Meine Panoramen aus Frankfurt und der übrigen Welt

  • Meine Panoramen aus Frankfurt und der übrigen Welt

    Es wird mal wieder Zeit dass ich wieder etwas von mir im Forum zeige.
    In Zukunft zeige ich in diesem Thread meine FFM-Panoramen die ich in den letzten 1-2 Jahren erstellt habe. Und das waren nicht wenige. ;)


    Anfangen möchte ich mit einem Panorama der JWG-Uni in Frankfurt.
    Ausgedruckt hat das Bild eine Grösse von 3mx90cm.



    Titel des Bildes: "Unisepia"



    http://img487.imageshack.us/img487/8544/unidaf5ue.jpg">




    Als nächstes zeige ich ein Panorama der nächtlichen Skyline des Bankenviertels, was eine der extremsten Arbeiten bisher darstellte. Es besteht aus 8x6 Aufnahmen in unterschiedlichsten Belichtungen die überlagert wurden um dynamischer zu wirken. Ein klassisches und aufwendiges DRI-Bild (Dynamic-Range-Increase).



    Titel des Bildes: "City-Lights"





    Nun ein Panorama aus der Nähe von Eschborn bestehend aus 18 Aufnahmen. Bearbeitung war marginal, durch SW Wandlung gewann das Bild in meinen Augen vor allem durch die dramatische Wolkensituation. Ausgedruckt ist das Bild maximal um die 5m lang.



    Titel des Bildes: "Lange Skyline"



    http://img54.imageshack.us/img54/886/47544797pa.jpg">




    Weiter geht es nun mit einem abendlichen Panorama das auch sehr aufwendig war. Aber es hat sich schlussendlich gelohnt, maximal ausgedruckt erreicht das Panorama etwa eine Länge von 4m.
    Bestehend aus 14 Aufnahmen x 4.




    Titel des Bildes: "Mainsicht"




    http://img486.imageshack.us/img486/5972/45233132vb.jpg">




    Das nächste Panorama besteht aus 12 Aufnahmen und wurde im vergangenem Sommer aufgenommen, auch hier eine SW Wandlung, eine meiner persönlichen Lieblingsarbeiten. Dieses Bild habe ich ausgedruckt bei mir zuhause an der Wand hängen. Das Panorama gibt es natürlich auch in einer Farbversion.


    Titel des Bildes: "Monumental"





    Hier zeige ich nun eine Arbeit die es so nie wieder geben wird, da der Standort mittlerweile zerstört ist. Panorama besteht aus 8 Aufnahmen.



    Titel des Bildes: "Abendliches Herbstlicht"



    http://img394.imageshack.us/img394/6539/39938601ob.jpg">




    Kommen wir nun zu einem Panorama welches mich einige Nerven gekostet hat, warum kann ich leider nicht verraten. Das Panorama besteht aus 14 Aufnahmen im Hochkantformat. Die Farbversion zeige ich evtl. später an einer anderen Stelle des Threads.




    Titel des Bildes: "Breitseite"



    http://img488.imageshack.us/img488/7280/47986897oz.jpg">




    Hier nun zwei klassische Panoramen. Das erste besteht aus 10 Aufnahmen, das 2 aus 8. Das 2. Panorama war bei weitem schwieriger zu erstellen als das erste, vor allem das bewegte Objekt im Bild (Schiff) trägt zur Schwierigkeit bei.



    Titel des Bildes: "Sundown I und II"



    http://img497.imageshack.us/img497/4007/40014763us.jpg">


    http://img56.imageshack.us/img56/3443/40299650xr.jpg">



    Als heutigen Abschluss zeige ich ein Panorama welches vom Helikopter aus produziert wurde.
    Es besteht aus 4 Hochkantaufnahmen. Ihr könnt Euch vorstellen wie schwierig es ist für ein Panorama passende Grundbilder zu machen wenn sich das Objekt in dem Ihr sitzt zusätzlich bewegt...



    Titel des Bildes: "Tolle Aussicht"



    http://img54.imageshack.us/img54/1897/43045563dm.jpg">

  • seeeeeehhr schön, 3rdwave, sehr schön


    deine bearbeitungstechnik interessiert mich sehr über das bild "City-Lights"


    ein tutorial hätte ich gerne :D

  • Nein, ein Tutorial gibt es nicht. Ist mir auch ehrlich gesagt zuviel Arbeit.
    Es geht auch nicht um eine Bearbeitungstechnik, in diesem Fall ist es eine Aufnahmetechnik.
    Jeder muss sich das selbst raussuchen und erarbeiten, mir hat auch niemand geholfen.
    ---> Google hilft...
    In diesem Thread möchte ich nur die Ergebnisse präsentieren und keine Anleitungen geben.
    Eine Anleitung kannst Du aber gerne persönlich bekommen sollten wir mal wieder gemeinsam shooten gehen.

  • @3rdwave


    Wie gesagt, mit dem Tutorial habe ich ja nicht so ganz ernst gemeint [laut smiley] weil ich weiss was das für eine haufen Arbeit ist sowas zu machen. Aber diese Verfahren mit dem Layern interessiert mich sehr und werde schon anderweitig die Info mit Google und Co. bekommen.


    Und auf einem Photoshootingtour mit dir wurde ich mich ja freuen. :)

  • Vielen Dank für die Kommentare, freut mich sehr wenn die Panos gefallen.
    Habe viel zeit in diese ganze Sache gesteckt.


    Weiter gehts :)


    Eine weitere Aussicht vom Taunus, allerdings erreichte mein damaliges Teleobjektiv seine Grenzen bei dieser Entfernung. Panorama bestand aus 10 Aufnahmen und musste extrem nachbearbeitet werden aufgrund der warmen aufsteigenden Luft. Einige Monate später habe ich dieses Motiv mit dann besseren Ergebnissen nochmals fotografieren können.
    Man könnte es auf 3 m ausprinten, allerdings empfehle ich maximal 150cm bei diesem Panorama.



    Kein Titel.



    http://img215.imageshack.us/im…870/taunus805forum6om.jpg">




    Nun zu einem Panorama welches ich von einem Schuldach aus habe aufnehmen können, es gehört mit zu den besten. Maximal 2m Print.



    Kein Titel ( mir fällt nichts mehr ein zur Stunde)



    http://img215.imageshack.us/im…89/taunus805forum26uf.jpg">

  • Super Panos!:daumen:


    @L1: Vielleicht hilft dir meine kurze Anleitung, wie ich mit Photoshop die Dynamik erhöhe. Zunächst ordnest du eine Aufnahmen in absteigender Helligkeit. D.h. die unterste Layer ist das hellste Bild, das oberste das dunkelste. Nun müssen alle Schichten bis auf die Unterste ausgeblendet werden. (Augen Symbol) Wenn diese Layer nun markiert ist, gehst du auf Select->ColorRange und wählst Highlights aus. Danach muss noch auf Select->Feather(Alt-Ctrl-D) festgelegt werden, wie stark weichgezeichnet werden soll. Der Startwert sollte so festgelegt sein, dass du beim letzten Bild bei etwa 10px angelangst. Meisten starte ich bei 100-200 je nachdem wie viele Highlights im hellsten Bild sind, ausprobieren. Wenn du das nicht machst, erzeugst du am Schluss unschöne Kanten. Als nächster Schritt wird die darüberliegende Schicht eingeblendet, ausgewählt und mit add layer mask- Knopf eingebunden. Nun wählst du von der neu entstanden Layer wieder die Highlights aus, geringerer Wert bei Feather usw. bis alle Aufnahmen eingebunden sind.

  • Wirklich geniale Bilder sind das. Das 3 Meter S/W Panorama aus Deinem 2. Post gefällt mir eindeutig am besten. :daumen:


    Kann mir gar nicht vorstellen, solche Bildmonster auf dem Computer zu bearbeiten. Also entweder nennst Du einen Mega-PC Dein eigen oder hast eine stoische Geduld... ;)

  • Danke.
    Ja es dauert seine Zeit bis die grossen Dateien bearbeitet sind und ich habe einen recht guten PC. Das wird alles noch schlimmer wenn meine neue Kamera da ist, diese wird dann eine Auflösung von 3.872 x 2.592 haben und die Grunddateien werden noch grösser.
    Geduld gehört glaube ich auch dazu und am besten viel Ram wenn man grosse Grundbilder stitcht und bearbeitet.


    Das grösste jemals von mir angefertigte Panorama hatte eine Gesamtgrösse von 880Mbyte!
    Allerdings brauchte mein PC dann doch ein Weile.

  • Mache ich mal weiter, 2 weitere Panoramen.


    Das erste ist vom Poelzig Bau aus aufgenommen und besteht aus 9 Bildern.
    Die Bearbeitung war wegen der herbstlichen Wetterverhältnisse schwierig.
    Nicht ganz perfekt aber dennoch zeigewürdig.



    Titel: Herbstlicht



    http://img514.imageshack.us/img514/6326/100000qc.jpg">



    Und ein weiteres Helipano bestehend aus 5 Hochkantaufnahmen, eines meiner schwierigsten Panorama Stitche, alles manuell.



    http://img364.imageshack.us/img364/8411/200005qy.jpg">

  • Ich muss auch jetzt einfach mal meinen Dank und meien Hochachtung vor diesen tollen Aufnahmen zeigen! Welches Programm benutzt du denn dafür? Photoshop?

  • Danke Euch!


    @ Sammy,
    Photoshop besitze ich nicht (zu teuer), ich nutze Photoshop Elements.
    Und damit kann man meines Wissens nur mit sog. Plugins Panoramen erstellen die aber dann auch nicht so gut sind.


    Um die Panoramen zu erstellen nutze ich verschiedene Programme von Freeware bis zur lizensierten 400 Euro Software.
    Wichtig ist aber vor allem dass die Grundbilder Panoramagerecht aufgenommen wurden, dass ist in meinen Augen das Schwierigste an allem.


    maddinche
    Na ja neben der Freude hat das ganze natürlich auch geschäftliche Aspekte, denn ausgedruckt sehen die Panoramen ziemlich gut aus.
    ---->http://www.fvgffm.de/preise/ausdruck.html
    Zu dem geschäftlichen Aspekt zähle ich dass ich mir die teure Fotografie überhaupt leisten kann. Dafür habe ich das Gewerbe eröffnet.
    Gute Kameras kosten bis zu 4000 Euro, ein wirklich gutes Objektiv ab 1200 Euro. Vielleicht kann ich mir mein Hobby damit dann irgendwann besser finanzieren.



    Schmittchen hat ein ausgedrucktes Panorama (Grundbilder Querformat) von mir bekommen, er kann sich sicherlich dazu äussern...:hmmm: