Sonstige Projekte und Meldungen

  • Der Münchener Klinikkonzern Sana möchte die beiden städtischen Kliniken Benrath und Gerresheim zu 51% kaufen und das Gerresheimer Krankenhaus sowie ein Seniorenzentrum dort komplett neu bauen. Die Stadt plant seit langem sich als Klinikbetreiber zurückzuziehen.


    Der Kaufpreis betrüge fünf Millionen, vor allem aber würde der Erwerber sich zur Übernahme von Verbindlichkeiten i.H.v. €34 Mio verpflichten - sowie zu einer Investition i.H.v. €60 Mio in den Neubau. Die Stadt wäre weder an den Investitionen, noch an möglichen Gewinnen beteiligt.


    Das Gerresheimer Krankenhaus ist ein ziemlich öder Zweckbau, dessen Ersetzung sicher nicht schaden würde. Der Standort ist aber sehr interessant. Was man für Benrath vorsieht ist dem Artikel nicht zu entnehmen. Dem Vernehmen nach wären auch hier größere Investitionen überfällig.


    Die Sache geht am 3. Mai in den Rat.

  • Zu #35: Laut RP baut Victoria seine Anbauten nun deutlich kleiner und transparenter. Der neue Entwurf wird demnächst präsentiert.

  • Kurz notiert:

    - 180.000 waren bei der DTM-Präsentation und man hält an der Idee eines Stadtrennens an Rhein und Düssel fest...


    - ...das kommt hoffentlich nicht dadurch zum erliegen, dass Joachim Erwin weiterhin mit einer Blutvergiftung im Krankenhaus liegt. Gute Besserung, workaholic.


    - Hier gibt es einen sehr guten Artikel zum Programm bei der Nacht der Museen am vergangenen Samstag. Wer nicht weiß, was das ist: Lesen und nächstes Jahr (und auch sonst mindestens wöchentlich) nach Ddf kommen.

  • Vielleicht machen die bald so eine Strecke wie die es in Monaco (oder heißt das Monte Carlo?) machen - also quer durch die Stadt.

  • Fänd eine Strecke Messe - Cecilienallee - Tonhalle - HH-Allee - und dann irgendwie weiter interessant. Also wenn so ein Ereignis statfinden soll, dann schon richtig.


    Edit: Jetzt wo ich überlege ist der F1 Kurs in Melbourne auch mitten in der Stadt, aber im Park and Stuff. Ist also doch ganz interessant, sollte der Kurs nur im Norden stattfinden. Nächtli

  • Die Cecilienallee wäre schon einmal nicht schlecht, denn ein Düsseldorfer Stadtrennen ohne eine Passage am Rheinufer kann garnicht sein. Zucker wäre auch eine Rheinquerung... dann narürlich zwei Rheinquerungen...



    Nachtrag: Der starke zweite Mann in der Düsseldorfer CDU ist mit deutlicher Mehrheit als Fraktionsvorsitzender bestätigt worden. Hier findet sich ein schöner Artikel über Bürgermeister Dirk Elbers, einen Mann der Joachim Erwin beerben könnte.

  • Hrmpf, nach Einschätzung des BKA ist Ddf nicht nur Landeshauptstadt, sondern auch die Drehscheibe für organisierte Kriminalität in NRW. :mad: (der Express-Artikel ist wie immer etwas zu lärmend) Immerhin hat man nun einige türkische Schutzgelderpresser mit gewaltigem Polizeiaufgebot festgesetzt.


    Der Leiter des Amts für Immobilienmanagement, Wilms gibt zum Ende des Monats seinen Posten ab. Damit werden aus den diversen Fehlentwicklungen in seinem Bereich (siehe #75-#78) die Konsequenzen gezogen.


    http://www.nrz.de/nrz/nrz.dues…f&auftritt=NRZ&dbserver=1


    Die Stadt sucht weiterhin nach einer Nutzer für das denkmalgeschützte Schloss Eller.

  • Laut einem Bericht der RP soll nun Gerd Willms, der Amtsleiter im Immobilienmanagement, zur Rechenschaft gezogen werden. Nach RP-Informationen wird ihm zu Last gelegt, er sei für die erhöhten Kosten von Bauprojekten verantwortlich. Wer sein Nachfolger wird ist nicht bekannt.


    Vor kurzem waren die Kosten für Oper, Schloss Eller und Paketpost aus dem Ruder gelaufen. Nachschlag - ebenfalls in Millionenhöhe - gab es vorher auch für die Tonhalle, die neue Fußgängerbrücke im Medienhafen und die Dreifachturnhalle an der Brinckmannstraße.

  • Wer heute noch Zeit hat, sollte mal einen Blick in die Düsseldorfer Bild werfen! Da steht etwas zum Sky Office und andere kommende Bauten bis 2009!

  • Habe ja nur "einen Blick" gesagt. Da steht nur was so zurzeit gebaut wird, und wann was fertig wird. Ich selber mag ja die Bild auch net besonders...

  • ^^ Das mit der Oper war ja abzusehen. Öffentliche Projekte sind ja immer ziemlich gute Geschäfte für Bauunternehmen ...

  • Laut RP könnte es demnächst grünes Licht für die Neuplanung des Geländes der früheren Gerresheimer Glashütte geben.

  • Laut Antenne Düsseldorf feierte das Neubaugebiet an der Schanzenstraße in Oberkassel an diesem Wochenende sein Richtfest. Auf dem ca. 15 Hektar großen Areal werden rund 80 Eigentumswohnungen und 26 Stadthäuser entstehen. Das Projekt hat ein Volumen von 35 Millionen Euro. Die ersten Eigentümer können schon bald einziehen. Das Wohnbaugebiet an der Schanzenstraße heißt "Neuraum" und wird von der Corpus Immobiliengruppe gebaut.

  • Telekom-Arcaden

    Laut RP von heute (leider nicht online verfügbar) plant der Kölner Investor Herbert Ebertz (auch schon verantwortlich für das Interconti), die bisher ungenutzten Arkaden im Erdgeschoß des Telekomgebäudes Ecke Königsallee / Karl-Theodor-Straße aufzumöbeln. Auf 700 qm sollen Bistros mit Terassenbetrieb und kleine Boutiquen entstehen. Die Finanzierung übernimmt der Fonds von Ebertz, im Frühjahr 2008 soll alles fertig sein.

  • ^^ fein, das Gebäude ist im Moment ein ziemlicher Fremdkörper in der Gegend.


    Die vier kleinen Bürotürme "RWI4" nahe dem Stadttor wurden 2006 für etwa € 15 Mio saniert und erstrahlen im neuen Glanz - sieht ziemlich gut aus!


    Es hat sich auch handfest gelohnt: Ein nicht näher benannter "internationaler Energiekonzern" hat zuletzt 7000m² dort gemietet.



    Nachtrag: Es war eon.