Einkaufszentrum Rhein-Galerie (realisiert)

  • Ist ja schon irgendwie traurig das nach über 2 Jahre Suche immer noch kein Betreiber oder Interessent für das Hotel gefunden werden konnte. In Mannheim wird eines nach dem andern gebaut und 2 km Luftlinie weiter auf der andern Rheinseite in allerbester City und Rheinlage ist so ein Projekt einfach nicht an den Mann zu bekommen. Ich glaube das letzte Hotel das in Lu gebaut wurde war Anfang der 1980 das Ebertpark Hotel, seitdem herrscht hier zu dem Thema totaler Stillstand und auch die vorhanden Hotels sind nicht wirklich einladend. Sicher ist Lu nicht die Touristenstadt aber mit der Nähe zu Mannheim, Heidelberg und auch der Pfalz ist die Stadt doch sehr zentral gelegen.


    Anbei noch ein neues Bild vom Stadtplatz vor dem Center von heute Abend.


  • Seit dieser Woche ist die Rheingalerie jetzt nachts auch beleuchtet. Macht was her, gerade wenn man von Mannheim rüberschaut, sieht jetzt auch dem ursprünglichen (beleuchteten) Modell ähnlich.
    Eröffnung am Mittwoch. Der Vorplatz ist bis dahin derzeit abgesperrt und sogar vor Ort jetzt Tag und Nacht bewacht. :D

  • Anbei Fotos von der letzten Woche von mir... mit meiner neuen Spiegelreflex...


    Anscheinend hat sich ja seitdem nicht allzuviel getan. Mittwoch ist wie gesagt Eröffnung.








  • Im Eingangsbereich wurden noch die Logos einiger der vertretenen Firmen angebracht, wenn ichs Ende letzter Woche richtig gesehen habe (an dem trichterförmigen Teil).

  • Angesichts dessen dass ECE schon halb Ludwigshafen mit "Grand Opening"-Plakaten zugepflastert hat, bezweifele ich mal sehr dass die nicht am Mittwoch um Punkt 8 Uhr aufmachen.

  • Erst die Gute Nachricht! Sie haben um 8.00 aufgemacht. Jetzt die schlechte: Die Verpackung hält leider nicht was sie verspricht. Kurz und Schmerzlos: Ein 400 Meter langer Gang der Städtebaulich ins Nirgendwo führt das aber auf 2 Ebenen und einige Löcher in der Decke. Ansonsten beliebig austauschbare Trivial Innenarchitektur gefüllt mit fast nur „Ketten Läden“. Um es ganz ehrlich zu sagen, ich bin Mega Enttäuscht. Von dem kleine Wasserlauf der in den ersten Animationen durch das Center geflossen war, ist nichts übrig geblieben. Ebenso von den Vollmundig angekündigten vielen lokalen Einzelhändlern ist fast keine Spur. Gastronomie Angebot reduziert sich auf einige „Fressbuden“ und die üblichen Verdächtigen wie Nordsee, Döner Laden und Bäckerei! Ein hübsches oder schickes Restaurant ist nicht zu finden und auch die angeblich so tollen Balkone auf der Rheinseite laden nicht wirklich zum verweilen ein. Das einzig wirklich positive ist der Platz vor dem Center am Rhein, dieser ist sicher ein Gewinn für die Stadt, leider ist die komplette Rheinseitige Außenseite des Centers die ja ganz großkotzig als „Promenade“ angekündigt wurde ein absolut TOTER Bereich. Anstatt Ludwigshafen hier wirklich an den Rhein zu bringen und die Geschäfte auch von dieser so genannten Promenade zugänglich zu machen und einige interessante Gastroangebote hinzuzufügen läuft man an verklebten Schaufensterscheiben und blanken Wänden vorbei. 100 Punkte für diese Fehlleistung! Die Krönung ist allerdings die 4 spurige Straße welche das Center wie eine Wand von der Stadt trennt. Anstatt hier Nägel mit Köpfen zu machen und den Tunnel um 400 m zu verlängern und so das Center und den Vorplatz wirklich an und in die Stadt zu bringen wurde hier für sehr viel Steuerzahler Geld eine Barriere mit 12 Bäumen verschönert. Einfach Ohne Worte. Die direkt daneben liegende Einfahrt ins Parkhaus wurde dann aber in einen Tunnel gelegt!!! Ich war ja immer ein großer Befürworter des Baus, leider musste ich heute feststellen das ich hier wohl etwas Falsch lag. Ich gebe dem ganzen Teil keine 2 Jahre dann sieht es aus wie in der Walzmühle. Leerstand und Tristesse. Tja und 2 so große Center sind leider 1nes zu viel für Ludwigshafen! Kunden aus Mannheim werden auf Dauer sicher nicht kommen, dazu fehlt dem Center völlig der Charme. Das Rathaus Center sehe ich hier nicht in Gefahr da dieses 2 Stadteile, Mitte und Hemshof miteinander verbindet, einen U-Bahn Anschluss hat und vor allem nicht so ein gerader unpersönlicher Tunnel ist.


    Schade eigentlich für Ludwigshafen, hier wurde vor allem von Seite der OB und der Verwaltung eine Wahnsinns Chance leichtfertig vertan als man sich vorschnell auf ECE als alleinigen Projektentwickler für das ganze Areal entschieden hatte!

  • Auf der ECE-Webcam siehts grad sehr belebt aus, auch die Freitreppe am Vorplatz wird anscheinend angenommen :D


    Zu den vorhandenen Geschäften: Hatten wir ja in #54ff schon. Hollister und Hema sind übrigens mit dabei, A&F natürlich nicht ;)


    Lageplan Geschäfte:
    http://www.rheingalerie-ludwig…/RGLU_Lageplan_Gesamt.pdf


    Ich werds mir morgen mal anschauen, da bin ich eh in Lu.


    P.S.: Der Migros, der unter Lebensmittel im Plan gelistet ist (Schweizer Kette, wers nicht kennt), ist deren vierter Markt deutschlandweit.

  • Also ich war heute kurz in der RG. Ich muss Tomcat zu Teil widersprechen:
    Zwar sind es viele "übliche Verdächtige", aber insgesamt wirkt es doch recht wertig. Nur das Problem ist eben, dass viele Filialisten schon im RathausCenter untergebracht sind und es wohl zu Kannibalisierungseffekten kommt.


    Sicherlich ist der Ausblick über den Rhein hinweg nicht besonders schön, vielleicht ändert sich dort aber was in den nächsten Jahren. Vom Publikum her würde ich sagen, waren bestimmt viele Menschen aus Mannheim und den rechtsrheinischen Gebieten da (viele Ludwigshafener kann man ja leider sehr schnell registrieren ;) ).
    Ich denke eher, dass die Walzmühle nun endgültig verkommt, auch das RathausCenter wird bluten müssen. Heute hat man schon die Auswirkungen auf das RathausCenter erleben können, als ganze Menschenmassen von dort Richtung RG abwanderten.

  • Hmm, außer dem "Game Stop" nix für Männer. Zumindest laut Lageplan. Kein Fotogeschäft aber, Telekommunikations-Shops.


    Vielleicht keine doofe Idee, um so auch das Rathaus-Center am Leben zu erhalten.

  • Kundenfrequenz sah heut abend gegen 20 Uhr (kurz vorbeigefahren) erstaunlich hoch aus, auf dem Vorplatz und im Umfeld tummelten sich noch ungefähr genau so viele Leute wie auf der Webcam heute mittag zu sehen waren - wenn nicht mehr.


    nix für Männer


    Kleidung ist durchaus einiges Richtung Männer dabei. Solange man nicht gewisse (qualitative) Ansprüche hat.


    Kein Fotogeschäft aber, Telekommunikations-Shops.


    Fotogeschäft (und Saturn) halt Rathauscenter. Telekom ist ja eigentlich Domäne der Bismarckstraße - da gibts ja nix außer Handyläden (dieselben wie in der RG) und Gastro :D


    Noch ein Bild vom Mannheimer Hafen aus heute abend:

    (Eigenes Bild)

  • Also ich war gestern Abend auch mal dort. Vorher muss ich sagen, dass ich das Center immer vorteilhaft für Lu gesehen habe. Aber nach dem ersten Besuch war ich wirklich enntäuscht.
    1. Weil ich vom Rathaus Center kam und dort entdecken musste, dass der beste H&M der Gegend vorm Rathauscenter einem zu voll gestellten Standard H&M in der RG zum Opfer gefallen ist. Ich hatte halt gehört, dass es künftig zwei Filialen geben soll.
    2. Es wirkt sehr beengend. Beim Ettlinger Tor in Ka hat man so einen Wow Effekt wenn man reinkommt und die Bogenkonstruktion des Daches sieht. Ich habe mir was ähnliches vorgestellt aufgrund der Dachkonstruktion der RG. Aber dann Enttäuschung, weil es eher an nen Tunnel erinnert hat.
    3. Die Deckenöffnungen wirken auch irgendwie lieblos und halbherzig, genau wie die blauen ovalen Lichter an der Decke die Fische oder ähnliches darstellen sollen.
    4. Die Gänge in der oberen Etage empfand ich als sehr schmal.
    Wie gesagt ich hatte Erwartungen, die leider nicht erfüllt wurden. Das ganze Center wirkt alles in allem sehr von der Stange und austauschbar. Es wird auf Dauer auch glaube ich nicht die Mannheimer nach Lu ziehen sondern das Rathauscenter veröden lassen.
    Am Ende allerdings noch was positives. :-) Der Vorplatz ist sehr schön gestaltet und ein wirklicher Gewinn für Lu. Allerdings müssen wir hoffen, das er nicht wie der Berliner Platz bzw. die Rheintreppe am Berliner Platz sich dem Ludwigshafener Standard anpasst.


    Ich hoffe es stört nicht das es länger geworden ist, aber ich wollte mal meine subjektiven Eindrücke loswerden.


    Gruß Marco

  • Kurze Frage: Wer der obigen war denn mit dem Auto da?


    Beim Parken offenbaren sich da ganz andere Bilder - das Lokalkolorit nämlich. Wie eigentlich ausschließlich nur in Ludwigshafen typisch (ich habs sonst eigentlich noch nie irgendwo gesehen) befinden sich die Parkplätze nämlich auf zwei Stockwerken unter dem Dach - genauso wie bei Walzmühle und Rathauscenter. Etwas seltsam mutet das auch deswegen an, weil die Zufahrt hierzu durchs Untergeschoß erfolgt.


    Zu den Parkkosten, da wirs glaube ich mal hatten: Die erste Stunde ist kostenlos, die zweite Stunde kostet 1 Euro. Ist denke ich auch ein ganz guter Kompromiß. Die Zu- und Abfahrt kann sowohl über B37 (über OG) als auch B44 (seitliche Ein-/Ausfahrten) erfolgen, die Parksituation ist vielleicht etwas unübersichtlich. An sich gibts ein automatisches Loadbalancing zwischen beiden (verdammt großen) Parkdecks, heute war das durch Menschen mit Leuchtstäben ersetzt ;)


    Nach meinem Eindruck heute - von oben runter kommend - würde ich die Rheingalerie als ziemlich luftig bezeichnen. Es gibt teilweise etwas Platzprobleme (beim Menschenandrang), würd ich nicht verneinen - die kommen aber nicht von einer "tunnelartigen" Gestaltung, sondern weil die Öffnungen zwischen EG und OG so breit sind. Allerdings sind die Gänge auch im OG an diesen Engstellen durchaus locker 2,5 Meter breit. Interessanterweise ist der Raum rund um die Rolltreppen relativ leer gewesen, d.h. die Leute wurden recht gut in Richtung Verkauf geleitet.


    Gerade wenn man mit Rathauscenter oder Rhein-Neckar-Zentrum in der Umgebung vergleicht ist da bei der Rheingalerie für mich wesentlich mehr offener Platz und Luft - auch nach oben - drin.


    Ein tunnelartiges Gefühl hat sich bei mir eigentlich nicht eingestellt, auch da aufgrund der Menge an Leuten - und der Führung in "Schleifen" durch zentral angeordnete "Inseln" und ähnliches - die Länge dieses "Ganges" nicht richtig offensichtlich wird.
    Der (Haupt-) Eingang zum Vorplatz ist sehr eng gestaltet, das ist m.M. eher ein Fehler. Dadurch fehlt bei dessen Benutzung das Gefühl vom Platz direkt in eine große "Halle" zu treten, statt dessen darf man sich durch einen - kurzen - Gang zwängen und hat dann die Rolltreppen vor sich.


    Zu den Balkone: An sich ganz nett gemacht (auch durchaus zugänglich) - wenn man darauf verzichtet hätte, die jeweils mit Mobiliar vollzustellen. Wer nicht da war: der zentrale Balkon zur Rheinseite dient dem Food Court im OG als Außenterrasse, komplett bestuhlt, die beiden anderen Balkone werden jeweils durch separate Gastronomie ähnlich genutzt.


    Zu den "Deckenöffnungen": Diese öffnen nicht nach draußen, sondern liegen zentral im Parkdeck. Über dem Parkdeck spannt sich wiederum dann das Dach; im Bereich der "Deckenöffnungen" mit fast 10 Metern Luft, da es hier sehr großflächige Aussparungen im oberen Parkdeck gibt.


    Kundenfrequenz ließ meiner Meinung nach etwas zu wünschen übrig; allerdings sind die von ECE selbst gesteckten 100.000 Besucher täglich die ersten vier Tage durchgehend doch vielleicht etwas illusorisch (das ist als Perspektive derselbe Anspruch wie MyZeil !). Die 25.000 täglich, die langfristig angesetzt sind, sind dagegen ganz locker drin.


    Vorplatz war mir zu verregnet, kann ich also nicht kommentieren :D

  • Auch ich war überrascht wie voll es B. gestern dort gewesen sein muss, als ich mir die Galerie über die Webcam angesehen habe.
    Ein sehr guter Freund war gestern dort und machte ein paar Bilder die hier gezeigt werden dürfen, mein "Auftrag" beinhaltete auch ein paar Bilder von aussen zu machen, doch leider hat die Zeit dafür wohl nicht gereicht.


    Hier die Bilder, sieht ganz wertig aus wie ich finde:








    Bilder: C. F. , Mannheim, Nutzungserlaubnis erteilt.

  • Auch ich war überrascht wie voll es B. gestern dort gewesen sein muss, als ich mir die Galerie über die Webcam angesehen habe.


    Gestern gab es ein größeres Event auf dem Vorplatz, bei dem ein paar Hochseilartisten unter anderem mit dem Motorrad auf einem Seil vom Mannheimer Hafen rübergefahren sind. Das zieht natürlich Leute, der komplette Vorplatz und Balkone der Rheingalerie waren jeweils zu den Shows voll und auch auf Mannheimer Seite wurden Teile der Kaimauer für Zuschauer bereitgestellt.
    War aber auch allgemein sehr viel los. Denke mal die 100.000er-Marke wurde wieder geknackt.


    Siehe auch z.B. http://www.wormser-zeitung.de/…kar/meldungen/9496529.htm


    P.S.: Nachtrag Besucherzahlen - am Eröffnungstag warens 96.000. Von den an diesem Tag per Auto Angereisten (6.600 Fahrzeuge im Rheingalerie-Parkhaus) stammten 28,8% aus Ludwigshafen und 12,8% aus Mannheim.

  • War am Eröffnungstag am Rhein, ca. 23.30, war echt ne coole Atmosphäre, u.a. mit der illegalen Party unter dem Schnellstraßendreieck am Schloss, die man noch von der Freitreppe vor der Rhein-Galerie gehört hat. Insgesamt eine fast schon historisch anmutende Atmosphäre; als würde endlich die Mitte entdeckt werden. Fehlt nur noch der Steg à la Millenium Bridge London an der Stelle. Dass dieser dann an einer 08/15 Mall vorbeiführen wird ist schon fast nebensächlich.