Zeil und Nebenstraßen / Konstablerwache

  • Die FNP berichtet über die verzögerte Umgestaltung der Zeil und zeigt ein Bild des beleuchteten MyZeil in der Dämmerung :eek:


    - Öffnungszeiten MyZeil: vorerst 10 bis 20 Uhr.
    - Auf der Großbaustelle wird jetzt bis zur Eröffnung in zwei Wochen rund um die Uhr gearbeitet.
    - Am Sonntag wird die Große Eschenheimer Straße vor der Tiefgaragenausfahrt neu asphaltiert.
    - Grund für die Verzögerung der Zeil-Umgestaltung ist der kalte Winter
    - Zur Eröffnung von MyZeil werden die Pflasterarbeiten unterbrochen und sollen erst in den Sommerferien wieder aufgenommen werden.
    - So lange muss eine provisorische Asphaltdecke herhalten.
    - Der westliche Pavillon soll Ende März fertig werden, der östliche im Herbst.


    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/rmn01.c.5553676.de.htm


    Die Umgestaltung der Zeil scheint sich also deutlich zu verzögern. Warum man allerdings jetzt erst mal ein paar Monate lang gar nicht weiterbauen will finde ich schon komisch, immerhin sieht die Zeil derzeit aus wie ein riesiger Flickenteppich :nono:

  • Will man ja gar nicht, so wie ich den Artikel verstehe. Nur in der Eröffnungsphase des Einkaufszentrums sollen Bauzäune entfernt werden. Der Eingangsbereich von MyZeil soll erst in den ruhigeren Sommerferien neu gepflastert werden, ansonsten wird man an anderen Stellen sicherlich bald weiterarbeiten.

  • ^^da war schmittchen schneller


    ich hab das im artikel eher so verstanden, dass die gepflasterte stelle direkt vor dem myzeil erst in den sommermonaten (vielleicht sogar nachts) gemacht wird. der rest, der ja auch noch nicht fertig ist, wird ja hoffentlich auch schon vorher weiter bearbeitet.
    das würde natürlich insofern sinn machen, dass der bereich vor myzeil recht stark frequentiert sein dürfte und sich deshalb dort der sommerferientermin nachts anbietet...

  • Das ist natürlich eine Interpretation, die auch mir besser gefällt, allerdings frage ich mich warum man vor dem Eingangsbereich nicht jetzt schon nachts oder Sonntags arbeiten kann. Das klappt bei allen anderen Gebäuden auf der Zeil doch auch - theoretisch jedenfalls, wenn es warm genug ist ;).

  • ich war zwar jetzt zwei wochen nicht mehr dort, aber den anschein nach dürfte vor myzeil im moment ja auch nachts viel los sein, wenn da rund um die uhr begaut wird.
    die anderen geschäfte auf der zeil liegen ja abends eher ruhig da...

  • Die beste Aussage ist, dass die Verzögerung durch die Frostperiode zustande kam. Ok, in Frankfurt haben wir nicht oft über einen so langen Zeitraum frostige Temperaturen, aber hätte man nicht dennoch damit rechnen müssen? Schließlich ist Winter! Auch die arbeiten an dem Pavillon haben meiner Meinung nach viel zu spät begonnen. Da hat wohl die Planung versagt und das bei einem solchen Megaprojekt. Wäre mir das in meiner Firma passiert, hätte ich die Kündigung auf dem Tisch.
    Aber jetzt freuen wir uns erstmal alle auf den 26.02.2009, dieses Datum steht auch schon in grossen Lettern an den Scheiben in der obersten Etage des MyZeil.

  • Mich wundert allerdings auch, dass aufgrund der Witterung die Arbeiten auf der Zeil hinterherhinken. Um die Ecke in der Großen Eschenheimer Strasse wurde jedenfalls munter weitergebaut und man hatte dort anscheinend keine Probleme. Aber sei's drum, keine zwei Wochen mehr dann wird MyZeil alle in seinen Bann ziehen.

  • In einem Interview mit der FR erklärt Verkehrsdezernent Sikorski, dass der Zeil-Umbau ein halbes Jahr länger dauern wird, weil gegenüber von MyZeil ein Geschäftshaus modernisiert werden soll ... H&M? Außerdem soll bereits übernächste Woche das neue Stück Fußgängerzone asphaltiert werden.


    Auch interessant: Keine Staus, keine ratlosen Autofahrer über den "historischen Tag" der Schließung der Hauptwache.

  • Über den Satz bin ich auch gerade gestolpert. Es wird aber auch Zeit, das sich auf der Seite was tut. Einige der Häuser haben schon eine passable Front, aber die Nordseite ist nun deutlich attraktiver mit Kaufhof, Zeilgalerie, MyZeil und House of Beauty.
    Gerade die oberen Stockwerke der Südseite sind ungenügend in ihrem Erscheinungsbild.

  • ...damit ist das Haus gemeint, in dem "Deichmann" und die alte "Fitness Company" Mieter sind. Auch der kleine Schlüssldiensthändler geht aus dem Haus raus und zieht gegenüber in "my zeil". Steht im aktuellen "PRINZ".

  • .... und die Zeil von unten. Wie man schon auf thomasfra's Bild erkennen kann ist man mit den Pflasterarbeiten nicht sehr weit gekommen. Der Rest wird erstmal provisorisch mit Asphalt verfüllt:



    Rechts wird, wie den ganzen Tag, "das Loch" bestaunt. Das ist echt hammerhart: Menschentrauben mit Digicams und Videokameras bewaffnet nehmen "MyZeil" auf ....




    Bilder von mir

  • Das Gebäude, das Ostend in #192 anspricht, ist Zeil 109. Damit bringt MyZeil das Umbau/Neubau-Karussell wie erwartet in Schwung. Sehr schön.


    Gizmo, Esprit wird künftig das gesamte Gebäude Zeil 121 nutzen. Das hat mir heute ein Saturn-Mitarbeiter erzählt.

  • Die Renovierung des Haus Deichmann (Zeil 109) ist zweifelsohne löblich, allerdings wäre die Zeil 111 (Zeil Passage) noch lohnenswerter gewesen. Die Konzentrieung an banalen Geschäften und reiner Zweckarchitektur ist hier besonders groß.


    Mittlerweile ist auch der Zeil Pavillion (gegenüber des MyZeil) in ein zweistöckiges Zelt eingehüllt worden, scheinbar um den Witterungsbedingungen zu trotzen.


    Außerdem lässt sich nun beobachten welche Läden des MyZeil am Donnerstag in Richtung Zeil ihre Pforten öffnen werden: Fossil, Claire's, S.Oliver und Telekom waren bisher zu sehen. Die Spannung steigt.

  • Zeilgalerie

    weiß nicht ob das hier her passt. naja jedenfalls ist die zeilgalerie neben dem "konsumloch".


    die zeilgalerie wird wohl umgestaltet. überall in der galerie hängen schilder mit "sie werden augen machen" auf der homepage http://www.zeilgalerie.de wird darafu hingewiesen dass die zeilgalerie in den nächsten monaten ihr gesicht verändern wird :cool: . . . na da bin ich mal gespannt. offensichtlich hat das neue myzeil einen enormen effekt auf die umliegenden geschäfte in sachen umgestaltung und renovierung. mehr als ich gedacht habe.



    --------------
    Beitrag verschoben.

  • Laut Petra Roth sind einige Anträge auf Fassadenerneuerung auf der Zeil bei der Stadt eingegangen (FAZ).


    Das ist auch bitter nötig! Jetzt, wo die Baustellen vorübergehend verschwunden sind und man vom MyZeil von oben auf die Zeil blicken kann, fällt wieder stärker auf wie unglaublich häßlich vor allem die Südseite der Zeil ist. Mit ein bißchen Kosmetik ist es da eigentlich nicht getan ...

  • Hoffen wir, dass auch andere Geschäftshäuser zur Abwechslung mal etwas mehr Geld als gerade nötig in die Hand nehmen, um ihre Fassaden aufzupolieren. Bis auf wenige Ausnahmen sind die leider noch nicht mal nationales Mittelmaß. Irgendwie freue ich mich ja schon diebisch, dass durch das selbst international vorzeigfähige MyZeil jetzt ein gewaltiger Zugzwang herrscht, etwas adäquates zu schaffen. Und vielleicht kriegt es Karstadt ja auch hin, diesmal einen Architekten ohne Profilneurose zu engagieren.