Eingangshalle wäre, würde ich mir Sorgen machen angesichts des irren Überhangs ohne jede Stütze. Beeindruckend, was heutzutage möglich ist. Wenn das Gebäude fertig ist, wird man das nicht mehr soooo deutlich wahrnehmen

    Mit dem Gefallen gewinnt auch die Vorstellung wie sich der Güterplatz am Ende darstellen wird. Die Lage an der Ecke gibt dem Turm von gleich mehreren Seiten eine besondere Stellung: aus dem Hafentunnel kommend, die Mainzer Landstraße von beiden Seiten und nicht zu vergessen vom Messeturm kommend.

    Gleichzeitig steigt dabei das Bedauern, dass die Sparda nur (und wahrscheinlich langweilig) renoviert, aber auch die Hoffnung, dass auf dem Platz für den "Milleniumturm" irgendwann ein weiteres Highlight gesetzt wird.

  • Trotz Corona heute ein paar fotografische Auffrischungen. Zur Information: Ich bin mit dem Rad unterwegs gewesen, also kein ÖPNV. Beim Betreten (Aufzugsfahrt usw.) der Aussichtsplattform des Skylineplazas trug ich Handschuhe, es gab also keine Gefährdung Dritter. Man muss mal auch etwas anderes sehen oder lesen als Corona, oder?


    Eden, die 6 Etage ist bereits in Produktion. Solche kleineren schlanken 100m Hochhäuser würde ich mir öfter für Frankfurt wünschen :


    eden1dljgn.jpg


    Bild: Adama

  • Da bin ich vollkommen bei Dir, Adama. Sie könnten sich sogar wiederholen in der Form. Dann variiert man bei der Fassade mehr. Zum Beispiel mit farbigen Elementen oder anderer Begrünung. Ich bin e´sehr gespannt, wie Eden sich am Ende präsentiert und habe die leise Hoffnung, dass es tatsächlich zu einem Prototyp werden könnte. Übrigens: wenn man es im Grunde so wiederholt, reduzieren sich die Planungs- und Baukosten... vielleicht kann man die Hochhäuser so auch etwas "massen-kompatibler" machen und nicht nur für eine bestimmte Zielgruppe.

  • ... ja, stimme beiden zu. Man schaue nur nach Vancouver. Dort sind sehr viele der Wohntürme als Zwillinge ausgeführt und mit einem gemeinsamen Podium verbunden. Dort kommen dann aber zumeist noch sehr ansehnliche Gärten dazu.

  • Danke für die Exklusiven Bilder, hier folgen noch weitere von mir von vorgestern, leider komme ich mit dem bearbeiten nicht mehr hinterher...


    Blick in die Lobby des Spin:



    Von der Mainzer Landstr. Richtung Norden:




    Schmalseite:



    Blick Richtung Eden und Blockrand:



    Strassenflucht:



    Spin von Norden:



    Zweimal Eden:






    Bilder: Adama

  • ^ Danke für die Eindrücke. Ich war gestern abend dort und möchte gerne weitere Aspekte ergänzen. Städtebaulich erfüllt das Güterplatz-Ensemble zusammen mit dem Skyline Plaza und dem Grand Tower eine Scharnierfunktion zwischen vom baulichen Charakter her sehr unterschiedlich geprägten Quartieren. Von hier aus laufen die Mainzer Landstraße, die Frankenallee und die Europaallee schnurgerade durch die Viertel. Hier entsteht ein Auftakt, der diesen Namen auch verdient hat. Mit den letzten wachsenden Rohbauten kann man sich langsam ein Bild von der Platzsituation machen, die den Flaneur erwarten wird. Das Zusammenspiel zwischen Skyline Plaza und Grand Tower konnten wir schon mehrfach im Grand-Tower-Thread bewundern, eine Ahnung des zukünftigen Gesamtbildes des Platzes habe ich mit dem folgenden Streifenbild versucht einzufangen:


    EPI_85C0983.jpg


    Ein weiteres von der Seite mit der zukünftigen Europaallee / U-Bahn-Station im Vordergrund:


    EPI_85C0977.jpg


    Davon abgesehen noch einmal kurz in die Spin-Lobby geschaut: Im hinteren Bereich erkennt man, dass die Galerie, zu der die zukünftige große Treppe führen wird, sich weit nach hinten öffnet. Das großzügige Raumgefühl wird also auch in der höheren Ebene fortgesetzt. Die atemberaubende Größe der über der Lobby schwebenden, von wenigen Stützen getragenen Deckenfläche muss man vor Ort betrachten. Es ist schwierig, sie in einem Bild einzufangen. Trotzdem noch ein Versuch nachfolgend:


    EPI_85C0975.jpg


    Parallel wächst die ABG-Bebauung nach oben und umrahmt insbesondere den Eden-Turm. Dort (am Eden) wurde gestern ein Kranantrieb nach oben gehievt. Für welchen Kran allerdings? Der Wetterschutz ist noch immer längst nicht komplett; immerhin kam gestern ein Element hinzu:


    EPI_85C0988.jpg

    Bilder: epizentrum