City-Süd: Sammelthread

  • City-Süd: Sammelthread

    Während der Operation Gomorrha wurde das Gebiet im Juli/August 1943 von britischen und US-amerikanischen Bombern nahezu vollständig zerstört, mehrere 10 000 Einwohner starben.
    Die stark beschädigte U-Bahn-Linie nach Rothenburgsort mit den Stationen „Spaldingstraße“ und „Amsinkstraße“ wurde wegen der jetzt fehlenden Bevölkerung im ebenfalls ausgebombten Rothenburgsort nicht wieder aufgebaut und zusammen mit den anderen Trümmern abgetragen. Städtebaulich wurde die von den Trümmern befreite Fläche als gewerbliche Reservefläche gehalten und nach dem Bau der S-Bahnlinie vom Hauptbahnhof nach Harburg wieder erschlossen. Vorher war der Großmarkt Hamburg von den Deichtorhallen auf den Hammerbrook verlegt worden.

    Quelle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Hammerbrook
    --------------------
    Heute ist die City-Süd eines der größten Büroviertel Hamburgs. Und wächst unaufhörlich weiter.


    aktuelle Baustellebilder aus der City-Süd:
    Vordergrund:War es ein Wohnbauprojekt, Dykie? Werden wir wissen wenn Dykie das Baustellenschild postet;)
    Hintergrund: der Bürohausgigant!!

    wohl kürzlich fertiggestellt. Steht an der S Bahn. (Richtung Harburg photographiert)

    Gerade im Bau, sieht imo sehr ansehnlich aus:

  • Mir gefällts! Backsteinarchitektur strahlt immer eine gewisse Wärme aus. Sieht sogar teilweise besser als die Hafencity aus!

  • Sehe ich genauso. Muss auch sehr gut wirken wenn man mit der S-Bahn daran vorbei fährt.
    Vielleicht können wir in diesem Thread ja noch ein paar mehr Bilder zeigen. Ich habe keine mehr, war ja das erste mal dort, aber vielleicht jemand anderes?!

  • Sehr schön, mir gefällt besonders das am Heidenkampsweg. Dieses Hanse 90° finde ich recht häßlich, wenn es von der Fassade richtung Haspa Haus gehen würde , wäre ein bischen schöner glaub ich. Ist das dritte Bild Süderstraße/Hammerbrookstraße? Ich kann das gerade nicht zuordnen.

  • Das Hanse90° ist aber immerhin der erste Büroneubau in Hamburg seit 10000 Jahren, der ohne unregelmäßig gesetzte Fenster auskommt. Außerdem finde ich die segementbogenförmigen Fenster im Staffelgeschoss ganz nett.

  • Zitat von nitsche86

    Die Gebäude stehen meiner Meinung nach alle alleinstehend rum. Es wäre schöner, wenn die Gebäude geschlossen aneinander stehen würden.


    Was genau meinst du? Nur der Bürohausgigant und das Hanse90° haben ein ganzes Grundstück für sich.

  • Ganz allgemein gesehen ist die City-Süd wirklich kein schöner Aufenthaltsort. Schönes erfrischendes Grün sieht man wenn überhaupt nur anhand von winzigen, in Blumenkübel gezwängte Bäumchen. Der Platz wird halt bis auf den letzten Quadratmeter ausgenutzt, wodurch alles einen ziemlich starren Character hat. Mir persönlich gefällt h82 übrigends auch ganz gut. Ich mag die Kombination von Backstien und Glas.

  • Danke Max, LeFay, maegis und Johnny. Für das Feedback.
    Ich sehe das übrigens genauso wie du nitsche. Mal sehen wie sich das Gebiet in den kommenden Jahren weiterentwickelt.
    Übrigens denke ich das die Aufenthaltsqualität im Sommer wesentlich höher ist. Vgl. Bild.

  • Super Maegis. Muss dir an dieser Stelle mal ein ganz dickes Lob für deinen großartigen Einsatz in der letzten Zeit aussprechen.:daumen:


    (Übrigens: Du kannst auch ab und an die Bilder in voller größe posten.)

  • Ein neues Bild vom H-82 (Über die orangenen Streifen lässt sich streiten.):


    Neu Entdeckt: H-47!!! Befindet sich bereits im Bau:

  • Gut lass uns streiten: ;)
    Mir gefällt es.
    ----------------------
    Der Name H-47 ist meines Erachtens genauso nichts sagend wie das Gebäude selbst. Tut mir leid. :nono: Anscheinend hat man sich aber dennoch schon einen Ankermieter sichern können.

  • Du willst streiten? Kein Problem. :streiten:
    Nur leider gefallen mir die Streifen auch gut. Hoffe, dass die nachts beleuchtet werden, würde bestimmt gut aussehen.


    Was mich mal interessieren würde wäre, wie man auf die Namen kommt. Und vor allem, was ist mit H-1 - H-46 und H-48 - H-81??????
    Ansonsten gefällt mir das Projekt relativ gut, halt nix besonders aufregendes.