Europa-Center [realisiert 2018]

  • Auf der Homepage von Europa-Center gibt es ein neues Bild vom Tower. So ganz gestorben scheint das Projekt also nicht zu sein. :)

  • Zeit für ein Update!


    Mit dem Neubau geht es ziemlich schnell nach oben. Einer der Gründe dafür könnte sein, dass vorgefertigte Betonteile verbaut werden. (Diese Fertigbetonteile stehen außerhalb des Bildbereiches herum.)




  • 28.10.2012

    ^ Das verbliebene Areal reicht gerade für dieses eine Gebäude. Das derzeit gebaute hat einen gegliederten Baukörper mit 5 oder 7 Etagen - hier werden einheitlich 7 geplant. Würde man die mit der Fassadengestaltung betonte Straßenecke (erste Visualisierung) um 2 Etagen aufstocken, entstünde ein Mini-Hochhaus mit 9 Geschossen und ca. 35-40 Metern Höhe.
    An das zeitweise entworfene Hochhaus dort habe ich nicht wirklich geglaubt - in Düsseldorf gibt es bei höheren Mieten kein Hochhaus über 100 Meter mit Mietbüros. Ich bin nicht sicher, ob es in Deutschland außerhalb von Frankfurt welche gibt. Ein Mini-Hochhaus müsste dennoch drin sein.


    Ich habe heute neue Fotos gemacht:









    Das erste Foto zeigt deutlich, dass die Lage neben breiten Durchgangsstraßen und einer Auffahrt des Ruhrschnellwegs alles andere als vornehm (= Topmieten begründend) ist.

  • So- einige Impressionen von der anderen Seite ( so lernt man Essen kennen !!:lach:)



    Dieser Neubau macht auf mich einen edlen Eindruck und gefällt mir besser, als der Bestandbau:daumen:.

  • ^ Das Center ist immer noch nicht fertig, was die heute von mir gemachten Fotos viel besser zeigen - besonders auf dem dritten sieht man viele Stellen, an den noch Fassadenelemente fehlen.
    Zuerst eine Aufnahme von der Fußgängerbrücke der benachbarten U18-Haltestelle - aus dieser Perspektive hätten 9 statt 7 Etagen an einer Stelle gereicht, und das Center hätte ähnlich starke Präsenz wie die Hochhäuser dahinter:





    Fotos aus der Nähe - auf dem letzten zeigt die Visualisierung vorne einen kleinen Park, den es wohl nie geben wird:









    So ungewohnt ist der Entwurf auch wieder nicht - ich habe kürzlich zwei Lagerhallen gesehen, die mit silbrigen Platten verschiedener Tonabstufung in zufälliger Anordnung belegt wurden (eine in Mülheim, die andere in Westfalen).

  • September 2013

    Heute habe ich die Baustelle besichtigt und fotografiert - gerade wird Pflaster vor dem Haupteingang verlegt. Ein paar Fassadenelemente fehlen immer noch:





    Die gegenüberliegende Seite:



  • Die Fassade erinnert mich an eine Fassadendesign aus dem Systemhallenbau. Gerade lässt Lidl sich so eine Fasssde in Bönen anbringen, dazu ein Link ergooglet wo es um ein Baugrundgutachten auf einem Nachbargrundstück geht.www.wa.de.
    Wirklich gruselig und hässlich, aber für Lidl oder andere Verwender des Fassadendesigns eine gute Möglichkeit für ein einheitliches Corporate-Design, sollten diese im Europa-Center einziehen 😄

  • Ich fahre immer in Holsterhausen auf die 40 und komme dort vorbei.
    Das ganze wirkt scheußlich. Es ist einfach einfallslos. Es ist langweilige zweckmäßig Architektur die man versucht mit ein paar auffälligen Fassadenelement zu schmücken. Das funktioniert aber genau so wenig, wie einen alten rostigen Polo mit Rallyestreifen zu schmücken. Einzig die Farbgebung passt zu Essen. Alles nur noch grau. Scheußlich.
    Wenn man überlegt was hier mal für einen tolles Hochhaus geplant wurde und jetzt sowas. Schade. Irgendwie fehlt in Deutschland momentan der Mut.

  • Auf der Europa-Center Seite ist das Projekt immer noch gelistet. Wenn ich richtig verstanden habe handelt es sich beim aktuellen Projekt um den zweiten Bauabschnitt. In einem dritten Bauabschnitt soll dann das Hochhaus realisiert werden.