Bauprojekte im Gallus

  • Kleyerstraße 82: Abbruch und Neubau von 400 Wohnungen

    Serendip berichtete in #573 vom Beginn des Abbruchs und zeigte ein Foto von der Kleyerstraße. Hier kommt ein weiteres von der Krifteler Straße mit dem früheren Kühlhaus der "Gesellschaft für Markt- und Kühlhallen", bei weitem der größte Bau auf dem Areal. Derzeit wird er entkernt, wobei rustikale Lösungen gewählt wurden, um anfallenden Schutt nach draußen schaffen zu können:


    4603_kleyerstr.82_abbruch.jpg
    Bild: Schmittchen

  • Frankenallee 68-72

    Heute Montage eines Abbruch-Baggers


    dsc07097bnmjlf.jpg">


    ?postID=670834dsc07107uuk24.jpg">">


    dsc071186cj8g.jpg">


    ">

    Abzureißender Gebäudebestand vom Hinterhof in Richtung Westen (Galluswarte) aus gesehen





  • Kleyerstraße 82 / Krifteler Straße 2-30

    Vom Wohnungsprojekt der Corpus Sireo, von dem zuletzt in #580 die Rede war, zeigen Stefan Forster Architekten nun Visualisierungen. Ich habe mir erlaubt, den hübschen Aquarell-Himmel zu stutzen, damit die Bilder nicht allzu viel Platz einnehmen. Straßenansicht Krifteler Straße / Kleyerstraße:


    202011.kleyer82.sfa.1.jpg


    Von der anderen Richtung gesehen (Kleyerstraße von Osten nach Westen):


    202011.kleyer82.sfa.2.jpg


    Die Gestaltung der Rückfassaden zum begrünten Innenhof:


    202011.kleyer82.sfa.3.jpg


    Der Lageplan:


    202011.kleyer82.sfa.lageplan.jpg

    Bilder: Stefan Forster Architekten, Frankfurt


    Ein ansprechender Entwurf, der seine Masse gerade noch kaschieren kann. Um die (nicht nur) bei Forster verhassten, zur Straße heraushängenden Balkone zu vermeiden, werden die Außensitze aus breiten Erkern heraus gruppiert und damit - bis auf die Randbalkone und die des obersten Geschosses - als Loggien ausgestaltet. Das oberste Geschoss funktioniert dadurch nebenbei als ordentlicher Kopf - trotz Flachdachs und ohne Zuhilfenahme eines Staffelgeschosses. In den Erkerfüßen findet jeweils die Abschnittserschließung ihren Platz. Das Sockelgeschoss ist komplett verklinkert und mit Einzelhandel und Kita bespielt. Hübsch finde ich die eingefaltete Gebäudekante zum Pfarrer-Perabo-Platz hin mit übers Eck laufenden Fenstern und einem priviligierten Balkon für die Dachwohnung zur Ecke. In den Rücksprüngen wird es sicher ebenfalls Balkone bzw. Dachterrassen geben. Die Balkone zum Innenhof sehen eher konventionell aus, auch wenn hier teilweise wieder mit Vorsprüngen und mit farblich abgesetzten "Trennertürmen" gearbeitet wird.


    Die Projektseite der Architekten weist auf eine Planerkooperation mit Karl Dudler und Fritz Ludwig Architekten (beide aus Frankfurt) hin und dass der "umlaufend geschlossene Großblock mit schmalen rückwärtigen Flügeln bewusst Anleihen an den großstädtischen Reformblöcken der 1920er-Jahre nimmt". Auf der Projektseite werden außerdem die folgenden Eckdaten genannt: 7 Geschosse, 398 Wohnungen (+ Läden, Kita), Geschossfläche 32.400 qm, Geplante Fertigstellung 2023 (BA 1) und 2025 (BA 2). Mit der Genehmigungsplanung endet die Verantwortlichkeit der Büros, die Ausführungsplanung und anschließende Leistungsphasen scheinen von einem anderen Büro zu stammen. Möglicherweise ändert sich am Entwurf also noch etwas im Detail.


    Andere Neubauprojekte können sich einmal wieder eine Scheibe von dieser Gestaltung abschneiden. Das gilt übrigens auch für zukünftige Projekte des Bauherren dieses Projektes, der mit seinem "Inbetween" an der Wilhelm-Leuschner-Straße dem Stadtbild nicht gerade einen Gefallen tat. Ein anderes Negativbeispiel steht mit dem "Galluspark" genau gegenüber.

  • Update Kölner Straße 18-24


    Im Gegensatz zur langen Vorlaufzeit von vier Jahren (siehe Beitrag von Schmittchen #543) ist die Umsetzung dafür jetzt zügig. Zwei Ansichten von der Rückseite


    ">

    aktueller Stand


    ">

    Stand Ende September vor der Dämmung mit Blick auf das Mauerwerk

  • Update Mainzer Landstraße 176


    Vorgestellt in Beitrag #546. Der Umbau ist nun fast fertigestellt. Im Erdgeschoss soll ein Italiener einziehen, da kann man nur hoffen, dass das in CoVID-19 Zeiten realisiert werden kann. Mittelfristig könnte das mit der fußläufig gelegenen ABG Bebauung vom Güterplatz ja vielleicht Zukunft haben.


    ">

  • Frankenallee 98-102: Beginn der Abbrucharbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses Gruber

    Angekündigt von Schmittchen mit Bestandsfotos in Beitrag #442 und vorgestellt in Beitrag #467


    img_4834b1vjzb.jpg">

    Der erste Schneetag des Herbstes 2020 bietet die angemessene Stimmung für den nächsten Abriss im Gallus


    img_4839b78kzs.jpg">


    img_4837bsxkq3.jpg">

    Im Hof steht schon mal schwereres Gerät für den weiteren Abriss bereit

  • Update Abbruch Kleyerstraße 82 / Krifteler Str.

    Nachdem es hier zunächst kleinteilig im Inneren des ehemaligen Kühlhauses voranging (siehe Beitrag #581) zeigt nun der Einsatz von schwerem Gerät deutliche Veränderungen


    dsc09976iojck.jpg">


    dsc09987bkzju9.jpg">

  • Frankenallee 68-72: Verlag der FAZ plant Neuentwicklung

    Die FAZ berichtet in diesem Artikel über den Abbruch, die Nutzung und die Nachnutzung.

    Laut Artikel sollen Mitarbeiterunterkünfte und Mietwohnungen entstehen. Langjähriger Nutzer war die Redaktion Technik & Motor.

    Abriss erfolgt durch AWR.

  • Update "Mona Lisa", Mainzer Landstraße 129 (Ecke Rudolfstraße) zuletzt im Beitrag #575 von Schmittchen

    Hier ist inzwischen die Endhöhe erreicht und die Fenster sind eingebaut. Die ersten Klinker für die doch aufwendigere Fassade wurden angeliefert. Hier noch einmal der Link zum Rendering #351 vom Januar 2017


    ">

    Ansicht Rudolfstraße


    ">

    Ansicht Mainzer Landstraße


    ">

    Hier schon mal vorgefertigte Bauteile mit Klinker


    ">

    Der zu verwendende Klinker mit detaillierter Verarbeitungsanweisung

  • Update Kleyerstraße 70-72

    In unmittelbarer Nähe zum neuen Kleyerquartier gelegen haben die zwei Wohnhäuser mit 60 Wohnungen inzwischen ihre Endhöhe erreicht. Hier ein Rundgang


    dsc076220ajw1.jpg">

    Blick vom Henrix nach Südosten, Richtung Klyerstraße, im Vordergund die Rückseite des Intermarktes


    dsc07624v5jwr.jpg">

    Blick entlang der Gebäudefront Richtung Kleyerstraße

    dsc08229s2j0p.jpg">

    Blick aus der Gegenrichtung von der Schwalbacher Straße

    dsc08234atk6h.jpg">

    Blick in die Kleyerstraße Richtung Krifteler Straße


    dsc08241gpkcp.jpg">

    Blick in die Gegenrichtung. links angeschnitten der Intermarkt

  • Update Flörsheimer Straße 11-17

    Bei dem Projekt, vorgestellt von Schmittchen in Beitrag #551, war heute Kranaufbau


    ">

    aktueller Stand


    ">

    Blick in die Flörsheimer Straße in Richtung Nordosten/Frankenallee


    ">

    Blick in Richtung Mainzer Landstraße

  • Update Wings

    Seit dem letzten Beitrag #578 vor einem Vierteljahr geht es hier konsequent in Richtung Übergabe der unterschiedlichen Bauteile. Die Studiomuc serviced appartments an der Kleyerstraße gehören zum letzten Bauabschnitt, überraschen aber auf der Innenhofseite, der nach Feng Shui Kriterien angelegt werden soll, mit farbigen Elementen.


    dsc08515bi2jkq.jpg">

    Innenhof: Fassadengestaltung der Studiomuc Appartments Kleyerstraße



    dsc07856bwgjre.jpg

    Blick nach Westen in der Blickachse Adlerwerke


    dsc07859b7ek5e.jpg

  • Update Lahnstraße 17 vorgestellt von LuMo in Beitrag #476 und zuletzt Beitrag 572

    In der benachbarten Liegenschaft Lahnstraße 19 werden Dachausbauten mit Gauben im Vorder- und Hinterhaus vom gleichen Bauunternehmer durchgeführt. Bauherrschaft ist eine "Wiener Lahnstraße. 19 GbR" vertreten durch Herrn Gil Wiener


    Zitat von Bauschild

    Ausbau des Dachgeschosses zu 2 Wohneinheiten mit 9 Gauben und einer Schleppgaube. Errichten eines 2. baulichen Rettungsweges an einem Mehrfamilienhaus (Vorderhaus)
    Ausbau des Dachgeschosses zu 2 Wohneinheiten mit 9 Gauben und einer Schleppgaube an einem Mehrfamilienhaus (Hinterhaus). Errichtung von 2 Stellplätzen

    ">
    Ansicht Lahnstraße


    ">

    Durchgang zwischen Lahnstraße 17 und 19. Blick auf das Hinterhaus Nr. 19 mit Blickrichtung Kleyerstraße


    ">

    Hinterseite Neubau Lahnstraße 17. Links der Anschluss an die Nr. 19


    ">

    Blick aus der Kleyerstraße


    ">

    Ansicht des Hinterhauses Lahnstraße 19, das Anfang Februar für die Durchführung der Dacharbeiten eingerüstet wurde

  • Mainzer Landstraße 257

    Der Innenausbau, des äußerlich seit längerem fast fertiggestellten zuküftigen Hotels (#567) schreitet voran. Hier zwei Einblicke in die zukünftige Lobby:


    20210215_2111125mke7.jpg


    20210215_213022vskjg.jpg


    (Bilder von mir)

  • Danke. Lobenswert: hier werden Vollklinker statt der üblich gewordenen Riemchen verwendet. Das verkündete der Architekt des Mona Lisa im vergangenen Oktober bei Facebook, ein Foto einer Musterwand war beigefügt.