Leipziger-Platz-Thread

  • Leipziger-Platz-Thread

    Ben schrieb:

    Gilt das Eigentümerproblem nur für das Wertheim-Areal oder auch für die restl. noch freistehenden Flächen, z.B. die beiden Übergangsbauten zw. Pots. und Leipz.! Ich hoffe, die können sich bals mal eingen! Dieses Loch in der Ecke ist total ätzend!


    Die Probleme sind auf das Wertheim-Areal beschränkt.


    So sah es im August diesen Jahres aus:


    Es können also sowohl das Gebäude des AvD (Architekt Baumann & Partner) neben dem Mosse-Palais
    http://www.stadtentwicklung.be…leipz_pl/avd_persp_gr.jpg


    als auch das des DER (Architekt Rave & Partner, Berlin)
    http://www.stadtentwicklung.be…elp_ueber_leipz_pl_gr.jpg


    und das Bauwert-Grundstück an der Leipziger Straße mit den zwei Gründerzeit-artigen Patzschke-Häusern und dem daneben geplanten Glasgebäude von Grüntuch Ernst ab 2004 gebaut werden (Beschreibung siehe unten).


    Und dann sollten schon Torhaus, Stadtpalais und Kontorhaus im Bau sein (Beschreibung siehe nächste Seite):
    http://www.stadtentwicklung.be…fass_leipzpl_persp_gr.jpg



    _____________________________________
    Die geplante Bebauung auf dem sog. Bauwert-Grundstück finde ich sehr gut, sowohl die historisierende wie die moderne. :) Merkwürdig, dass ich davon noch nie gehört habe.

  • Danke! Das eine neben dem Mosse Palais sieht ja genauso aus, wie das andere neben dem Mosse Palais! Ist bestimmt so gedacht, damit die dem Mosse mit seine Kuppel nicht die Show stehlen.
    Manno, so viele Fenster! ZU viele! Da muss man ja mit Sonnenbrille und -creme in's Büro! Naja, Hauptsache der Platz existiert wieder. Die Gebäude sind zwar allesamt - außer das Mosse und Kollhoff, dass auf dem Wertheim-Areal entstehen soll - keine Glanzleistungen aber dennoch halbwegs passabel!
    Mir fällt grad ein, dass es glaub ich Probelme mit der Stabilität der U-Bahn gab/gibt! Wenn das stimmt, wird das wohl auch ein Grund sein, wieso es auch mit dem Torbau nicht weitergeht!

  • @towercat: Danke für die Bilder. Auch ich habe noch nicht viel vorher von dem sog. Bauwert-Grundstück gehört.
    Leider muß ich uns aber mitteilen, daß der AvD nicht in nächster Zeit daran denkt Bauaktivitäten zu starten (Quelle: Berliner Abendschau):mad:

  • Ben: Ich kann Dir auch nur sagen was dieser AvD-Fuzzi in dem Abendschau-Interview gesagt hat.
    Aber weißt Du mit den Bauschildern ist das so eine Sache in Berlin. Jahrelang stand an der Frankfurter Allee/Möllendorfstr. ein großes Schild für einen 32 Stöcker von SOM - passiert ist bis heute nichts. Einzig das die ECE-Projektentwicklung den Bauvorbescheid aufrecht erhält, in der Hoffnung auf bessere Zeiten.

  • Dank Dir TowerCat für Deine Arbeit!


    - Der Leipziger Platz/die Bebauung der Leipziger Straße entwickelt sich immer mehr zu meinem liebsten Projekt in Berlin.....die Entwürfe begeistern mich allesamt. Da könnte ein europäisches/internationales Musterbeispiel für modernen Städtebau entstehen.


    - Überrascht hat mich das Gebäude Nr. 12. Ohne den Text zu lesen, dachte ich bei dessen Design sofort an das historische Kaufhaus Wertheim....mein Respekt an die Architekten.


    - Besonders reizvoll ist natürlich die Wiederherstellung der alten Straßen- und Platzformen. Was lernen wir also: Die heutige Architektur ist durchaus in der Lage attraktive Strukturen hervorzubringen, sofern die Architekten die tatsächliche Absicht hegen, einen interessanten, qualitativen Stadtraum zu schaffen.


    - Frage: Was soll denn nun genau als "modernes Pendant" zu den historischen Torhäusern Schinkels am Übergang Potsdamer/Leipziger Platz entstehen?
    Auf allen bisherigen Darstellungen sind dort zwar Häuser vorgesehen, nur - was soll in diese hinein?


    Historisch:

  • Danke TowerCat - allerdings meinte ich die kleineren Torhäuser, welche man auf folgendem Bild auf beiden Seiten des Platzeinganges vom Potsdamer Platz her erkennen kann (sehen ein wenig aus wie überdimensionale Tische):


  • Sind die "Torhäuser" definitiv? Oder kann man da noch was machen? Müssen ja keine Rekos sein, aber man sollte doch wenigstens ETWAS vom alten einbringen. Immerhin stammen die Originale von Schinkel! Oder dachte man sich "Die Neue Wache sieht fast genauso aus! Dann kann auch etwas neues hier hin!"? Das die Säulen den Leuten im Weg stehen würden, wenn der Ausgang an der Straßenfront läge versteh ich ja. Der Ausgang liegt aber seitlich. Dann könnte man doch an der Starßenseite die Säulen in angedeuteter Form wiederherstellen und das Dach ist ohnehin kein Problem!

  • Mir gefallen nur die 3 Wertheim-Häuser und das Mosse! Das IVG und das KapHag sehen (live!) auch noch ganz lustig aus, aber....naja....Wenn man wenigstens nicht nur den Gelben Sandstein verwenden würde und ein Paar Farbkleckse mit eingebracht hätte, wäre der Vielfalt glaub ich schon ETWAS geholfen.
    Soll zw. dem Bundesrat und dem Züblin-Bau eigentlich auch etwas entstehen? Das sieht so nach Baustelle ohne Bauarbeiter/-geräte aus. Zaun und loser Sand.

  • Bis 2004? Das möcht ich sehen! Im Grunde finde ich den L. ja klasse. OK, die meisten Häuser mögen vielleicht Mist sein, aber welche Stadt hat schon einen 8-Eckigen Platz? Und ich hoffe, die noch fehlenden Bauten wirken in natura besser, als auf den Bildchen.


    Man hätte noch schlimmeres mit ihm anstellen können. Z.B. hätte man die Platzfläche, mit irgendwelchen künstlerischen Argumenten, quasi als Negativ nutzen können und anstatt mehrere Häuser UM den Platz, ein Riesenhaus AUF dem Platz bauen können. Das war jetzt das bekloppteste, was mit einfiel!

  • Ich glaub bis 2004 ist ja nicht wirklich der ganze Platz fertig, sondern blos der groesste Teil. Bis wirklich das ganze Achteck umbaut ist, wird es wohl noch ein oder zwei Jaehrchen laenger dauern.


    Manche Gebaeude sind ja wirklich ganz nett, aber insgesamt haett ich mir etwas mehr Abwechslung vorallem bei den Farben gewuenscht.


    Trotzdem denke ich dass der Leipziger Platz mit Sicherheit ein netter Ort zum verweilen sein wird. Die Form ist echt interessant, die Bepflanzung sieht auch huebsch aus,...also ich stell mir des scho gemuetlich vor wenn das ma fertig ist. A kleiner Biergarten irgendwo da drin waer gerade recht :D


    Aber da Mischnutzung vorgesehen ist, werden ja wahrscheinlich eh auch 1-2 Cafes reinkommen?!? Oder meint man mit Mischnutzung nur Buero- und Wohnraum?? Waer schade! Denn gerade als Kontrastprogramm neben dem Trubel des Potsdamer Platzes, waeren da a paar Cafes net schlecht. Ich mein, ich liebe den Potsdamer Platz, auch das Sony Center, aber in den Cafes da drin fuehl ich mich nicht soo wohl.


    Also von dem was ich bis jetzt gesehen hab, 6 oder 7 Punkte wuerd ich dem Leipziger Platz schon geben. Man haette einiges meiner Meinung nach schon besser machen koennen, aber auch sehr sehr vieles schlechter!!!