Hörde | Phoenix-West [Planung&Bau]

  • @ Nikolas

    Hm?! Ich war ja schon des Öfteren auf dem Areal und hab diese Konstrukte natürlich auch schon bemerkt, allerdings: Sollten diese so bleiben bzw. auch noch verfallen, dann ist das mein erster Kritikpunkt zu Phoenix-West. Die Hochofenanlage und das Viadukt sind meiner Meinung nach völlig ausreichend. Naja, das Areal ist groß genug, sodass ich in Zukunft einen großen Bogen um diese "Landschaftskunst" machen werde. P.S. Danke für die schnelle Antwort.

  • Gerade aufgrund ihrer Sperrigkeit steckt in diesen Resten viel Phantasie drin. Wie man sich solch einer Herausforderung stellen kann, lässt sich hier begutachten:




    Fazit: Auch wenn die von mir angeführten Beispiele in einer anderen Größenordnung spielen, denke ich, dass bei den Objekten/ Phoenix-West das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

  • Albonair-Projekt + Raith GmbH

    In diesem Beitrag ging ich fälschlicherweise davon aus, dass das Albonair-Projekt bereits in Bau ist. Dem ist nicht so. Genauer, dem ist noch nicht so. Die TZ Invest GmbH wird 6,6 Mio. € in den 3.000 m² großen Neubau investieren, den Albonair dann später beziehen wird. Baustart ist im September/Oktober 2009. Hier, eine Luftbildaufnahme, die den zukünftigen Standort auf dem Areal zeigt. Bereits im August wird übrigens die Raith GmbH, siehe hier, ihre neuen Räumlichkeiten beziehen. - Außerdem: Unter dem ersten Link gibt es noch weitere Infos zur Albonair, ein sehr interessantes Unternehmen mit fantastischen Zukunftsperspektiven. -


    WAZ


    nikolas
    Das Hotelprojekt von KZA Koschany & Zimmer Architekten von 2002 ist sehr interessant und war mir auch bekannt.:daumen: Ein ähnliches Projekt könnte aktuell nur einige Meter weiter von den ehemaligen Kühltürme entstehen, siehe hier. Auch für das Gasometer auf Phoenix-West gab es schon einen tollen Entwurf zur Neunutzung, siehe hier.

  • http://www.bilder-hochladen.net/files/big/64xa-i.jpg
    --------------------
    Hinweis der Moderation: Die Einbindung der Bilddatei wurde in einen Link geändert. Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten! Vielen Dank.


    Leider hab ich es jetzt in letzter Zeit nicht geschafft, da ich meinen Zivildienst angefangen habe und durch meine Arbeitszeit von 12-20 Uhr ist es mir aktuell nicht allzu gut möglich da nen Abstecher zu machen, aber sobald es geht werdet ihr das Ergebnis hier sehen ;).


    Jedoch hab ich ganz vergessen, was ich mir letztens angeschaut habe: Die Verbindung von Phoenix-West nach Westen hin. Auf der Grafik erkennt ihr die 2 Fußwege, die zu Phoenix-West einladen. Der obere verläuft parallel zur Emscher und ist so gut wie fertig gestellt. Wie Nick schon gesagt hat, handelt es sich hierbei um die alte Eliastrasse. In Brünninghausen stehen zwar noch ein paar Bagger, doch diese haben wohl nicht mehr allzu viel zu tun. Leider fehlte mir die Zeit entlang zu gehen und den Verlauf des Weges an der B54 anzuschauen, da ich ehrlich gesagt überhaupt keine Idee habe, wie der Fußweg da verläuft. Naja, dies werde ich dann auch mal in naher Zukunft in Erfahrung bringen. Durch diesen neuen Fußweg ist die Emscher in diesen Bereich auf beiden Uferseiten mit Fußwegen bestückt, denn neben den neuen Weg gibt es noch den alten auf der gegenüberliegenden Seite, der zur Niere (Radrennbahn) führt.


    Der 2. Fußweg ist fertiggestellt und nutzt die alte Eisenbahnlinie und führt hinter dem Wihoga vorbei. Jedoch ist die Brücke, die über die B54 führt (der Kreis) nicht geöffnet, obwohl alles fertig ist (!). Ich lief mit meiner Freundin den Weg entlang und standen auf einmal einen abgeschlossenen Bauzaun gegenüber. Auf der anderen Seite 2 Radfahrer die genau so verdutzt geguckt haben. Leider blieb beiden Parteien nichts anderes übrig umzudrehen.:nono: Warum die Brücke noch geschlossen ist, ist mehr als fraglich, hat möglicherweise damit was zu tun, dass "Phoenix-West" theoretisch noch ne Baustelle ist.


    Ich hoffe mal ein Bild vermittelt zu haben, die sich diese Ecke noch nicht allzu genau angeschaut haben.

  • Hier, ein heute veröffentlichter Artikel der Westfälischen Rundschau zum Areal. Steht soweit nichts Neues drin, deshalb erspare ich mir mal die Zusammenfassung. Ist aber trotzdem lesenswert!

  • hallo zusammen,
    ich hab mal ne frage bezüglich der auf PHOENIX West vorzufindenen Kreuzkröten und Wanderfalken. Hat jemand eine Ahnung in wie fern diese 2 Arten zu einer Aufnahme des Gebiets in das Netz NATURA 2000-Netz führen könnten? Außerdem lässt sich im FNP Dortmunds einsehen, dass nördlich der Emscher 2 Vogelgehölze sind. Handelt es sich hier wohl um Vogelschutzgebiete (nationale oder internationale??)?
    Die Fragen sind sehr speziell, aber vielleicht weiß ja jemand etwas genaueres. Danke schon mal.
    LC

  • Bestandsaufnahme 19/07/2009

    Ich möchte euch ein paar Bilder zeigen, die den aktuellen Stand auf Phoenix-West entsprechen, damit sich auch Leute ein Bild von der aktuellen Situation machen können, die nicht die Möglichkeit haben Phoenix-West zu besuchen oder noch nie auf Phoenix-West waren:


    Als kleine Einleitung das Schild mit den ansässigen Unternehmen, was beim Eingang der Konrad Adenauer Allee steht.


    Ein Bild der Laternen, die nie erwähnt werden. Dabei sind das Sonderkonstruktionen, die extra für Phoenix-West designed wurden und ich finde schon, das sie sehr chic aussehen und das "moderne" Ambiente unterstreichen. Man stelle sich nur das Areal mit üblichen Straßenlaternen vor :Nieder:.


    Die Konrad-Adenauer Allee mit Blick in Richtung Osten:


    An der Allee ist mir auch ein kleiner Schönheitsfehler aufgefallen:

    Überall sprießt das Unkraut. Ich hoffe mal, das dies in Zukunft regelmäßig entfernt wird.



    Quelle: http://www.PhoenixDortmund.de (Download --> öffentliche Pläne)


    Die Farben dienen als ungefährer Wegweiser, wo ihr euch ungefähr gerade befindet.


    Eingänge
    1. Felicitasstraße


    2.Nortkirchenstraße/B54


    3. alte Eisenbahnlinie

    Leider immernoch geschlossen und nun sogar noch mehr abgesichert. Die wohl einzige Stelle von Phoenix-West die tatsächlich abgeriegelt wurde ;).


    4. Seiteneingang von B54

    Hier wurde ein kleiner Fußweg zur B54 geschaffen. Er befindet sich hinter dem Plateau.





    Raith Head Office und Phoenix Labor
    Raith
    Also mir gefällt das Raith Office besonders gut! Wären nicht diese Orange und Gelbtöne in der Fassade, würde es sich wohl um ein langweiliges schlichtes Gebäude handeln, doch diese Farbkleckse gefallen mir super!




    Phoenix Labor
    Hier eine Liste mit den Unternehmen, die sich im Phoenix Labor niedergelassen haben:







    mst.factory


    Von der Rückwand war ich ehrlich gesagt geschockt, da muss man unbedingt nochmal mit dem Schwamm dran ;).



    Zentrum für Produktionstechnologie







    Areal um die PhoenixHalle


    Im Vordergrund ist die Kaskade zu sehen:







    Phoenix Viadukt






    Mittelteil


    Ich bin schon sehr gespannt wie sich dieses Areal entwickeln wird, leider handelt es sich um ein Stück von Phoenix West, der erst in der letzten Phase realisiert wird:






    Westteil
    Hier handelt es sich (für mich persönlich) um die Grenze zwischen dem Mittel- und dem Westteil (am Florianturm kann man sich orientieren, wo dieser Weg entlangläuft):


    Dies ist das Plateau am Eingang bei BMW. Ich war ehrlich gesagt platt als ich da oben war und diese riesige Rasenfläche gesehen habe.



    Dieser Weg befindet sich direkt hinter dem BMW Gebäude:



    Oben auf dem Plateau sammelt sich ganz schön viel Regenwasser, was tagelang nur sehr langsam abläuft. Meiner Meinung nach würde sich aber so ein kleiner See da oben richtig gut machen.


    Der Kreisverkehr der auf der Karte neben der "3" zu sehen ist. Hier können Autos nur eine Runde drehen und müssen wieder zurückfahren, bei den anderen Wegen handelt es sich um Fußgängerwege.


    Der nordwestliche Rand des Phoenix-Areals:



    Alle Fotos wurden von mir geschossen (außer der Karte).


    Ich hoffe ihr habt einen kleinen Einblick in das riesige Phoenix-West Gelände bekommen. Natürlich ist mir bewusst das ich mehrere Dinge vergessen habe, doch mehr habe ich nicht geschafft. Und außerdem muss man sich das Gelände einfach selbst angucken, es lohnt sich.


    Als kleines Finale noch ein Panoramafoto:


    2 weitere werden folgen die das Areal ein bisschen mehr betonen, jedoch muss ich diese noch zusammenschneiden.

  • BuddhaBrot

    Wirklich ganz tolle Bilder!:daumen: Ich bin beeindruckt wie sehr sich gerade der Phoenix-Park in den letzten Monaten gemausert hat. Eine Frage hätte ich: Du warst ja am Ende des Landschaftskeils. Hast du dort irgendwelche Anhaltspunkte bezüglich der Nortkirchenbrücke ausmachen können (bauvorbereitene Maßnahmen?). Der Gelder zur Errichtung wurden meines Wissens bereits vor einigen Monaten bewilligt. P.S. Ich weiß ja selbst wie groß das Areal ist. Da hast du sicherlich deinen gesamten Nachmittag "geopfert", danke dafür!!

  • Naja 90Minuten oder so waren wir unterwegs ;).


    Also auf dem Landschaftskeil sah leider nichts nach bauvorbereitenden Maßnahmen aus. Es sprach nichts dafür, das da bald was losgeht.

  • Wie versprochen reiche ich noch 2 Panorama-Fotos nach.



    Wer sich das linke Panorama anschaut, der erkennt sogar schon den Westfalentower und zwar ziemlich eindeutig.


    Da ich nun zweck Zivildienst 2 Wochen im Westfalenpark arbeite, werde ich mal schauen ob ich auf den Turm raufkomme um mir mal einen Überblick zu schaffen, den ich euch nicht vorenthalten werde ;).


    Außerdem haben wir heute das grandiose Wetter genutzt und nach einer schönen Radtour sind wir auch am Phoenix-Gelände vorbeigefahren:
    Am Landschaftskeil gibt es immernoch kein einziges Anzeichen für den Baubeginn der Nortkirchenbrücke...leider. Ansonsten ist auch im großen und ganzen alles beim alten.

  • Zentrum für Produktionstechnologie (ZfP)

    Nach Angaben des Leiters des ZfP sind bereits 70 Prozent der Flächen vermietet, Ende des Jahres rechnet man mit der Vollvermietung, siehe hier. - Zur Erinnerung: Erst im Nov. 2008 wurde das 25 Mio. € teuere und 10.200 m² große Zentrum fertig gestellt. Anfang 2009 hieß es noch: Sollten die 10.200 m² nicht mehr ausreichen, wird in direkter Nachbarschaft, auf einen 12.000 m² großen Grundstück, ein Anbau entstehen. Hört sich also stark nach einem weiteren Projekt auf Phoenix-West an. Nachdem man vor einigen Jahren mit zwei Jahrzehnten bis zur Vollvermarktung des Areals gerechnet hat, war vor einigen Monaten nur noch von 10 Jahren die Rede. Das erscheint mir durchaus machbar zu sein. Unter dem Strich sprechen wir übrigens von 10.000 neuen Arbeitsplätzen.

  • Heute war ich auf dem Florianturm und hab mal ein kleines Panorama zusammengestellt:



    Wie ihr sicherlich wisst war es heute verdammt nebelig und dementsprechend ist die Aufnahme auch, doch für einen Überblick kann man durchaus einen kleinen Blick drauf werfen.


    Vorallem fällt auf dem Phoenix Areal diese klare Struktur vom Landschaftskeit und dem restlichen Gelände auf.

  • Also bis jetzt hab ich mich ja noch nicht zum Phoenix geäußert, es wird sicherlich das beste Gewerbegebiet, welches momentan in Entwicklung ist im Ruhrgebiet, vorallem die Gestaltung der öffentlichen Flächen und Laternen ist sehr schön, allerdings werden meine Wünsche nach einem urbanes Gewerbegebiet wie ich es mir wünsche wohl leider nicht erfüllt.

  • Westropolis

    Bei Phoenix-West, oder auch TechnologieZentrumDortmund II, handelt es sich aber nicht um ein Gewerbegebiet, sondern um einen Standort zur Entwicklung von Hochtechnologien. Daher halte ich eine "Campusgestaltung" für durchaus passend. Bisher sind/werden u.a. folgende Einrichtungen/Unternehmen am Standort vertreten sein:


    MST.factory dortmund
    Raith GmbH
    Albonair
    KLASTECH
    Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund
    ZUMTOBEL


    P.S. BuddhaBrot : Danke! Wieder einmal eine schöne Aufnahme!:daumen:

  • Neubau hinter dem Labor?

    Gleich hinter dem Labor (Labor: Ein 1958 fertig gestellter Klinkerbau mit einer streng gegliederten Fassade, wurde vor wenigen Jahren aufwendig umgebaut und saniert.), gelegen an einer Parallelstraße der Konrad-Adenauer-Allee, ist ein weiteres Bürogebäude in Planung. Realisiert werden soll das Projekt laut "Schamp & Schmalöer" in 2010. – Die Bebauung des Areals gewinnt immer mehr Dynamik. Definitiv sind drei Projekte ab Ende 2009 / Anfang 2010 u/c. Für den jetzt geposteten Entwurf lege ich meine Hand aber nicht ins Feuer. Anders verhält es sich allerdings beim Stadtvillen-Projekt von "Schamp & Schmalöer", siehe hier. Dort haben die bauvorbereitenden Maßnahmen schon begonnen. -



    Quelle: Architekten Schamp & Schmalöer

    Einmal editiert, zuletzt von Nick () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Wieviel Prozent des Areals sind denn inzwischen an den Mann, bzw. an das Unternehmen gebracht? Ich bin mir durchaus bewusst, dass das nicht von heute auf morgen geht. Schließlich ist die Botschaft, dass man in Dortmund als Unternehmen der IT-Branche super Bedingungen findet, leider noch nicht bei jedem angekommen. Aber ein bisschen verloren sieht das Areal ja doch schon noch aus. Dortmund-Project gescheitert würde ich aber auf keinen Fall sagen!


    Der Entwurf gefällt mir sehr gut. Fügt sich super in den Bestand ein. Die weißen Panele an den Fenstern finde ich aber ein wenig "unmutig". Dunkelblau wie am Labor hätte mir gut gefallen.

  • morgenabend - Dortmunder Theaternacht

    morgenabend - so ab 21:15 Uhr geht es los auf Phoenix West


    auf mehrere Bühnen gibt es die Theaternacht


    eine ausgezeichnete Gelegenheit das Schalthaus kennenzulernen.


    Die freie (Theater/Tanz) Szene in Dortmund möchte dieser Ort gerne als neuer Kulturstandort etablieren.


    Ich lade euch also alle recht herzlichst ein. Ich ("wir) werde mit einer Gruppe "wilde" Frauen einen Neuseeländischen Kriegstanz performen. (so um 21:30 Uhr)

  • @Strukturwandler

    Ursprünglich kalkulierte die LEG mit einer Vollvermarktung im Jahre 2020. Mittlerweile geht sie davon aus, dass das Ziel bereits 2016 erreicht wird. Im Hinterkopf habe ich, dass 20 Prozent der Flächen bereits vermarktet sind - müsste irgendwo im Thread stehen, hab ich aber auf die Schnelle nicht gefunden. - Der Kernbereich, also das Technologie-Zentrum II, ist relativ überschaubar. Mittig der Konrad-Adenauer-Allee gibt es sogar schon ein kleines aber feines Cluster (u.a. MST.factory, Raith). Durch den Entwurf aus #117 dehnt sich das Cluster nun in Richtung des "Zentrums für Produktionstechnologie" aus. Gleich östlich neben dem Zentrum beginnen ab nächsten Monat die Arbeiten zu einen 6,6 Mio. € Projekt, siehe hier. Zudem sind noch drei spannende Projekte im Köcher, bei denen der Baustart noch offen zu sein scheint: Das KAA10 + KAA12 (Baubeginn laut "Schamp & Schmalöer" 2009/2010, siehe Visualisierung) und die Phoenix-Arkaden. Mit den bereits feststehenden Projekten ergibt sich ein zufrieden stellender Zwischenstand, so dass ein früherer Termin durchaus realistisch zu sein scheint.



    Quelle: Schamp & Schmalöer


    @-Berry-
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß und eine gelungenen Auftritt.