Rhein-Main-Arena - Groß-Multifunktionsarena geplant

  • Ich favorisiere seit langem den Ausbau der Eissporthalle. Ist bereits beim Bau so vorgesehen worden und würde das Frankfurter Eishockey dort lassen wo es hingehört!
    Die Dachkonstruktion könnte relativ leicht demontiert werden um die Ränge aufzustocken - eine MuFuHalle braucht in Frankfurt doch vermutlich eh kein Mensch...

  • ein ausbau der eissporthalle löst allerdings nicht die frage, was mit den skyliners wäre. da wird mittelfristig auch etwas gebraucht. und dass die festhalle nicht unbedingt für konzerte etc der weisheit letzter schluss ist, dürfte auch klar sein!
    mein favorit wäre ja eine halle im uec integriert, also direkt an der messe und die messe auch bei der betreibergesellschaft integriert. aber auch der standort auf dem alten gelände der radrennbahn ist nicht schlecht!
    natürlich ist es fraglich, ob frankfurt eine solche halle braucht, aber gleichzeitig hat so eine halle auch immer einen gewissen wert für eine stadt, weil sie menschen anlockt und bekanntheit schafft. die kölnarena, so defizitär sie auch sein mag, ist wahrscheinlich nach dem dom, dem hauptbahnhof und vielleicht dem stadion das bekannteste bauwerk in köln in hinsicht auf eine breite bevölkerung! und sowas schafft weder eissporthalle noch ballsporthalle einzeln! ok, es gibt die festhalle in frankfurt, nur ist die gut stubb leider nicht mehr die allerjüngste und ausbauen auf multifunktion und modern will die ja hoffentlich niemand!

  • Ich bin auch für den Standort Messe. Dieser Standort hat mehrere Vorteile. Einerseits hätte man eine wirkliche Attraktion am UEC (wenn auch nur bedingt überregional), zweitens könnte man die Halle auch von der Messegesellschaft bei wirklichen Großveranstaltungen wie der IAA nutzen. In der Zeit könnten eben nur Auswärtsspiele stattfinden. Und die Verkehrsanbindung ist sogar noch besser als am Stadion. U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn und der Hbf in fußweite!

  • Messe ist auch O.K. - aber nicht am ADW (Stadion). Dann könnte man gleich Offenbach und die Rhein-Main-Lions wieder aus den Schubladen ziehen. Leider hat den Standort Messe zu selten jemand ins Spiel gebracht...

  • warum ich den platz am stadion als durchaus eine alternative (keine gute im vergleich zur messe, aber eine alternative) sehe, ist, dass dort die verkehrstechnische anbindung des umlandes auch sehr gut ist. so eine halle zieht ja nunmal nicht nur frankfurter sondern ist für den gesamten bereich rheinmain von interesse und deshalb ist der standort am stadion durch die vorhandenen parkplätze und erreichbarkeit über den öpnv schon sehr gut! auch in punkto beschilderung für auswertige etc hat man eine basis, und soweit draussen ist das gute stück da ja auch nicht.
    grade die frankfurter vereine, die dort zum einsatz kommen würden, sind sehr stark regional verankert, noch viel mehr als beim fussball vielleicht, weil es jeweils im gesammten ballungsraum bei basketball und eishokey keine ähnlich hochklassigen alternativen gibt!
    und wenn ich mir überlege, dass bei der messe/vivico seit jahren nichts passiert richtung uec, man angeblich "die" attraktion sucht, und nichtmal sowas angedacht wurde, obwohl es doch auf der hand liegt, glaube ich nicht, dass so ein konzept in endlicher zeit zu realisieren wäre. auch wenn es sicher eine sehr interessante lösung ala madison square garden sein könnte...

  • Wenig Neues meldet heute die FAZ. Weiterhin sollen die Verhandlungen über den Erbpachtvertrag kurz vor der Unterzeichnung stehen. Entsprechendes soll für die Finanzierungsverträge gelten. Genannt wird ein Bauvolumen in Höhe von 100 Millionen Euro.


    Jedoch gibt es erstmals eine Abbildung des Coop-Himmelb(l)au-Entwurfs! Und zwar ein ganz schön spektakuläres Rendering:



    Bild: Coop Himmelb(l)au


    Hier noch der lesenswerte Kommentar der FAZ.

  • Sieht ja eigentlich ganz gut aus. Aber irgendwie hab ich meine Zweifel dass sich diese Art Architektur in direkter Nachbarschaft zum Waldstadion so gut macht. Da geht ja auch die Hälfte der Kosten nur für die Glasflächen drauf. Da könnte man dann auch gleich für mehr Plätze sorgen ;)

  • Also ich find' das Teil rattenscharf, wenn ich das mal so sagen darf... hoffentlich klappt das! Bedenkenträger, bitte nach hause gehen.

  • Aus meinen Erfahrungen aus den 2 Coop Bauprojekten in Muenchen wird das Ding sicherlich um einiges dunkler werden, als auf dem Rendering, fast ueberhaupt nicht transparent...

  • Ziemlich cooler Entwurf für eine "Halle" :) Irgendwie frage ich mich da wer die Statik ermittelt ? Schwer vorzustellen wie das in echt aussehen würde.

  • Oh bitte ja, sofort so bauen! Aber wie alle anderen die vor mir geschrieben haben, bezweifle auch ich sehr stark, dass dieses tolle Teil gebaut wird und wenn, dann so stark abgewandelt, man wird es nicht wiedererkennen. Leider!

  • Stimme LugPaj zu. Die Himmelbauer haben klasse Grafikdesigner, aber die Gebäude haben dann irgendwie doch nicht den gleichen wow Effekt (sie sind aber sicherlich nicht schlecht). Hoffe allerdings, dass die EZB was wird.

  • Die Halle sieht schon spektakulär aus, aber ich finde sie zu druchsichtig. So besteht einfach nicht die Möglichkeit, die Halle auch zu Tageslichtzeiten zu verdunkeln, was wohl für viele Veranstaltungen, bei denen ausgeklügeltes Licht zum einsatz kommt oder video, wichtig wäre. Natürlich bietet sich auch ein colle Ausblick von innen nach aussen, aber eigentlich soll man sich ja auf das Geschehen auf dem Spielfeld interessieren.


    Was mich mehr nervt, sind die Störfeuer aus dem Sportamt. WIR brauchen so ne Halle in FFM. Die Größe ist richtig, der Standort auch, es sind zumindest 2 potentielle Mieter (Lions, Skyliners) vorhanden...da muss die Stadt endlich mal als Messeeigner auf den Tisch hauen und die Probleme beseitigt werden.


    Scheitert die Halle jetzt, wird in absehbarer Zeit wohl keine gebaut werden, denn andere Investoren werden durch sowas bestimmt abgeschreckt.

  • Heute in der FAZ ein Artikel zu der Frage, wie der Sport die neue Halle nutzen könnte. Genannt werden natürlich die Frankfurt Lions (DEL) und die Frankfurt Skyliners (Basketball-Bundesliga), aber auch der TV Großwallstadt (Handball-Bundesliga). Allen Vereinen würde die RheinMainArena, so das wenig überraschende Fazit, sehr interessante Perspektiven bieten.

  • Nach einem FNP-Bericht soll die Vergabe der Erbpacht an dem Grundstück zunächst europaweit ausgeschrieben werden. Darum bittet der potentielle Investor, die Commerzbank-Tochter Commerz Real (Quelle: Print-FAZ von heute). Die Notwendigkeit einer Ausschreibung ergibt sich aus der aktuellen Rechtsprechung. Geschieht dies nicht, könnte ein Erbpachtvertrag mit dem jetzigen Interessenten von Konkurrenten angefochten werden. Angesichts der Rahmenbedingungen rechnet die Stadiongesellschaft bei einer Ausschreibung aber nur mit wenigen konkurrierenden Angeboten.


    Ansonsten besteht nach einem Gespräch am 17.10.2007 weitgehend Einigkeit zwischen dem Projektentwickler und der Stadt. Eine Erweiterung der Eissporthalle am Ratsweg kommt, schon wegen der nahen Wohnbebauung, nicht in Betracht. Dir Frankfurt Lions haben auch inzwischen erklärt, dass sie ihren Spielbetrieb in die neue Halle verlegen möchten. Angestrebt wird nun eine Zusage auch der Frankfurt Skyliners. Außerdem eine Kooperationsvereinbarung mit der Messegesellschaft, da die Belegung der neuen Arena und der Festhalle mit Konzerten koordiniert werden soll.


    Zum Thema gibt es auch einen Kommentar in der FNP. Hier eine weitere Visualisierung des Coop-Himmelb(l)au-Entwurfs:



    Bild: Coop Himmelb(l)au

  • Das nenne ich eine adäquate Antwort auf die überragende Allianz-Arena. Wäre zwar etwas kleiner, aber dafür nicht weniger spektakulär.

  • Mag die Architektur von Coop Himmelblau nicht, aber der Entwurf hier ist schon cool. Ziemlich gewagt und formschön. Hoffentlich wird das Ganze nicht einfach zerredet!