Rheinpark [Planung&Bau]

  • Wird das ganze tatsächlich eingezäunt und ist nur mit Eintritt zu betretten? Das wär ja wirklich eine Unverschämtheit!!! Das ganze wird mit Steuergeldern bezahlt und jetzt sollen die Bürger dafür auch noch Eintritt bezahlen ??? :cursing::cursing::thumbdown:


    Anders kann ich mir den Zaun und das Kassenhäusschen an den Eingängen beim Siegerentwurf nicht erklären...

  • Also Duisburg hat schon genug "Industriekultur" ich will das nicht schlecht reden aber das Stahlwerk in Hochfeld hatte nun keinen erhaltenswerten Charakter wie z.B. der Landschaftspark. Und es tut der Stadt auch mal gut an manchen Stellen tabula rasa zu machen und neu anzufangen wie z.B. auch beim alten Güterbahnhof.

    ich kann das gut nachvollziehen. Ich habe auch immer ein zwiespältiges Gefühl, wenn ich durch Industriedenkmäler gehe. Das ist rein subjektiv - schon klar. Aber nur die Industrie-Karte zu spielen wäre aus meiner Sicht wirklich falsch. Es ist richtig, diesen USP an einigen stellen zu kultivieren aber bitte nicht an jeder Ecke. Von daher teile ich deine Einschätzung Ruhri. Industriekultur hat immer ein wenig den Charme des alten abgranzten. Davon hat Duisburg wirklich genug. Sorry für die kleine Spitze. ;-)

  • An sich ist der Rheinpark aber wirklich klasse geworden. Das ist schon ein Big Point für Duisburg. Wenn jetzt noch weiterer Bauabschnitte folgen ist das wirklich ein Meilenstein für die Stadt. Schaut ihn euch an - wirklich sehenswert.

  • Mal eine Visualisierung des Siegerentwurfs vom Büro WBP.


    So soll es künftig am Kultushafen im Duisburger Rheinpark aussehen. Die Hänge bleiben naturnah. Serpentinartige Wege führen zum Wasser:

    2021.04.23du-rheinparork8c.jpg

    Foto: Visualisierung: WBP Landschaftsarchitekten / RR

  • ich kann das gut nachvollziehen. Ich habe auch immer ein zwiespältiges Gefühl, wenn ich durch Industriedenkmäler gehe. Das ist rein subjektiv - schon klar. Aber nur die Industrie-Karte zu spielen wäre aus meiner Sicht wirklich falsch. Es ist richtig, diesen USP an einigen stellen zu kultivieren aber bitte nicht an jeder Ecke. Von daher teile ich deine Einschätzung Ruhri. Industriekultur hat immer ein wenig den Charme des alten abgranzten. Davon hat Duisburg wirklich genug. Sorry für die kleine Spitze. ;-)

    Alles gut das ist bei deiner Heimatstadt nördlich der A40 ja nicht anders :-P

  • Übrigens für alle die sich für Duisburgs Stadtentwicklung interessieren und Lust haben ein bisschen was zu lesen: Das neue IHK Hochfeld ist auf der Duisburg Seite einsehbar, dort werden einige Maßnahmen vorgestellt, wie Hochfeld in den nächsten Jahren umgebaut werden soll. kann ich nur empfehlen! :)

  • ^^

    Die Maßnahmen sind alle samt gut sicherlich. Auch RheinPark mit RheinOrt, Theisen, der Umbau des City Wohnparks, der Um- und Ausbau des Grünenrings, etc. werden sicherlich positiv für den Stadtteil sein. Nichts desto trotz wird das mM keinen nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung des gesamten Stadtteils haben. Dazu bedürfte es glaube ich massive Eingriffe und eine viel stärkeren soziale Betreuung.