Projekt "Omniturm" Große Gallusstraße, 190 m (realisiert)

  • ^ Ja, schon in diesem frühen Baustadium wirkt der Turm sehr mächtig, da er direkt an der Straße steht. Später werden sich bestimmt einige den Hals verrenken.



    Auch die schrägen Stützen finde ich beeindruckend.


  • Jahresendstand

    Zum Jahresende hin zählt der Omniturm bereits 10 Stockwerke, die unter dem Wetterschutz hervorschauen, Platz 3 unter den 100+ Türmen die bereits über Bodenniveau sind


  • Wenn man sich die jetzt immer deutlicher abzeichnende Baumasse des Omniturmes ansieht, dann werden die recht enormen Dimensionen des HH klarer erfassbar. Ein Turm mit viel Fläche. Ein fast typischer amerikanischer Füller - aber einer mit dem gewissen Etwas an Ausdruck durch den Hüftschwung der Wohnetagen und die Auskragungen in den ersten drei Obergeschossen.
    Gut, dass sich die Fassade zurückhalten wird und nur diese zwei herausragenden Zonen dem Ganzen etwas Pfiff geben.
    Letztlich wäre ein schlichter verglaster Klotz an dieser Stelle auch in Ordnung gegangen, aber so entsteht keine Langeweile in dieser Ecke, aber auch keine Überfrachtung. Denn das FOUR wird noch jede Menge Aufmerksamkeit für sich brauchen.


    Insgesamt bin ich erstaunt und erfreut über das Bautempo. Schauen wir mal, wie es beim Cladding läuft. Hoffentlich nicht so schleppend wie beim WINX. Und ich denke, dass es nicht mehr sehr lange dauern wird, bis die ersten Fassadenteile angebaut werden.
    Ausserdem kommt recht bald der Bereich der Wohnetagen. Da sind wieder etwas aufwändigere Konstruktionen, Stützen und Züge notwendig. Also etwas weniger Tempo.


    Eine spannende Baustelle.

  • Heute werden schon die ersten Deckenzüge angeliefert, an denen ein schräger Anker für eine schräge Stütze eingegossen ist. Es geht also los mit dem Hüftschwung. Grad ist Etage 14 in Arbeit.


    Wilbert bereitet übrigens auch grad das Klettern der Kräne vor.

  • Überholt OT den MT bald?

    Ja, wirklich gutes Foto. Überhaupt werden allermeisten echt klasse Fotos eingestellt.


    Spannend finde ich die Baugeschwindigkeiten bei MT und OT. Frage ist: überholt der OT demnächst nachhaltig den MT, oder frisst der Hüftschwung dann doch zu viel Zeit?

  • Der Omniturm wird mit Aufzügen von Schindler ausgestattet, die durch ein Transitmanagementsystem namens "Port" gesteuert werden. Wenn sich "ein autorisierter Gebäudenutzer via Smartphone oder Chipkarte am Zugang identifiziert, wird ihm ein optimaler Weg durchs Gebäude bis in die gewünschte Zieletage ermöglicht: Die nahtlose Reise beginnt bereits beim Betreten des Gebäudes und der zugewiesene Aufzug steht schon bereit", wird das System in einer PM von gestern beschrieben. Für Bewohner gibt es Ergänzungen. Sie können über ein stationäres Terminal in der Wohnung oder eine Smartphone-App mit Besuchern am Eingang per Videochat kommunizieren. Mit Anklicken einer Einladungstaste "öffnen sie dem Gast die Tür und stellen zugleich den Aufzug bereit, der den Besucher automatisch in die richtige Etage bringt". Ähnliches soll Besuchern der Büromieter möglich sein: Sie "erhalten via Instant Messaging einen temporären Zugangscode, den sie bereits am Eingang zur Tiefgarage und für den Weg bis in Ihre Zieletage nutzen können."


    Der Mitteilung sind zwei sehr hoch aufgelöste Visualisierungen beigefügt, durch Klick auf die Miniaturen werden sie geöffnet:


    ........
    Bilder: Tishman Speyer

  • ^ Danke, insbesondere die Visualisierungen sind toll.


    Was mir jetzt erst bewusst wurde, ist, wie sehr auch die Nachbarn (insbesondere der Garden Tower) von dem neuen zentralen und sehr attraktiven Platz profitieren werden (auch ein Pool/Wasserbecken ist zu erkennen).


    Auch der Commerzbank Turm, dem auf dieser Seite eine leichte Hinterhofatmosphäre anhaftet(e), profitiert ungemein. Was ich mir deshalb persönlich wünschen und vorstellen könnte, wären bauliche Änderungen am Eingangsbereich des Commerzbank Turmes; vielleicht könnte man ja einen kleinen Teil der sehr breiten Treppe für ein Cafe oder Kiosk opfern. Ich denke, dass das ganz gut funktioneren könnte, jedenfalls spätestens dann, wenn das Four fertiggestellt ist. Die Passantenfrequenz wird sicherlich stark steigen.

  • Heute mal wieder ein Update, allerdings nicht von oben, sondern aus der Straßenperspektive :D


    Beindruckend wie weit entfernt die beiden Kräne im moment noch vom eigentlichen Hochhauskern entfernt sind, deshalb gehe ich davon aus, das diese erst an den ersten herauskragenden Etagen befestigt werden bevor Sie wachsen.



    Hier einmal der Blick vom Mainufer aus entlang der Neuen Mainzer Straße. schön zu sehen wie Schräg teilweise die Stützen stehen:


    Bild: https://abload.de/img/p1000366hkjqc.jpgBild: https://abload.de/img/p1000367pakaz.jpg



    Von der Taunusanlage aus blickend:


    Bild: https://abload.de/img/p1000382hijyt.jpgBild: https://abload.de/img/p1000385afjok.jpg



    Einmal ganz nah dran, hier sieht man das bereits die ersten Versogungsleitungen die an der Decke des 3. OG angebracht wurden:



    Bild: https://abload.de/img/p1000389xhjsq.jpgBild: https://abload.de/img/p1000387lojc9.jpg



    Einmal Vorder und Rückseite in der frontalen, sowie nach oben blickend von der Kreuzung Neue Mainzer Straße / Große Gallusstraße. Jetzt schon ein genialer Blick an Europas erster Kreuzung mit 4. Hochhäusern.


    Bild: https://abload.de/img/p1000390aik17.jpgBild: https://abload.de/img/p1000401uzkk5.jpgBild: https://abload.de/img/p1000431kikms.jpgBild: https://abload.de/img/p1000395bzkzo.jpg



    Wie immer sind alle Bilder durch klicken zu vergrößern.

  • Die letzten Tage hat man in den unteren Etagen weiter die Gerüste abgebaut. Nun kann man die Dimensionen des Sockels nochmal besser erfassen. Sehr massiv:




  • Danke Ahligator für die frischen Fotos. Der Sockel hat was. Das kann man jetzt noch sehr viel besser sehen. Und ich finde es mal spannend, dass ein Hochhaus nicht einfach so aus dem Boden kommt und geradewegs in die Höhe schiesst, sondern eben herausragender daherkommt, dynamischer.


    Danke Steffen für die Fotos, besonders für das Letzte. Die Vier-Türme-Kreuzung kommt gut.

  • Cool! Schön dokumentiert. Jetzt geht der Hüftschwung los.


    2 Wochen für ein Stockwerk kann man entschuldigen mit Sturm letzte Woche und Hüftschwung.

  • telesniuk


    Gerne öfter ein Update von oben. Leider schafft es Tishman Speyer wie immer nicht eine Webcam zu spendieren.


    Hier 3 Lookups (die Sonne dürfte mal wieder rauskommen):


    Bild: https://abload.de/img/01cauct.jpg Bild: https://abload.de/img/03n7u03.jpg Bild: https://abload.de/img/02vqugu.jpg


    Etwas mehr als 4m Auskragung ist kein leichtes Unterfangen. Bin schon gespannt wie man das hinbekommt...


    Ein Überblick. Er wächst. Der Omniturm wird diese Aussicht massiv verändern. Groß klickbar:



    Bilder: Adama

  • TS will keine Webcams. Aber sie schauen immer wieder gerne, wenn in Foren Bilder von ihren Projekten erscheinen. Das Bautagebuch beim TT fanden die auch toll.


    Einen kippenden Wetterschutz habe ich auch noch nie gesehen. Hab vorgestern auch auf den Treppen der CoBa gestanden und gestaunt. Sehr imposant.

  • Schräg steht auch der Wetterschutz an der Nordseite des Rohbaus. Sein Anblick übt eine gewisse Faszination aus; obwohl der Hüftschwung moderat ausfällt, wird er die vertikale Strenge seiner Nachbarn auf grandiose Weise durchbrechen:



    Bild: epizentrum (Beggi, der gleichzeitig auf dem Maintower stand, habe ich zum Schutz seiner Privatsphäre aus dem Bild geschnitten)